Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
239_20160_2
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Topthema: Block SR-200 MKII Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1617103276.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Kategorie: Vollverstärker

Einzeltest: Micromega MyAmp


Zauberwürfel

10571

Kleine Vollverstärker mit eingebauten DAC werden immer beliebter, denn egal ob für Computer Audio oder in Kombination mit vollformatigen Geräten: Zu viel Power in kleinen Gehäusen kann eigentlich niemand nein sagen.

Die französische Firma Micromega hat sich, wie der Name schon andeutet, auf HiFi-Geräte spezialisiert, die absolut nicht in die Fraktion der Regalböden durchbiegenden Audiomonster gehören, sondern mit wenig Platz auskommen. Neben dem kleinen D/A-Wandler MyDAC und dem Kopfhörerverstärker MyZic (siehe HiFi einsnull 4/2013) bietet die My-Serie der Firma tatsächlich auch einen Vollverstärker im Kleinformat, der den DAC gleich mit an Bord hat. Das hat allerdings auch zur Folge, dass das Gehäuse des MyAmp getauften Systems nicht ganz das gleiche Format besitzt wie die anderen Geräte, denn Kompaktanspruch hin oder her, manche Dinge brauchen einfach ihren Platz, und so musste der MyAmp dann doch ein wenig in die Höhe wachsen, um alle Funktionen unterzubringen. Trotzdem beschränkt sich der kleine Würfel mit Maßen von gerade einmal 14 Zentimeter Breite und etwa sieben Zentimeter Höhe. Immer noch klein genug also, um bequem neben dem Computer oder im Regal Platz zu finden. Vom Design her erkennt man den MyAmp trotz des geringfügig aus der Reihe fallenden Formates sofort als Micromega. Abgerundete Gehäusekanten und die markante Einbuchtung, die sich in der Mitte der Front von oben nach unten zieht, bringen ein wenig Schwung in das Äußere.

22
Anzeige
ELAC Solano Serie: Höchstes Klang- und Verarbeitungsniveau
qc_stereo-schraeg_1610370357.jpg
qc_Solano_Claim_Text_2_1610370357.jpg
qc_Solano_Claim_Text_2_1610370357.jpg

>> Mehr erfahren

Anders als die Lautstärkekontrolle des MyZic befindet sich hier jedoch kein Drehregler, der für die Bedienung zuständig ist, sondern eine Reihe von LEDs, die lediglich den momentanen Schalldruck anzeigen. Der MyAmp setzt zur Auswahl von Lautstärke und Quellen auf eine Reihe unauffälliger Tasten an der rechten Seite oder auf die kleine Fernbedienung, die dem Gerät beiliegt. Damit kann man dann auf eine recht beachtliche Anzahl von verfügbaren Quellen zugreifen. Gleich drei analoge Geräte können an die Cinch-Buchsen gehängt werden, dazu kommt ein optischer Toslink-Eingang, über den zum Beispiel auch Fernseher oder Spielekonsolen mit dem MyAmp verwendet werden können. Wobei der Subwoofer- Ausgang hier noch für etwas mehr Tiefton sorgen kann. Alternativ funktioniert natürlich auch die digitale Datenübertragung am koaxialen S/PDIF-Eingang oder der für Computer- Audio-Enthusiasten wohl wichtigste Anschluss, eine USB-B-Buchse. Smartphones und Tablets verbindet man am einfachsten per Bluetooth mit dem MyAmp, wobei man dank AptX-Protokoll selbst bei der Musik für zwischendurch nicht auf die nötige Portion Qualität verzichten muss. Jeder Eingang erhält ebenfalls eine Status-LED, die auf der rechten Seite des Kunststoff gehäuses Platz findet. So kann man auch aus ein paar Metern Entfernung noch gut interpretieren, welche Quelle gerade genutzt wird.

Preis: um 500 Euro

Micromega MyAmp


-

Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 07.03.2015, 10:02 Uhr
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Sound_unterm_Sitz_1615815214.jpg
Audio System US 08 Active 24V

Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell