Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo, Aktivlautsprecher

Einzeltest: Lyravox Karlotta


Geteilte Freude

14343

Lyravox hatte immer zwei Fundamente, auf denen ihre Produkte aufbauten. Beide finden sich auch bei ihrem neuesten System wieder, doch der Fokus hat sich nun leicht verschoben.

Mit den Stereomaster- Systemen verfolgte die Hamburger Audiomanufaktur Lyravox einen einzigartigen Ansatz. Eine komplette HiFi-Anlage in einem Gerät, das dabei nicht aussehen soll wie ein klassischer Turm, sondern stattdessen auch als Designelement gelten kann. Das Ziel wurde erreicht, und wo immer man eines der Geräte sah, es machte Eindruck. Die extrem breiten Systeme mit bis zu 2,4 Metern Spannweite, bestehend aus elegant geschwungenen Hölzern, eingekleidet in feinsten Lack und verziert mit edlen Metallapplikationen, sahen stets beeindruckend aus, waren handwerklich ganz weit vorne und auch wer dem Design vielleicht nicht direkt etwas abgewinnen konnte, der musste zumindest eingestehen, dass ein Stereomaster etwas Einzigartiges an sich hatte. Trotzdem legte man bei den Hanseaten großen Wert auf die verwendete Technik der eigenen Geräte: hochwertige digitale Hardware, kräftige Endstufen und nicht zuletzt feinste Lautsprecher-Chassis, die genau auf das jeweilige Gerät abgestimmt wurden. Trotzdem sollen sich die Stereomaster-Systeme eben nicht an den klassischen Audiophilen richten, sondern eigentlich eher Freunde schöner Designlösungen mit Faible für gute Musik ansprechen. Mit den beiden neuen Systemen soll der Fokus vom Design auf die Musikwiedergabe wandern, natürlich ohne dabei nun auf elegante Optik verzichten zu müssen.

Unter dem Namen Karl für das große Modell und Karlotta für unsere etwas kleinere Testversion entfernt man sich nun also schon einmal insoweit vom All-in-one-Prinzip, als dass man eine klassische Stereo-Anordnung mit einem Gerät auf der linken und einem auf der rechten Seite erhält. Auf den ersten Blick sieht Karlotta also aus wie ein Paar klassischer Aktivlautsprecher, was zwar den Kern der Sache nicht voll, aber zumindest annähernd trifft, denn der Aufbau der beiden Seiten untereinander und die Fähigkeiten des Systems im Ganzen unterscheiden sich hier deutlich. Identisch ist trotzdem erst einmal der Aufbau. Rechte und linke Seite bestehen hier nicht aus einem einzigen Lautsprechergehäuse, sondern aus kleineren Sektionen, die jeweils einen anderen Treiber enthalten. Je nach eingesetztem Chassis ist dabei das Gehäusevolumen unterschiedlich angelegt. Die einzelnen Segmente sind nicht einfach aufeinander geschraubt, sondern über schmalere Brücken miteinander verbunden, wodurch zwischen den Sektionen jeweils ein kleiner offener Spalt bleibt, durch den das System weniger massiv wirkt und gleichzeitig ein ungewöhnliches, modernes Design aufweist. Während die Front recht breit gestaltet wurde, reicht das Gehäuse mit etwa 20 Zentimetern nicht besonders weit in die Tiefe.

8er Super-Set: Klangtest CDs
BUCH: MUSIC AND AUDIO inkl. Testdisk

Preis: um 24800 Euro

Lyravox Karlotta


-

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 04.09.2017, 14:55 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.