Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Aktivlautsprecher

Einzeltest: Teufel Ultima 40 Aktiv


Auf ganzer Linie Aktiv

13926

Wer seinen schwachen TV-Sound auf Vordermann bringen will, muss dafür nicht immer zu den klassischen Soundsystemen, also Mehrkanal-Lautsprechersets oder Soundbars greifen. Auch etablierte Stereo-Lautsprecher sind hierfür gut einsetzbar, allen voran nun auch die neue Ultima 40 Aktiv von Teufel.

Eigentlich ist es eine völlig naheliegende Idee, den TV-Sound mittels klassischer HiFi-Lautsprechern aufzubessern. Zwar stehen bei solchen Stereo-Lösungen „nur“ zwei Kanäle für den Filmsound zur Verfügung, echter Surroundsound funktioniert logischerweise nicht, doch für satten Actionsound und glasklare Filmdialoge sind HiFi-Anlagen durchaus geeignet. Wer also in seinem Wohnzimmer sowohl HiFi- als auch Heimkino-Sound genießen möchte, sollte seine beiden Stereo-Lautsprecher links und rechts neben dem TV-Gerät platzieren und beim Filmabend den TV-Sound zweikanalig zur Stereo-Anlage weiterleiten. So einfach funktioniert Heimkino 2.0, ganz ohne aufwendiges Lautsprecher-Setup und AV-Receiver. 

Aktiv-Version


Lautsprecher Teufel hat mit der Ultima 40 seit Jahren einen erstklassig klingenden und absolut bezahlbaren Standlautsprecher im Programm. Ein Paar passive Standlautsprecher Ultima 40 kostet gerade mal 500 Euro. Für einen Aufpreis von 300 Euro sind die Ultima 40 als Aktiv-Version mit einer eingebauten Stereo-Endstufe erhältlich, die sogar einen Vollverstärker erspart bzw. bei Heimkino-2.0-Anwendungen den AV-Receiver ersetzen kann. Denn das in der Ultima 40 Aktiv eingesetzte Verstärker-Modul liefert nicht nur 100 Watt für jeden der beiden Standlautsprecher, sondern bietet dank optischem Digital-Eingang auch den passenden Anschluss für den TV-Tonausgang. Ebenso ist ein HDMI-Eingang am Aktivmodul vorhanden, der dank ARC (Audio-Rückkanal) den einfachen Anschluss per HDMI-Kabel an den Fernseher ermöglicht. Somit stehen gleich zwei Varianten für die Verbindung zum TV-Gerät zur Verfügung. Wohlgemerkt: Bei der Ultima 40 Aktiv handelt es sich nicht um ein virtuelles Surroundsystem, denn auf Tonformate wie Dolby Digtal oder DTS verstehen sich die Aktiv-Lautsprecher nicht, am TV muss also ein 2-kanaliger PCM-Downmix ausgewählt werden. Für reine HiFi-Wiedergabe stehen außerdem noch ein analoger Cinch-Eingang sowie ein Bluetooth-Empfänger (aptX) zur Verfügung, so dass Musikwiedergabe von analogen Quellen oder einem Smartphone bzw. Tablet ebenfalls möglich ist. Leider bietet das Aktiv-Modul der Ultima 40 Aktiv keine Möglichkeit, Musikdaten per USB einzuspeisen – schade! Dafür gibt es an anderer Stelle reichlich Komfort. Denn zu den Ultima 40 Aktiv gehört eine pfiffige Fernbedienung im „Puck-Format“, mit der vom Hörplatz die Lautstärke der Teufel-Lautsprecher geregelt werden kann. Auch steht eine Subwoofer- Anschlussbuchse mit regelbarer Trennfrequenz (60–120 Hz) zur Verfügung, falls die eigentlich schon beachtliche Basswiedergabe der Ultima 40 mal doch nicht ausreichen sollte. Wer ein wenig Klangtuning betreiben möchte, kann mittels Höhen- und Bassregler den Sound der Ultima 40 Aktiv je nach persönlicher Vorliebe oder Raumakustik nachjustieren. 

Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung
8er Super-Set: Klangtest CDs

Preis: um 800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Teufel Ultima 40 Aktiv

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Michael Voigt
Autor Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 26.06.2017, 14:58 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages