Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Car HiFi Endstufe Multikanal

Einzeltest: Arc Audio PS8-50


PS8-50 – 8-Kanal-DSP-Endstufe von Arc Audio

18672

Mit der neuen DSP-PRO-Plattform stößt Arc Audio in die Spitzengruppe der DSP-Hersteller vor. Wir haben die achtkanalige Endstufe PS8-50 zum Test in der Redaktion.

Dem eingefleischten Car-HiFi-Fan ist die amerikanische Company Arc Audio vor allem wegen ihrer erstklassigen Verstärker bekannt. Die legendäre Signature-Serie ist auch uns noch in bester Erinnerung, denn selbst das kleinste Modell wuchs in unserem Test dermaßen über sich hinaus, dass wir es fast nicht glauben konnten. Der Kopf hinter den Signature-Amps (und hinter einer ganzen Reihe von Arc-Audio-Produkten) ist der legendäre Entwickler Robert Zeff, der früher für Zapco tätig war und seit geraumer Zeit mit seinem Designbüro Nikola Engineering seine Dienste anbietet. Arc Audio nimmt diese eifrig in Anspruch, und das nicht nur bei der Signature-Serie. So hat Robert Zeff auch bei der neuen DSP-Plattform fleißig seine Finger im Spiel. Es gibt drei neue Produkte: Den Stand-alone-Prozessor PS8 Pro, unsere PS8-50 und das Einbaumodul IPS8.8, mit dem sich die drei Verstärker der ARC-Serie nachrüsten lassen. Der Aufpreis beträgt dabei 550 Euro, was nicht billig ist, angesichts des Premium-Anspruchs des Prozessors jedoch völlig in Ordnung geht. Der PS8 Pro alleine kostet bereits 1.000 Euro, was wiederum unsere PS8-50 zum Schnäppchen macht, denn für 100 Euro mehr bekommen wir volle acht Verstärkerkanäle dazu. Die PS8-50 ist eine kleine Endstufe, aber nicht wirklich mikro mit ihrer langen Kante von gut 26 Zentimetern. An der Anschlussseite finden wir eine Vielzahl von Buchsen; neben der als konventionelles Terminal ausgeführten Stromversorgung gibt es natürlich platzsparende Molex-Verbinder für Eingänge und Lautsprecher. Im Inneren präsentiert sich uns erst einmal der DSP, und zwar als leicht abgewandeltes Einbaumodul IPS8.8. Auf der großen Platine finden wir feinste Bauteile, unter anderem Horden von sehr guten Op- Amps von Texas Instruments. Den Chefposten hat ein 32-Bit-ARM-Controller neuester Bauart von Atmel inne, während als DSP der gern genommene und vor allem sehr gute ADAU1452 von Analog Devices zum Einsatz kommt. Der AD-Wandler entstammt AKMs edler Premium-Serie, während der DA-Kollege immerhin aus der Advanced-Serie stammt; beide trumpfen jedoch mit 32-Bit-Wortbreite auf und gehören damit zum Premiumbereich des Car-Audio-Markts. Die Achtkanalendstufe, die sich unter dem DSP verbirgt, macht ebenfalls einen hervorragenden Eindruck. Es gibt ein großzügiges Trafonetzteil und eine ganze Reihe Transistoren am Kühlkörper. Die Endverstärkung übernehmen jedoch vier zweikanalige ICs unter der Hauptplatine. Diese stammen von Infineon bzw. International Rectifier und es handelt sich um brückbare Typen. Pro Kanal sind sie bis maximal 100 Watt ausgelegt, daher sind sie auch mit höchst stabilen Kühlkörperleisten fest am Gehäuse fixiert, um einen optimalen Wärmeübergang zu erzielen.     

Preis: um 1100 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Arc Audio PS8-50

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

189_19699_2
Topthema: QLED zum Kampfpreis
QLED_zum_Kampfpreis_1598610071.jpg
TCL 65C815

Die brandneue C81-Serie von TCL bringt viel Technik für erstaunlich wenig Geld mit. Wir testen das mittlere Modell in 65 Zoll.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 27.10.2019, 14:59 Uhr