Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - durch Schallabsorber
Kategorie: Beamer

Einzeltest: LG Presto HU80KSW CineBeam


LG Presto HU80KSW CineBeam, das Aufstellungswunder

16681

Hängen stellen oder legen, diese Frage stellt sich zumeist vor der Entscheidung, welchen Beamer man sich kauft. Beim LG Presto HU80KSW CineBeam stellt sich diese Frage nicht, der Beamer- Turm kann einfach vor die Leinwand gestellt oder in Längsrichtung auf einem Board oder unter der Decke aufgestellt werden. Der Klappspiegel vor der Optik macht es möglich, der massive Tragebügel kann zur besseren Positionierung genutzt werden. Er erleichtert auf jeden Fall den Transport, denn der LG Presto HU80KSW ist der erste transportable UHD-Beamer.

Technisch versierte Zeitgenossen vermuten alles Mögliche in dem Gerät mit solidem Tragegriff, nur keinen Beamer. Das wird erst klar, wenn der oben angebrachte Spiegel aufgeklappt wird und die Optik zum Vorschein kommt. Wegen des turmähnlichen Gehäuses benötigt der LG nicht mal eine Stellfläche; er kann einfach vor die Leinwand gestellt werden, Spiegel hochklappen, und mit der Entfernung zur Leinwand die gewünschte Bilddiagonale einstellen. Das kostet allerdings Licht, wir haben eine maximale Lichtausbeute von 375 gegenüber 430 Lumen im Betrieb ohne Spiegel gemessen, beides kalibriert und bei mittlerer Lampenhelligkeit.     


Aufstellen leicht gemacht


Der Presto HU80KSW fragt bereits im Virgin-Menü, also direkt nach dem ersten Auspacken, die Rahmenbedingungen ab; so zum Beispiel, ob das Gerät im Wohnzimmer oder im Shop unter Vorführbedingungen aufgestellt wird, danach werden die Helligkeits- und die Farbabstimmung vorgenommen. Außerdem spielt auch die Positionierung zur Leinwand eine wichtige Rolle; steht der Presto auf eigenen Beinen vor der Leinwand oder wird er quasi über Kopf unter der Decke platziert? Nun ist das auch bei anderen Beamern längst üblich, den Weg zum guten Bild so kurz und komfortabel wie möglich zu gestalten, allerdings greift meines Wissens kein anderer Hersteller auf die Bedienoberfläche zurück, die sonst nur bei Fernsehern üblich ist. LG nutzt tatsächlich das von den Fernsehern bekannte webOS-3.5-Smart-TV-Betriebssystem. Zusammen mit den Netzwerk- und USB-Schnittstellen wird so aus dem HU80KSW ein kompletter Mediaplayer. Bedient wird das Ganze über die Magic Remote von LG, die nach Art eines Laserpointers einen virtuellen Cursor auf die Leinwand projiziert und damit direkte Klicks, Scrollen und eine unerreicht komfortable Bedienung der eingeblendeten Tastatur erlaubt. Eine Schattenseite hat das Ganze allerdings auch; der Weg zu den Bildeinstellungen, der gerade für eine möglichst akkurate Darstellung notwendig ist, ist durch die webOS-Oberfläche etwas weiter, als man es von anderen Projektoren gewohnt ist. Hier gibt es einfach andere Schwerpunkte, wie zum Beispiel die diversen Streamingdienste und sogar der Webbrowser.     

Die neuen Hifi Tassen sind da!
BUCH: MUSIC AND AUDIO inkl. Testdisk

Preis: um 2700 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
LG Presto HU80KSW CineBeam

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Hifi-Tassen, 4 Motive, auch als Set

>> Mehr erfahren
101_0_3
Topthema: Neue Netflix-Serie Dogs of Berlin in 4K HDR genießen
Neue_Netflix-Serie_Dogs_of_Berlin_in_4K_HDR_geniessen_1544091512.jpg
Anzeige
BenQ 4K HDR Heimkino-Beamer

Der deutsche Regisseur Christian Alvart der neuen Netflix-Produktion "Dogs of Berlin" vertraut bei der detailgetreuen Wiedergabe auf die UHD-HDR-Qualität von BenQ.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 24.11.2018, 09:57 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land