Kategorie: Vollverstärker

Einzeltest: Cyrus One


Smartphone trifft Vinyl

Vollverstärker Cyrus One im Test, Bild 1
13621

Smartphones sind vielseitig, doch bei der Musikwiedergabe brauchen die Taschencomputer ganz klar Hilfe. Ein Verstärker wie der Cyrus One kommt da genau richtig und kann noch wesentlich mehr.

Wer wie ich selbst erst im letzten Viertel des letzten Jahrhunderts oder später geboren wurde, gehört zu einer Generation, die im Grunde äußerst technikaffinn ist. Computer und ihre Bedienung stellen keine besondere Herausforderung dar, weit verbreitete Programme zu bedienen oder sich in neue Systeme einzuarbeiten, fällt leicht, und der Verzicht auf technische Helfer kann schon einmal zu dem einen oder anderen Problem führen. Das bedeutet eigentlich auch, dass digitale Musikwiedergabe nicht nur bekannt ist, sondern praktisch als Standard gilt. Die ersten Geräte zur Musikwiedergabe waren meist CD-Player, wenn nicht sogar MP3-Player oder Smartphones. Audio ist allgegenwärtig und für viele beinahe selbstverständlich.

Vollverstärker Cyrus One im Test, Bild 2Vollverstärker Cyrus One im Test, Bild 3Vollverstärker Cyrus One im Test, Bild 4Vollverstärker Cyrus One im Test, Bild 5Vollverstärker Cyrus One im Test, Bild 6
Schade also, dass trotzdem meist verpasst wird, das Klangpotenzial des eigenen Smartphones auch auszunutzen, denn anstelle von richtigen Lautsprechern werden oft einfach die im Gerät verbauten Treiber zur Ausgabe verwendet. Begeisterung für Musik ist also da, man braucht nur auch das richtige Werkzeug. Cyrus möchte mit seinem neuen Vollverstärker nun genau die Leute ansprechen, die Musik lieben, aber nicht sofort Tausende von Euro für eine gigantische HiFi-Anlage ausgeben wollen. So nennt sich das Gerät schlicht One und zeigt damit die Richtung auf, in die es hier geht: Ein Gerät für alles. Im typischen Halbformat, das die Engländer auch bei ihren Einzelkomponenten verwenden, benötigt der Verstärker nicht besonders viel Platz, auch wenn er aufgrund seiner doch recht großen Tiefe auch nicht unbedingt für den Schreibtisch geeignet ist. Egal wo er aber nun ein Plätzchen findet, optisch macht der One durchaus etwas her. Das typische Cyrus-Design wurde deutlich abgeändert, so dass nun eine gerade, glänzend schwarze Front das Gerät ziert. Um die beiden großen Drehregler herum, die zur Auswahl der Quelle und zum Einstellen der Lautstärke dienen, ist eine Reihe LEDs eingebettet, die in hellem Weiß erstrahlen und dem One so einen schicken modernen Touch mit dem gewissen Etwas verleihen. Die Regler selbst sind mit einer Soft-Touch-Oberfläche bezogen, die sich angenehm anfasst. Jedoch könnten die beiden großen, leichtgängigen Bedienelemente vielleicht ein wenig mehr Widerstand gebrauchen. Doch meist wird man zum Bedienen eh die kompakte Fernbedienung verwenden, oder sogar die kostenlos verfügbare App, mit der sich ebenfalls Eingänge und Lautstärke regeln lassen. Für deren Verwendung muss lediglich die Bluetooth-Verbindung aktiviert sein, mit deren Hilfe dann endlich auch Musik vom Smartphone mit der nötigen Hi-Fi-Finesse versehen werden kann. Zwar besteht das Gehäuse des One fast vollständig aus Metall, doch da die Antenne in der Kunststoff front des Gerätes verbaut wurde, kann man auf herausragende Elemente verzichten. Dank verlustfreier Übertragung mit AptX-Zertifizierung braucht man bei der Übertragung der Daten nicht in die Zeiten totkomprimierter Musikformate zurückzufallen. Einmal mit dem One gepairt, können CD-Rips in voller Auflösung wiedergegeben werden, ebenso wie die Songs von Internetdiensten oder die richtige App vorausgesetzt, Alben auf Netzwerkspeichern. Ein schlankes Anlagenkonzept also, das trotzdem moderne Möglichkeiten bietet. Doch auch Analoges verarbeitet der One natürlich gerne von bis zu vier verschiedenen Quellen, wobei Cyrus dem Verstärker sogar ein echtes MM-Phonomodul spendiert. Schließlich ist auch der Vinyl-Trend ungebrochen, selbst bei denen, die schon ohne Plattenspieler groß geworden sind. Der Verstärker selbst gibt sich dann hingegen doch recht digital, denn hier sorgt eine Class-D-Endstufe für eine gehörige Portion Leistung. Fast 160 Watt liegen an den Lautsprecherklemmen an, die sogar im Bi-Amping-Betrieb verwendet werden können. Ausreichend also, um eine Vielzahl möglicher Lautsprecher zu betreiben, wobei die automatische Impedanzerkennung des One den Leistungsbedarf passend zum angeschlossenen Schallwandler reguliert. Aufstellen, anschließen, Musik hören. So einfach kann es manchmal sein. Versorgt wird der Verstärker von einem enorm groß dimensionierten Ringkerntransformator, der insgesamt 13 verschiedene Sektiones des Gerätes separat mit Energie beliefert. Dies gilt auch für den integrierten Kopfhörerverstärker, der vollkommen autonom arbeitet. Hier sorgt dann ein Class-AB-Modul für die nötige Performance am 6,3-Millimeter-Ausgang des Gerätes. Wird ein passender Kopfhörer angeschlossen, schaltet sich der Class- D-Verstärker für die Lautsprecher vollständig ab. Trotz des Fokus auf moderne Wiedergabe verlor man bei Cyrus nicht den Blick für hochwertige Audiotechnik. Klanglich schafft es der One genauso zu überzeugen wie auf dem Papier. Die Dateiwiedergabe per Bluetooth-Verbindung funktioniert wunderbar, und Alben vom Smartphone entwickeln ihren vollen Sound. Sehr dreidimensional und räumlich umschließt einen die Musik praktisch, was besonders bei Live-Aufnahmen und Orchestern zu beeindrucken weiß. Anders als viele Bluetooth-Aktivlautsprecher, die auch gerne mit dem Smartphone verwendet werden, erliegt der One nicht der Versuchung, um jeden Preis möglichst viel Bass zu entwickeln. Stattdessen geht der Verstärker mit Bedacht an die Tieftonwiedergabe, entwickelt kernigen Punch, wo es sein soll, und hält sich zurück, wenn die präzise Hochtonwiedergabe eher im Vordergrund zu stehen hat. Der One ist also eine hervorragende Möglichkeit, auch vom Smartphone aus wunderbar Musik zu hören. So gibt es hier eine kompakte Anlage, die nicht die Welt kostet, trotzdem groß aufspielt und dank guter Anschlussmöglichkeiten bei Bedarf einfach erweiterbar ist.

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Fazit

Mit dem One hat Cyrus einen Verstärker geschaffen, der auch der digitalen Generation die Vorteile von echtem HiFi zeigen kann. Ausreichend Leistung, flexible Anschlussmöglichkeiten und ein packender Sound werden in ein modernes Design verpackt. Egal ob Smartphone oder Plattenspieler, der One weiß zu überzeugen.

Preis: um 995 Euro

Vollverstärker

Cyrus One


04/2017 - Philipp Schneckenburger

 
Ausstattung & technische Daten 
Preis: um 995 Euro 
Vertrieb: Bellvue Audio, Unna 
Email: 02303 305018 
Internet: www.bellevueaudio.de 
Abmessungen (B x H x T in mm) 220/85/390 
Leistung 4 Ohm (in Watt): etwa 157 Watt an 4 Ohm 
Leistung 8 Ohm (in Watt): etwa 95 Watt an 8 Ohm 
Eingänge: Bluetooth, 
Ausgänge: 2 x Lautsprecher Stereo (für Bi-Amping), 
Unterstützte Abtastraten: PCM bis 44,1 kHz, 16 Bit 
checksum Mit dem One hat Cyrus einen Verstärker geschaffen, der auch der digitalen Generation die Vorteile von echtem HiFi zeigen kann. Ausreichend Leistung, flexible Anschlussmöglichkeiten und ein packender Sound werden in ein modernes Design verpackt. Egal ob Smartphone oder Plattenspieler, der One weiß zu überzeugen. 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 26.04.2017, 15:03 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik