Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
173_19182_2
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Topthema: Eine glatte Eins Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
182_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Beamer

Einzeltest: Sony VPL-HW65ES


Die Diva

12537

Gut drei Jahre ist es nun her, seit Sony mit dem VPL-HW50 seine FullHD Beamer nach oben abgerundet hat. Mit dem VPL-HW65 erreichte uns nun die dritte Generation dieser Range, und wir sind gespannt, ob er sich als würdiger Nachfolger des HW55 erweist und sich zudem gegen den günstigeren HW40 signifikant absetzen kann.

Er ist etwas günstiger geworden, liegt mit der UVP knapp unterhalb der 3.000 Euro Grenze, womit sich auch die Differenz zum kleineren Bruder HW40 auf knapp 500 Euro verringert hat. Bleibt allerdings abzuwarten, ob sich nicht auch dessen UVP nach unten bewegt, für den Straßenpreis wird das sicher der Fall sein, oder es gibt auch dort in den nächsten Monaten einen Nachfolger. 

9
qc_philipps_bild_ht_1596704851.jpg
Europas bester TV 2019-2020

Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Facelift


Wie dem auch sei, bereits auf den ersten Blick in die Spezifikationen offenbart sich, dass hier keineswegs der Sparstift angesetzt wurde, ganz im Gegenteil, dank einer neuen Lampe ist der HW65 um 100 Lumen heller, zumindest nominell ist die Lichtausbeute auf 1800 lm gestiegen. Auch im Anschlussfeld hat sich einiges getan; die analogen Anschlüsse sind wegrationalisiert, vielleicht tatsächlich die einzige Sparmaßnahme, die werden ohnehin kaum noch benötigt. Außerdem hat man sich bei Sony nun entschieden, die Brillen ebenfalls per Funk anzusteuern und hat sich den Infrarot-Sender geschenkt. Möglicherweise durch den Wegfall der Analog-Buchsen durfte das Anschlussfeld nunmehr noch weiter nach innen wandern, so dass sich die Kabel noch besser kaschieren lassen, was den Beamer nochmal gefälliger aussehen lässt. Gefälliger ist allerdings auch die Menüführung geworden, so hat man sich offensichtlich beim Farbmanagement der aktuellen 4K-Beamer bedient und dem HW65 damit das Potential für eine differenzierte Kalibrierung gegeben, wobei der HW65 deutlich kapriziöser auf die Einstellungen reagiert als einer der 4K-Beamer und sogar als der kleinere Bruder, der VPL-HW40. Wiederum von den Großen hat der HW65 mit dem Menüpunkt „Weiche Übergänge“ ein probates Mittel gegen False-Contour- oder Solarisationseffekte auf einfarbigen Flächen oder sanften Übergängen, er funktioniert glücklicherweise nur dort, so dass feine Strukuren erhalten bleiben. Auch die Bewegungskompensation wurde um die „True Cinema“-Funktion ergänzt. Die Bedienelemente außerhalb des Menüs wurden nicht geändert, wie das markante Bedienfeld an der Seite und die Stellräder für Fokus, Zoom und Lensshift. Diese sind allesamt nicht motorisiert, im Falle von Zoom und Fokus laufen sie aber satt und äußerst präzise. Die Lens-Shift-Steller haben dagegen ebenso viel Spiel wie beim HW40, was für ein Gerät in dieser Preisklasse nicht angemessen ist, zumal es sich beim HW65 über das aktuelle Spitzengerät mit FullHD-Auflösung handelt.  

Preis: um 3000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Sony VPL-HW65ES

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 18.08.2016, 15:03 Uhr