Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Kategorie: Camcorder

Vergleichstest: Kodak Playsport Zx5


Kodak Playsport Zx5

4501

Für Spiel und Sport ist die Kodak ausgelegt und kann schon auf einige Erfahrungen zurückgreifen. Sie ist im Smartphone-Format gehalten, weicht also von der klassischen Camcorder-Form ab. Die Bedienung erfolgt in der Hauptsache mit dem Daumen. Zu diesem Zweck gibt es auch hier ein Steuerkreuz, mit der Mitteltaste als Foto- und Videoauslöser. Im Halbkreis um das Steuerkreuz sind weitere echte Tasten untergebracht, auch Kodak verlässt sich nicht auf einen Touchscreen. Die Verriegelung der Abdichtungsklappen, eine für die Anschlüsse und eine für die Speicherkarte, ist bei der Kodak leichtgängiger als bei den beiden Wettbewerbern. Über den Akku kann man keine näheren Aussagen treffen, der ist fest im Gerät verbaut. Dadurch ist allerdings auch der Austausch bei einem Defekt nicht mehr so ohne Weiteres möglich. Durch die Gummierung macht die Kodak einen robusten Eindruck, außerdem liegt sie gut und rutschsicher in der Hand. Eine Videoleuchte oder gar ein Blitz für Fotos im Dunkeln ist nicht vorhanden. Auch für reine Audioaufnahmen ist die Kodak nicht geeignet.

Bild- und Tonqualität


Die Zx5 hat ein Faible für satte Farben, verglichen mit dem Originalmotiv mitunter etwas zu satt. Die Auflösung kann sich selbst bei Nahaufnahmen sehen lassen, denn zum Glück hat der Fokus eine Makro-Einstellung. Den Weißabgleich sowie die Belichtung überlässt man komplett der Automatik, lediglich eine Unterwasser-Korrektur stellt die Kodak auf die besonderen Lichtverhältnisse unter Wasser ein. Die Zx5 ist die Einzige dieses Trios, die den Ton nur in mono aufzeichnet, dafür jedoch mit ausreichend Pegel, der bei Bedarf sogar angepasst werden kann.

Fazit

Die hohe Auflösung und das bei Tageslicht gut abgestimmte Bild bescheren der Kodak den Testsieg unter den drei MiniCams. Dass der Ton nur in mono aufgezeichnet wird, lässt sich aufgrund seiner ansonsten vergleichsweise hohen Qualität verschmerzen.

Preis: um 180 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Kodak Playsport Zx5

Einstiegsklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Videoqualität 40%

Fotoqualität 20%

Tonqualität 10%

Bedienung 20%

Ausstattung 10%

Farbqualität 14%

Detailauflösung 14%

Bildstabilisierung 7%

Dämmerung (bei 30 lx und 3 lx) 5%

Auflösung 10%

Farbsättigung 5%

Farbtreue 5%

Ausstattung & technische Daten 
Internet www.kodak.de 
kurz und knapp:
+ hohe Auflösung 
+/- + sichere Fokussierung 
Klasse: Einstiegsklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Vertrieb Kodak, Stuttgart 
Telefon 0711 4060 
Internet www.kodak.de 
Ausstattung
Aufnahmemedien SD(HC) Karte 
Komprimierung MPEG-4 
Betriebsgewicht (in g) 125 
Abmessungen (L x B x H in mm (Sucher und LCD eingeklappt)) 19/58/112 
Akku Standzeit/Stamina (Minuten) 133 
Aufnahmechip(s) 1 x 1/3,2" CMOS 
Pixel-Ausstattung je Chip 5000000 
effekt je Chip 16:9 k.A. 
LC-Display 51 mm, 154000 Pixel 
Speicherkartenwechsel auf dem Stativ möglich Ja 
eingeb. Videoleuchte Nein 
Kopfhöreranschluss Nein 
AV- / HDMI- / USB2.0- Ausgang Ja / Ja / Ja 
Audio Mono 
Bildstabilisierung digital 
16:9-Format Ja 
Objektiv (max. Blende) F2.8 
Brennweite (mm) 3,9 
Video entspr. KB 16:9 30 mm 
Zoom optisch / digital Nein /4-fach 
maximale Fotoauflösung (4:3) 3072 x 1728 
Schwachlichtmodus Nein 
Bildcharakteristika Normal, hohe Sättigung, 70er Jahre, s/w, sepia 
Blende manuell Nein 
Tonaussteuerung manuell Ja 
Lieferumfang
Ladegerät zum externen Laden Nein 
Netzgerät zum Laden der eingebauten Akkus Ja 
Akku nicht zugänglich 
AV-Kabel Ja 
S-Video- / Componenten- / HDMI-Kabel Nein / Nein / Ja 
USB-Anschlusskabel Ja 
Software Ja 
Klasse: Einstiegsklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut