Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Yamaha RX-V500D


Gute Unterhaltung!

8483

Wenn ein AV-Receiver in einem Wohnraumkino zum Einsatz kommt, hat er nicht nur für einen guten Filmton zu sorgen, sondern auch für musikalische Unterhaltung. Der preisgünstige RX-V500D aus dem Hause Yamaha ist dafür bestens gerüstet. Womit und in welcher Qualität, erfahren Sie in unserem Test.

Das Heimkino im Wohnzimmer sollte für die ganze Familie nutzbar sein. Beim Filmeschauen, beim Musikhören und für das „Infotainment“ aus dem aktuellen Fernseh- oder Radioprogramm. 

Multimedia


Fangen wir mal bei Letzterem an: Der Empfang von heimischen Radiostationen per Antenne ist qualitätsmäßig doch meist bescheiden. Der RX-V500D ermöglicht den digitalen Radioempfang über seinen DAB+-Tuner, der zudem auch den Empfang von Sendern aus anderen Regionen des Landes per Kurz- oder Wurfantenne realisierbar macht. Ein Blick auf die „Ausleuchtungskarte“ auf digitalradio.de zeigt, dass in den meisten Gebieten im Land bereits sehr gut Digitalradio zu empfangen ist. Bis zu 64 Sender lassen sich zum Beispiel in Bayern darüber empfangen. Eine Alternative dazu, jedenfalls bei der Anzahl der empfangbaren Sender, ist natürlich der Internet-Radioempfang. Hier gibt es allerdings auch viele Sender, die ihr Programm mit mageren Bitraten übertragen. Zudem kostet der Internet-Radioempfang auch Ressourcen der DSL-Leitung Aus dem Heimnetzwerk oder per USB-Anbindung verwöhnt der RX-V500D ebenfalls mit Musikwiedergabe. Ein Druck auf die Taste „Net“ der Fernbedienung zeigt die im Netzwerk verfügbaren Server, von denen der Receiver Musik in den Formaten MP3, AAC, WMA, FLAC oder WAV wiederzugeben vermag. FLAC- und WAV-Dateien sogar in hochaufgelöster Form mit bis zu 192 kHz/24 bit. Drahtlos lässt sich ihm auch Musik per Airplay zuspielen und Besitzer moderner, MHL-fähiger Smartphones werden sich über seine entsprechende Konnektivität freuen, um auch hochaufgelöste Videos mit Mehrkanalton oder Spiele, die darauf gespeichert sind, wiederzugeben. 

Technik und Setup


Der RX-V500D ist natürlich technisch auf der Höhe der Zeit und entsprechend ausgestattet. Fünf 3D- und 4k-fähige HDMI-Eingänge und ein entsprechender Ausgang mit ARC-Funktion ermöglichen die digitale Übertragung von Bildsignalen und Mehrkanalton. Sofern der Receiver nicht zum Einsatz kommen soll, lassen sich die ankommenden Signale auch im Standby zum Fernseher weiterleiten. Weitere analoge Anschlüsse runden das Anschlussportfolio des Receivers ab. Über fünf Endstufen, die sich im Hörtest als durchaus kräftig erweisen, lassen sich die angeschlossenen Schallwandler befeuern. Zur aktiven Bassunterstützung steht natürlich ein entsprechender LFE-Ausgang zur Verfügung. Die automatische Einmessung des Receivers funktioniert tadellos und stellt ihn optimal auf die angeschlossenen Lautsprecher ein. Das deutschsprachige Menü wird unterbrechungsfrei in den laufenden Betrieb am Bildschirm eingeblendet. 

Preis: um 450 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Yamaha RX-V500D

Einstiegsklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Plattenspieler-Legende Technics legt nach!

Die Marke Technics begeisterte Generationen von HiFi-Fans, bis leider Anfang der 2000er-Jahre der Mutterkonzern Panasonic die Marke erstmal auf Eis legte. Doch 2014 startete Technics neu und bietet seitdem wieder hochwertige HiFi-Komponenten sowie die Neuauflage des legendären Plattenspielers SL-1200 an. Um das mittlerweile 55-jährige Bestehen der Marke gebührend zu feiern, bringt Technics den direktbetriebenen Plattenspieler SL-1210GAE Limited Edition auf den Markt. Dieses schwarze Sondermodell basiert auf dem international gefeierten HiFi-Plattenspieler Grand Class SL-1200G. Der SL-1210GAE wird ab Juni 2020 erhältlich sein und ist auf nur 1.000 Einheiten weltweit limitiert – davon 700 Einheiten exklusiv für Europa in einer Sonderausführung mit einem des Typs JT-1210 Tonabnehmer von Nagaoka.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
182_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH
Heinz Köhler
Autor Heinz Köhler
Kontakt E-Mail
Datum 29.10.2013, 11:13 Uhr