Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Vollverstärker

Einzeltest: Elipson Music Center BT HD Chrome Cast B-1 Edition


Runde Sache

15858

Viele HiFi-Systeme schwanken zwischen optischer Tristesse und dramatischem Inszenierungswahn. Elipson möchte mit dem Music Center BT HD Optik und Sound in Einklang bringen.

Gerade im Gegensatz zu hochwertigen analogen Komponenten wird gerne behauptet, dass digitales HiFi in Sachen Optik nichts zu bieten habe. Das stimmt so zwar nur teilweise, doch die Anzahl an Geräten, bei denen das Design deutlich funktionaler gestaltet ist als zum Beispiel bei einem großen Röhrenverstärker, ist hier deutlich höher. Moderne HiFi-Systeme kommen mittlerweile schon mit wenigen kleinen Platinen aus, die man auch in einem simplen Metallkasten unterbringen kann. Display und Tasten sind dank App-Steuerung prinzipiell unnötig, da sich die komplexen Systeme mit dem Finger am Bildschirm oft wesentlich benutzerfreundlicher bedienen lassen als mit einer Fernbedienung oder ein paar Tasten. Doch so trist wie das Bild von modernem HiFi hier teils gemalt wird, ist es keineswegs, denn so mancher Hersteller lässt seinen Fokus in zunehmendem Maße wieder auf das Design seiner Geräte wandern. Gute Technik und schöne Optik dürfen also gerne Hand in Hand gehen, so wie das besonders bei der französischen Firma Elipson der Fall ist. Bereits die Lautsprecher des Herstellers sind stets ein Hingucker, denn sie unterscheiden sich deutlich von praktisch allen anderen verfügbaren Modellen. Die kugelförmigen Planet-Boxen, die auf schmalen Ständern stehen oder sogar hängend angebracht werden, fallen überall auf.

Auch der Bluetooth-Lautsprecher Nomad mit seiner elliptischen Form wirkt erfreulich unangepasst. Gleiches gilt für das Elipson Music Center BT HD, das der Abneigung des Herstellers gegenüber Kanten genauso Respekt zollt wie die Schallwandler. Dementsprechend weit entfernt von einem schnöden Kasten gibt sich das System, denn das Gehäuse des Music Center ist kreisrund. Vollständig in Schwarz gehalten, von den Schriftzügen und dem Firmenlogo an der Oberseite einmal abgesehen, erwacht das Gerät erst beim Anschalten zum Leben. Erst dann nämlich erstrahlt die Dot-Matrix Anzeige an der Front in hellem Licht und auch die so oft vermissten Tasten zur Bedienung geben ihre Unsichtbarkeit auf. Direkt darüber wartet ein schmaler Schlitz auf die Zufuhr von CDs. Das Slot-in-Laufwerk des Music Center zieht Alben in Reichweite eigenständig ein, bevor ein Tippen auf die Play-Taste den Spielbetrieb startet. Die sanfte Berührung des leuchtenden Symbols wird mit einem leisen Klicken und einem kurzen Aufblitzen der gedrückten Schaltfläche bestätigt, so dass das fehlende haptische Feedback adäquat ersetzt wird. Trotz der runden Abdeckung des Displays ist die eigentliche Anzeige gerade, so dass sie sich auch aus einem Winkel noch ablesen lässt. Track und Zeitangabe übermitteln den Status des CD-Players durchgehend, während die Lautstärke nur bei einer Veränderung angezeigt wird.

Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung
8er Super-Set: Klangtest CDs

Preis: um 1000 Euro

Elipson Music Center BT HD Chrome Cast B-1 Edition


-

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 06.07.2018, 14:55 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages