Kategorie: AirPlay-Speakersystem

Einzeltest: Cambridge Audio minx go


Understatement

AirPlay-Speakersystem Cambridge Audio minx go im Test, Bild 1
8525

Cambridge Audio hat sich hierzulande mit hochwertiger HiFi-Elektronik aus der Azur-Reihe einen Namen gemacht. Insbesondere ist es der legendäre Blu-ray-Player, der den audiophilen Ruf der Briten begründet. Mit dem minx go widmet man sich nun auch den mobilen Geräten, und versucht ihnen musikalisch auf die Sprünge zu helfen. Da ist es von Vorteil, dass auch der minx go über einen eingebauten Akku verfügt und damit ebenso ungebunden ist wie das Smartphone oder Tablet selbst.

Um es gleich vorwegzunehmen, der minx go belastet die Geldbörse vergleichsweise wenig. Nun könnten Sie versucht sein, gar nicht erst weiterzulesen, denn was bekommt man schon für deutlich unter 150 Euronen geboten, wenn einem der Sinn nach einer audiophilen Lösung fürs Mobilgerät steht? Das wäre allerdings ein Fehler, den Entwicklern von Cambridge Audio, die übrigens in London ansässig sind und nicht etwa, wie der Name vermuten lässt, in der berühmten Universitätsstadt, ist es gelungen, mit dem minx go ein Paket zu schnüren, das es in sich hat. Die hochwertige Verarbeitung des aktiven Bluetooth-Lautspechers lässt dagegen schon einiges vermuten: das Frontgitter ist standesgemäß aus Alu, das restliche Gehäuse besteht indes aus Kunststoff, der ist zwar von der hochwertigen Sorte, hilft allerdings dabei, den Preis moderat zu halten.

AirPlay-Speakersystem Cambridge Audio minx go im Test, Bild 2AirPlay-Speakersystem Cambridge Audio minx go im Test, Bild 3AirPlay-Speakersystem Cambridge Audio minx go im Test, Bild 4
Zur Aufstellung kann eine kleine Standhilfe am Boden ausgeklappt werden, welche den minx-Lautsprecher in der leicht rückwärts geneigten Position stabilisiert. Die Standsicherheit wird außerdem von einer rutschsicheren Gummierung unterstützt. Nur drei Tasten sind für die Bedienung des aktiven Bluetooth-Systems von Cambridge Audio notwendig: die zentrale Multifunktionstaste, die das Gerät ein- und ausschaltet und bei Bedarf den Pairing-Modus aktiviert, und links und rechts davon die beiden Lautstärketasten; das muss reichen, und das tut es auch.

Verbindung


Das Pairing, also die Kopplung von Lautsprecher und Zuspielgerät, ist dann auch schnell und ohne Umschweife erledigt, der minx go wird direkt im Bluetooth- Menü des Tablets gelistet und die Verbindung hergestellt. Es werden zwar nur wenige Bedienelemente benötigt, dennoch ließ es das Budget zu, auf der Rückseite neben der Ladebuchse noch eine Klinken-Buchse einzusetzen. Diese dient als Analogeingang für ältere Zuspieler, die über keine Bluetooth- Schnittstelle verfügen. Mit an Bord befindet sich außerdem eine USB-Buchse, die allerdings nicht für die Musikübertragung gedacht ist. Vielmehr dient sie dem Smartphone oder Tablet als Energiespender, was beim Musikhören im Freien ein durchaus sinnvolles Feature sein kann, wenn man mit Erschrecken feststellt, dass nach ausgiebigem Bluetooth- Streaming der Akku des Smartphones schwächelt. Der kann flugs per USBSchnittstelle aufgeladen werden, vorausgesetzt, der minx kann dann noch so viel Saft abgeben, dass das Smartphone wieder zum Leben erwacht.

Klangspektrum


Die minx arbeitet mit jeweils einem Zweiwegsystem, bestehend aus einem Breitband- und einem Hochton-Lautsprecher, je Stereokanal. Der Bassbereich wird von einer Passivmembran vorgenommen, die indirekt von den beiden Breitbändern mit angetrieben wird. Da sie nach hinten abstrahlt, entscheidet die Art der Aufstellung mit über die Tiefton Tiefton- Performance; mit dem Rücken zur Wand aufgestellt kann sie beeindruckenden Bass erzeugen, frei im Raum aufgestellt klingt sie eher dünn. Insgesamt hinterlässt das Aktivsystem von Cambridge Audio einen sehr ausgewogenen Eindruck. Im Arbeitszimmer oder im kleineren Wohnzimmer kann der Aktive von Cambridge Audio für ein raumfüllendes Klangerlebnis sorgen.

Fazit

Cambridge Audio zeigt mit dem minx go, wie richtiges britisches Understatement geht: So viel Ausstattung wie nötig und so viel Klang wie möglich haben die Entwickler aus dem dazu noch eleganten Gehäuse gekitzelt. Die für den günstigen Preis notwendigen Sparmaßnahmen sind kaum wahrnehmbar, weder optisch noch akustisch.

Kategorie: AirPlay-Speakersystem

Produkt: Cambridge Audio minx go

Preis: um 130 Euro


10/2013
Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Taurus, Hamburg 
Telefon 040 5535358 
Internet: www.taurus.net 
Abmessungen (B x H x T in mm): 237/125/60 
Gewicht: 1.08 
Lautsprecherbestückung: 2 x 2-Wege + Passiv-Membran 2 x 50 mm / 2 x 19 mm 
Eingänge: Bluetooth, AUX 
Versorgung: Akku / Ladenetzteil 
Besonderheiten + sehr guter Klang
+ reisetaugliche Ausstattung 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 28.10.2013, 11:02 Uhr
390_22002_2
Topthema: Sound im Audi
Sound_im_Audi_1675169789.jpg
Audio System RFIT Audi A6 C8 Evo2 – 20er System für Audi A6

Von Audio System gibt es eine Vielzahl an Nachrüstlautsprechern für Audi. Wir schaffen den Überblick und testen das RFIT Set für den A6 C8.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Gogler | Oliver Gogler e.K.