Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
39_0_3
Kinofeeling_fuer_Zuhause_1505378923.jpg
Kinofeeling für Zuhause Rabatte für das perfekte Heimkino

Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Vollverstärker

Einzeltest: McGee Legend


Newcomer

14088

Als Anbieter von HiFi-Produkten ist die Marke McGee bis vor einigen Monaten noch nicht in Erscheinung getreten. Doch nun ist sie da: die neue HiFi-Linie vom Newcomer McGee. Wir haben den Hybrid-Verstärker McGee Legend als erste Redaktion zum Test erhalten.

Genau genommen ist McGee ja gar kein Newcomer, denn schon seit einigen Jahrzehnten ist die Marke in Sachen Sound unterwegs und dürfte zumindest den Hobby- und Profimusikern unter uns bekannt sein. Denn unter diesem Namen wurden bereits seit den 80er-Jahren professionelle Verstärker und PA-Lautsprecher entwickelt und gefertigt. Neben einigen anderen bekannten Marken wie Vincent, Thorens oder Dual gehörte McGee zum Elektronik-Anbieter Sintron aus dem süddeutschen Iffezheim. Dort wurden diese Produkte auch entwickelt, nur die Fertigung wurde aus Kostengründen wie bei den meisten Marken nach Fernost verlagert. Allerdings wurde es Anfang der 2000er-Jahre ruhig um McGee, bis Sintron-Chef Uwe Bartel auf die naheliegende Idee kam, die Marke unter reinen HiFi-Gesichtspunkten wieder aufleben zu lassen. Dabei war von Anfang an klar, dass McGee-Produkte den eher lifestyle-orientierten Musikfan ansprechen sollen und eine zeitgemäße Ausstattung für das Thema Musikstreaming erhalten.

McGee Legend

Praktisch noch fabrikwarm und als erstes verfügbares Muster bei uns eingetroffen ist der Röhren-Hybrid-Vollverstärker Legend. Hybrid deswegen, weil für die klangentscheidende Vorstufen-Sektion des Verstärkers auf echte Röhrentechnik gesetzt wurde, die für die bei HiFi-Liebhabern so begehrte Wärme im Klang sorgen soll. Abgesehen davon sehen sanft glimmende Vakuum-Röhren einfach toll aus, und daher werden diese beim McGee Legend auch prominent auf der Oberseite des Verstärkers in Szene gesetzt. Für die Hochstromverstärkung in der Leistungssektion arbeitet im Legend schließlich die bewährte Transistortechnik, die für eine Ausgangsleistung von etwa 82 Watt pro Stereokanal sorgt. Die für einen Röhrenamp typischen, etwas höheren Verzerrungswerte (ca. 0,16 %) sind absolut harmlos, denn bei Röhren handelt es sich hauptsächlich um harmonische Verzerrungen zweiter Ordnung, die in dieser Größenordnung klanglich absolut unbedenklich sind. Mit einem Rauschabstand von 92 dB und einer Übersprechdämpfung von 60 dB liegt der McGee Legend auf der absolut sicheren Seite. Absolut vertrauenerweckend ist auch die Verarbeitungsqualität des Hybrid-Verstärkers, dessen Gehäuse aus massiven Aluminium-Platten besteht.

Auch der Schutzdeckel, der die Vorstufenröhren vor Beschädigungen bewahren soll, ist aus Metall gefertigt – insgesamt bringt der kompakte Verstärker satte 7,5 Kilo auf die Waage. Ein nettes Feature ist die abschaltbare, blaue Beleuchtung der Acryl-Scheiben, die das „Röhren- Oberdeck“ umrahmen. Dies sorgt für ein weiteres Farbenspiel im Betrieb, denn das Auge hört ja bekanntermaßen mit.


Preis: um 700 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
McGee Legend

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Michael Voigt
Autor Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 15.07.2017, 14:57 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages