Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Zubehör HiFi

Einzeltest: Flux-Hifi Sonic


Vollwäsche für die Tonabnehmernadel

17529

Das Problem mit Staub auf LPs kennt jeder. Abhilfe schaffen Bürsten oder sogar Sauger wie der Vinyl- Turbo von Flux Hifi. Sehr feinen Staub oder zähere Verunreinigungen, zum Beispiel Reste des Trennmittels vom Pressvorgang der Schallplatte, lagern sich beim Abspielen dagegen an der Tonabnehmer-Nadel ab. Mit dem elektronischen Nadelreiniger Sonic hat Flux auch dafür eine moderne Lösung.

Vielen Tonabnehmern liegt ein kleines Pad oder Bürstchen bei, mit dem man die Nadel vorsichtig reinigen kann. Doch gerade Trennmittelreste oder andere zähe Verunreinigungen – von Nikotin-Niederschlägen ganz zu schweigen – werden beim Abtastvorgang förmlich von der Nadel aus der Rille gekratzt und bleiben an ihr hängen. Eine gründliche Reinigung erfordert also mehr als „Staubwischen“. Der Flux HiFi Sonic arbeitet im Prinzip auch mit einem Pad – nur wird dieses mit einer speziellen Reinigungsflüssigkeit benetzt, die auch zähe Verschmutzungen löst. Darüber hinaus wird das Pad des Sonic beim Einschalten in feine Schwingungen versetzt, so dass das die Nadel quasi mit Ultraschall gereinigt wird. Die Anwendung ist extrem einfach: Das Pad mit ein paar Tropfen der Reinigungsflüssigkeit benetzen – keine Sorge, die Zusammensetzung ist so gewählt, dass sie die Verklebung der Nadel mit dem Nadelträger nicht angreift – die Nadel auf das Pad setzen, hier hilft eine LED-Leuchte, die Nadel sicher zu positionieren, und einschalten. Dass der Sonic arbeitet, hört man am Summen. Bereits 15 Sekunden reichen, um auch eine stark verschmutze Nadel zu reinigen. Die Bewegung des Pads beträgt in der vertikalen gerade einmal 8 μ, ein Schaden am Tonabnehmer, der für weitaus größere Auslenkungen beim Abtastvorgang ausgelegt ist, ist damit ausgeschlossen. Umgekehrt eignet sich das Gerät gut, um neue Tonabnehmer einzuspielen. Denn häufig hat die Nadelaufhängung eines neuen Systems noch nicht ihre endgültige, optimale Elastizität. Hier kann der Sonic den erforderlichen Einspielvorgang erheblich beschleinigen.

Fazit

Der Sonic von Flux-HiFi nicht ist ein ausgereiftes, sehr wirkungsvolles Produkt, hinter dem eine Menge Entwicklungsarbeit steckt. Anbetracht seiner Wirkung und des klanglichen Zugewinns, den seine regelmäßige Anwendung bringt, ist er wirklich seinen Preis wert.

Preis: um 150 Euro

Flux-Hifi Sonic


-

 
Ausstattung & technische Daten 
Preis: um 150 Euro 
Vertrieb: Flux-HiFi, Pforzheim 
Telefon: 07231 4153815 
Internet: www.flux-hifi.de 
Garantie (in Jahre):
Energieversorgung: 2 AAA-Batterien 
Fazit: Der Sonic von Flux-HiFi nicht ist ein ausgereiftes, sehr wirkungsvolles Produkt, hinter dem eine Menge Entwicklungsarbeit steckt. Anbetracht seiner Wirkung und des klanglichen Zugewinns, den seine regelmäßige Anwendung bringt, ist er wirklich seinen Preis wert. 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Baut Sony jetzt Elektro-Autos?

Eine erstaunliche News gibt es von Sony zu berichten: Im Laufe der Pressekonferenz am 6. Januar 2020 auf der CES in Las Vegas präsentierte Sony ein Elektro-Auto namens Vision-S. Große Verwunderung bei allen anwesenden Journalisten: "Baut Sony jetzt auch Autos?".
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
Ausgezeichneter_4K_Beamer_1571760547.jpg
BenQ W2700

Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.

>> Einen detaillierten Test gibt’s hier.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.
Kontakt E-Mail
Datum 25.03.2019, 10:03 Uhr