Kategorie: Car Hifi Subwoofer Chassis

Serientest: Replay Audio RES12-D2 Mk2, Replay Audio RES12-D2G Mk2


Zwei für alle Fälle

Car-Hifi Subwoofer Chassis Replay Audio RES12-D2 Mk2, Replay Audio RES12-D2G Mk2 im Test , Bild 1
11901

Es ist bereits eine Weile her, dass wir ein Lautsprecherset von Replay Audio im Test hatten. Dabei gibt es auch Subwoofer, und die sehen wir uns jetzt an.

Replay Audio ist immer noch eine kleine, recht junge Firma, ins Leben gerufen von Friedrich Rüth, der damals beschlossen hat, seine eigenen Lautsprecher zu bauen, um genau das anbieten zu können, was die Szene braucht. Dementsprechend erfreuen sich die Replay-Komponenten in der Klangwettbewerbsszene steigender Beliebtheit. Das Angebot kann sich mittlerweile mehr als sehen lassen. Fertige Komposysteme im Karton oder Gehäusesubwoofer gibt es keine, dafür kann der Klangfreak aus einer großen Palette Einzelchassis wählen. Angefangen bei diversen 16er-Tiefmitteltönern zieht sich das Angebot über Hochtöner, Mitteltöner und Breitbänder bis zum 20er-Flachsubwoofer. Die Lautsprecher sind in zwei Produktlinien sortiert, nämlich Energy als bezahlbare Allrounder und Master als Spitzenserie mit highendigem Klanganspruch.

Car-Hifi Subwoofer Chassis Replay Audio RES12-D2 Mk2, Replay Audio RES12-D2G Mk2 im Test , Bild 2Car-Hifi Subwoofer Chassis Replay Audio RES12-D2 Mk2, Replay Audio RES12-D2G Mk2 im Test , Bild 3Car-Hifi Subwoofer Chassis Replay Audio RES12-D2 Mk2, Replay Audio RES12-D2G Mk2 im Test , Bild 4Car-Hifi Subwoofer Chassis Replay Audio RES12-D2 Mk2, Replay Audio RES12-D2G Mk2 im Test , Bild 5Car-Hifi Subwoofer Chassis Replay Audio RES12-D2 Mk2, Replay Audio RES12-D2G Mk2 im Test , Bild 6
Und Subwoofer gibt es natürlich auch, nämlich einen Energy RES12-D2 Mk2 für 230 Euro und einen Master RMS12- D2G Mk2 zum Preis von 400 Euro. Beim Master hat man sogar die Wahl zwischen heller und dunkler Membranfarbe, technisch tut sich da nichts. Beiden gemeinsam ist der Korb aus Alu-Druckguss, der mit seinen filigranen Speichen sehr gut belüftet ist. Weiterhin haben beide mittelbreite Sicken und gelochte Aluminium-Spulenträger mit 2 x 2 Ohm Doppelschwingspulen. Das war‘s dann mit den Gemeinsamkeiten, denn der Master macht schnell klar, wer der Chef ist. Seine Membran besteht aus einem stabilen Verbund aus Papier und Glasfaser und seine Schwingspule ist mit 65 mm größer dimensioniert. Dementsprechend hat er auch den dickeren Antrieb mit Doppelferrit bekommen. Auch die Hardware ist deutlich aufwendiger als beim Energy, so ist die untere Polplatte fein bearbeitet und weist neben der Polkernbohrung auch einen Kranz Lüftungslöcher für den Luftspalt auf. Der Energy setzt mit Polypropylenmembran und 50-mm- Spule auf Leichtbau, das ist gut für den Wirkungsgrad. Nur gut 130 Gramm bringt seine Schwingeinheit auf die Waage – obwohl der Master mit 180 Gramm trotz Zweieinhalbzollspule keinesfalls viel Masse schleppen muss. Dazu ist beim Master ordentlich Kupfer drauf: Die aus nicht allzu fettem Draht vierfach gewickelte Spule steht volle 18 mm über die Polplatte! Im Messlabor treten beim Master die berühmten „Universalparameter“ zutage. Mit einer Güte von 0,5, einer Resonanz von 30 Hz und einem noch moderaten Vas von 45 Litern lässt sich der Master in jeder Art von Gehäuse einsetzen. Der Energy ist tendenziell noch weicher und tiefer abgestimmt, seine sehr hohe Güte verhindert aber lineare Abstimmungen – und erfordert Platz. Ein geschlossenes Gehäuse oberhalb von 50 Litern sollte es optimal tun, groß genug, um eine schön tiefe Abstimmung zu bekommen und noch klein genug, damit die Luftfeder die Membranaufhängung etwas unterstützt. Der Master lässt sich prima nach Lehrbuch abstimmen, 40 Liter ergeben unbedämpft eine Einbaugüte von 0,75, mit ein wenig Muhwolle geht‘s locker bis 0,7. 

Sound


Für sich betrachtet lässt bereits der Energy kaum Wünsche offen. In seinem großen geschlossenen Gehäuse spielt er durchaus sauber. Am besten gefällt seine Performance im Tiefbass, wo er in Sachen Tiefgang und Präzision manchen Reflexwoofer aussticht. Was die Pegelfestigkeit angeht, können wir nicht meckern – nicht rekordverdächtig, aber für den günstigen Preis sehr ok. Der Master zeigt dann, dass es noch deutlich besser geht. Außer beim Tiefgang läuft er (naturgemäß) dem kleinen Energy klar den Rang ab. Harte Beats kommen klarer und härter ans Ohr, und die Dynamik bei höheren Lautstärken ist spitze! Vollauf begeistern kann der Master mit seiner ausgewogenen und durchaus highendigen Spielweise, die keinen Bassbereich bevorzugt und einfach immer passt. Das Ding liefert immer knackigen und druckvollen Bass ab, egal obs mit schnellen Oberbässen, Bassdrums oder Elektrrosounds abgehen soll.

FAQ - Car Hifi Subwoofer Chassis

Was ist die Impedanz

Die Impedanz ist der frequenzabhängige Widerstand eines Lautsprechers. Der Gleichstromwiderstand ergibt sich als Impedanz bei 0 Hz. Bei Lautsprechern und Subwoofern findet man die Nennimpedanz, also die "Ohmzahl", die aus praktischen Gründen üblicherweise in Klassen zu 1, 2, 4 oder 8 Ohm angegeben wird. Wichtig wird die Impedanz bei der Kombination von Subwoofer(n) und Endstufe.


Was ist eine Doppelschwingspule?

Eine Doppelschwingspule oder Dual Voice Coil oder DVC ist eine Schwingspule mit zwei Abgriffen. Der Subwwofer hat also je zwei Plus- und Minusklemmen. Das verändert den Output oder die Belastbarkeit nicht, erlaubt jedoch variable Schaltungsmöglichkeiten. Mit der Doppelschwingspule kann der Subwoofer an zwei Endstufenkanälen betrieben werden, um z.B. bei kleinen Mehrkanalendstufen mehr Leistung herauszuholen.


Wie verschalte ich eine Doppelschwingspule?

Durch Verschaltung der beiden Einzelspulen entsteht ein neuer Abgriff für einen Endstufenkanal. Bei Parallelschaltung halbiert sich die Impedanz, bei Reihenschaltung verdoppelt sie sich. Dies gilt es beim Anschluss an die Endstufe zu beachten, ob letztere für die entstehende Gesamtimpedanz zugelassen ist. So entsteht bei Parallelschaltung einer 2 x 4 Ohm Doppelspule ein 2-Ohm Subwoofer, der an 2-Ohm-stabilen Endstufen betrieben werden kann. 2 x 2 Ohm parallel ergibt einen 1-Ohm-Subwoofer, dessen Endstufe 1-Ohm-stabil sein muss.


Welche Endstufe passt zu meinem Subwoofer?

Die, welche an der Impedanz des Subwoofers die gewünschte Leistung abgibt. Beispiel: Der Subwoofer soll mit 400 Watt betrieben werden und hat eine Impedanz von 2 Ohm. Die passende Endstufe ist eine, die ca. 200 Watt an 4 Ohm und 400 Watt an 2 Ohm leistet. 1-Ohm-Stabilität ist nicht erforderlich.


Muss ich einen neuen Subwoofer erst einspielen?

Aus klanglicher Sicht nicht, ein Subwoofer ändert sich nur minimal durch Einspielen. Es ist allerdings sehr sinnvoll, bei einem fabrikneuen Woofer nicht sofort extreme Lautstärken zu fahren. Wird der Schwingspulenlack zu stark aufgeheizt, können Lösemittelreste die Struktur aufbrechen und die Schwingspule wird zerstört. Daher den Sub erst im ganz normalen Musikbetrieb einige Stunden betreiben, so können sich eventuelle Lösemittel verflüchtigen.

Fazit

Mit den beiden Replay-Woofern ist für jeden was dabei. Der günstige Energy schlägt sich sehr tapfer und empfiehlt sich für sauberen Dunkelbass. Der Master dagegen ist mit seiner Kombi aus starkem Antrieb und wenig Masse ein Klangwoofer für Anspruchsvolle.

Kategorie: Car Hifi Subwoofer Chassis

Produkt: Replay Audio RES12-D2 Mk2

Preis: um 230 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


5/2016
3.5 von 5 Sternen

Oberklasse
Replay Audio RES12-D2 Mk2

Kategorie: Car Hifi Subwoofer Chassis

Produkt: Replay Audio RES12-D2G Mk2

Preis: um 400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


5/2016
3.5 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Replay Audio RES12-D2G Mk2

Werbung*
Aktuelle Car Hifi Subwoofer Chassis bei:
Weitere Informationen Car Hifi Subwoofer Chassis
* Für Links in diesem Block erhält hifitest.de evtl. eine Provision vom Shop
 
Bewertung: Replay Audio RES12-D2 Mk2
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

3.5 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten: Replay Audio RES12-D2 Mk2
Vertrieb Replay Audio 
Hotline 09082 3623 
Internet www.replay-audio.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser (in cm) 31.5 
Einbaudurchmesser (in cm) 28.3 
Einbautiefe (in cm) 14.3 
Magnetdurchmesser (in cm) 15,6 
Gewicht (in kg) 5.2 
Nennimpedanz (in Ohm) 2 x 2 
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 4.03 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 1.35 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 50 
Membranfläche (in cm²) 483 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 32.9 
mechanische Güte Qms
elektrische Güte Qes 1.01 
Gesamtgüte Qts 0.81 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 57.6 
Bewegte Masse Mms (in g) 131.9 
Rms (in Kg/s) 6.83 
Cms (in mm/N) 0.18 
B x I (in Tm) 10.45 
Schalldruck 1W, 1m (in dB) 86 
Leistungsempfehlung 250 - 800 W 
Testgehäuse g 40 l 
Reflexkanal (d x l) Nein 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Richtig gute Woofer von bezahlbar bis High End.“ 
Bewertung: Replay Audio RES12-D2G Mk2
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

3.5 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten: Replay Audio RES12-D2G Mk2
Vertrieb Replay Audio 
Hotline 09082 3623 
Internet www.replay-audio.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser (in cm) 31.5 
Einbaudurchmesser (in cm) 28.3 
Einbautiefe (in cm) 15.4 
Magnetdurchmesser (in cm) 15,6 
Gewicht (in kg) 7.5 
Nennimpedanz (in Ohm) 2 x 2 
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 3.7 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 1.91 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 64 
Membranfläche (in cm²) 483 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 31.9 
mechanische Güte Qms 3.73 
elektrische Güte Qes 0.61 
Gesamtgüte Qts 0.52 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 45.1 
Bewegte Masse Mms (in g) 180.4 
Rms (in Kg/s) 9.69 
Cms (in mm/N) 0.14 
B x I (in Tm) 14.81 
Schalldruck 1W, 1m (in dB) 85 
Leistungsempfehlung 300 - 1000 W 
Testgehäuse g 56 l 
Reflexkanal (d x l) Nein 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Richtig gute Woofer von bezahlbar bis High End.“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi
>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 19.05.2016, 14:14 Uhr
465_23072_2
Topthema: Der Geburtstagslautsprecher
Der_Geburtstagslautsprecher_1709372481.jpg
Revox Elegance G120 – Limited Edition 75 Years

Revox ist 2003 stolze 75 Jahre alt geworden. Alleine das ist schon Grund zum Feiern. Aber Revox hat auch ein besonderes Angebot für Fans, man kann gewissermaßen Mitglied in einem sehr exklusiven Club werden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 13.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 21.23 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof