Kategorie: Vollverstärker, CD-Player

Systemtest: Block V250, Block C250


Geheimtipp

Vollverstärker Block V250, Block C250 im Test , Bild 1
8371

Aufmerksame Leser erinnern sich sicher an die Marke „Audioblock“ aus dem niedersächsischen Oldenburg. Das Marken-Debüt gab 2009 die 100-Serie, welche mit tollem Klang, exzellenter Verarbeitung und sensationell günstigem Preis verblüffte. Nun legen die Oldenburger nach und bieten einen weiteren Preishammer. Hier der weltweit erste Exklusivtest der neuen 250-Serie von Audioblock.

Schon mit der 220-Serie verblüffte Audioblock im Jahre 2009 mit einer günstigeren Variante der hochwertig verarbeiteten 100er, allerdings in etwas bescheidenerer Optik, sprich weniger elegantem Design und ohne Gehäuse aus massivem Aluminium. Auf vielfachen Wunsch der Kundschaft bietet Audioblock nun mit der 250er-Linie eine grundsolide HiFi-Serie an, die technisch und optisch der 100er-Linie nahesteht, preislich jedoch mit unter 200 Euro pro Komponente die Nachfolge der beliebten 220er-Linie antreten will. 

250er-Serie 


Bei Auspacken des Vollverstärkers V250, CD-Players C250 und RDS-Tuner R250 fällt sofort die massive Aluminium- Front aller drei Geräte auf. Sie verleiht den mit etwa 6 cm Höhe recht flachen Geräten zusammen mit den dezenten Bedienelementen sowie dem blauen Displays eine edle Optik.

Vollverstärker Block V250, Block C250 im Test , Bild 2Vollverstärker Block V250, Block C250 im Test , Bild 3Vollverstärker Block V250, Block C250 im Test , Bild 4Vollverstärker Block V250, Block C250 im Test , Bild 5
Der Gehäuseaufbau der Komponenten ist angesichts ihrer Preisklasse (jeweils 199 Euro!) erstaunlich massiv und schwer, alle Gehäuse bestehen aus Metall, klappern nicht und alle Knöpfe, Regler und Anschlüsse machen einen sehr anständigen, soliden Eindruck. Beim Öffnen des Deckels vom Vollverstärker V250 fallen der in dieser Preisklasse ungewöhnlich große Ringkerntrafo, eine sauber bestückte Platine mit diskret aufgebauter Endstufen-Elektronik und ausreichend dimensionierte Kühlkörper auf. Der mit rund 2 x 61 Watt kräftig bemessene Verstärker zeichnet sich zwar nicht durch technische Raffinessen aus, wurde aber nach altbewährter Manier sorgfältig aufgebaut. In dieser Preisklasse muss man vergleichbar aufgebaute Produkte erst mal suchen und finden. Selbst an der Ausstattung wurde nicht gespart: Fünf analoge Cinch-Eingänge plus ein Phono- MM Anschluss stehen auf der Rückseite parat. Ein Kopfhörer-Anschluss sowie eine System- Fernbedienung vervollständigen die Featureliste des V250. Mit dem CD-Player C250 und dem RDS-Tuner R250 bietet Audioblock die optisch passenden Zuspieler an. Alle üblichen Funktionen findet man am Tuner und am CD-Player: MP3- und CD-R/CD-RW-Wiedergabe sowie 30-fach- Senderspeicher reichen völlig aus. Als zusätzlichen Komfort bietet der C250 eine USB-Buchse auf der Gerätefront, die Musik vom USB-Stick oder von Festplatte abspielen kann. Ach ja: Fast hätte ich vergessen zu erwähnen, dass der neue RDS-Tuner auch über einen Empfänger für das digitale DAB+ verfügt – praktisch rauschfreier Radioempfang ist mit diesem Tuner problemlos möglich.

Labor und Praxis


Im HIFI-TEST-Messlabor leisten sich die preiswerten Audioblock Komponenten keine Ausrutscher. Verzerrungen, Rauschen, Kanaltrennung Dämpfungsfaktor sind mehr als O.K., lediglich der Phono- Eingang des V250 ist für anspruchsvolle Vinyl-Liebhaber eher eine Übergangslösung. Aber immerhin ist dieser Anschluss vorhanden – für diese Preisklasse nicht unbedingt üblich. Im Hörraum durften die Audioblock- Komponenten schließlich an unseren Referenzlautsprechern zeigen, was in ihnen steckt. Beachtlich, was aus der preiswerten Kombi ertönt, die 250er können sogar richtig „Gas geben“. Übertreibt man die Lautstärke nicht zu sehr, spielt der V250 im Bass knackig und druckvoll und liefert brillante Höhen. Gegen eine zum direkten Vergleich aufgebaute, deutlich doppelt so teuere HiFi-Kombi musste die Audioblock- Anlage kaum Abstriche machen. Nicht ganz so perfekt platzierte Stimmen, etwas weniger Präzision und leicht verringertes Spektrum der Klangfarben sind aber sicher ein fairer Kompromiss gegen einen mehr als doppelt so teuren Gegner. 

Fazit

Die neue 250er-Serie von Audioblock ist äußerst preiswert, doch bei Weitem kein „Billigprodukt“. Alle Komponenten sind ernst zu nehmende HiFi-Komponenten zum anspruchsvollen Musikhören und der perfekte Einstieg für Musikliebhaber mit nicht ganz so prall gefülltem Geldbeutel. Dazu ist die 250er beachtlich gut verarbeitet und besticht mit ihrem schlichten, geradlinigen Design. Wer eine optisch ansprechende, alltagstaugliche und gut klingende HiFi-Anlage sucht, ist mit V250, C250 und R250 bestens beraten. Mehr Klang fürs Geld wird man nur schwer finden. 

Preis: um 199 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Vollverstärker

Block V250

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

09/2013 - Michael Voigt

Preis: um 199 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

CD-Player

Block C250

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

09/2013 - Michael Voigt

Bewertung: Block V250
Klang 70%

Labor 15%

Praxis 15%

Ausstattung & technische Daten: Block V250
Vertrieb Audioblock, Oldenburg 
Telefon 0441 39069110 
Internet www.audioblock.com 
Ausstattung
Ausführung Front Aluminium silber oder schwarz 
Klangregelung / Kopfhörer-Ausgang Ja / Ja 
Fernbedienung Ja 
Messwerte
Abmessungen (B x H x T in mm) 430/75/280 
Gewicht (in kg) 5.1 
Leistung (8 Ohm) 2 x 45 W 
Leistung (4 Ohm) 2 x 61 W 
Klirrfaktor (1kHz, 5 W in %) 0.09 
Rauschabstand 87 
Kanaltrennung (A in dB) 58 
Dämpfungsfaktor 60 
Stromverbrauch Standby / Aus / 5 Watt (in W) 0,5/0/53 
Cinch / Phono MM / Tape-out 5/ Ja / Ja 
Kurz und knapp:
+ Preis-Leistung 
+ Phono-Eingang 
+ Systemfernbedienung 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Bewertung: Block C250
Klang 70%

Labor 15%

Praxis 15%

Ausstattung & technische Daten: Block C250
Vertrieb Audioblock, Oldenburg 
Telefon 0441 39069110 
Internet www.audioblock.com 
Messwerte
Abmessungen (B x H x T in mm) 430/75/280 
Gewicht (in Kg) 3.2 
Rauschabstand (A) (in dB) 81 
Kanaltrennung (A in dB) 80 
Klirrfaktor (1 kHz, 0dB) (in %) 0.02 
Stromverbrauch (Standby / Aus / Betrieb) 0,4/0/9 
Ausstattung
Ausführungen Front Aluminium silber oder schwarz 
kompatibel mit CD/CD-R/CD-RW/MP3 
Fernbedienung Ja 
Anschlüsse USB-Eingang / 1 x Cinch analog-out / 2 x digital-out (optisch & elektrisch) 
+ USB-Front-Buchse 
+ Systemfernbedienung 
+ Preis-Leistung 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 11.09.2013, 15:55 Uhr
343_0_3
Topthema: DIE MUSIKTRUHE IST ZURÜCK
DIE_MUSIKTRUHE_IST_ZURUeCK_1653903009.jpg
Anzeige
Der neue Allrounder: Scaena Phono MT.

Ein praktischer Allrounder für Ihr Wohnzimmer. Das Möbel sorgt für eine sichere und praktische Unterbringung ihres Plattenspielers. Zudem ist genügend Platz für die Audio-Video-Anlage, einem Center Speaker oder einer Soundbar geboten.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik