Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: Panasonic TX-49FXW724


Einfach, richtig und gut

17817

Viele Käufer fragen nach Fernsehern, die kleiner als 55 Zoll sind und sich gut in den Wohnraum integrieren lassen. Der TX-49FXW724 von Panasonic ist ein solches Gerät.

Panasonic hat dem 49-Zoll-Display einen dezenten, silberfarbenen Rahmen spendiert. Der Clou an dem Design dieses Fernsehers ist, dass es für die Standfüße zwei Montagepositionen, nämlich außen und mittig gibt. Selbstverständlich lässt sich der Fernseher auch ohne Füße an der Wand aufhängen. 

||||||||||||||||||||Ausstattung


Der TX-40FXW724 bietet ein Twintuner-Konzept für Kabel-, Satelliten- und Antennenempfang (DVB-T2 HD) und drei HDMI-Eingänge, die Ultra-HD bis 50 bzw. 60 Vollbilder pro Sekunde entgegennehmen. HDR-Bilder unterstützt der Panasonic mit den Verfahren HDR10, HLG und HDR 10+. (Weitere Informationen zu HDR und dynamischen Metadaten finden Sie auf unseren Service-Seiten). Mit drei USB-Schnittstellen gibt es gute Anschlussmöglichkeiten für Speichermedien. Dank des Twin-Konzepts lassen sich zwei (unverschlüsselte) Sendungen gleichzeitig mit USB-Recording aufzeichnen, sofern eine USB-Festplatte als Aufnahmespeicher eingerichtet ist. Bei Satellitenempfang unterstützt der Panasonic neben einfachen „Sat- Schüsseln“ auch Anlagen für mehrere Satelliten sowie digitale Einkabellösungen (wie Unicable, Sat-CR oder JESS). Wer verschlüsselte Sender wie Sky, HD+ oder Freenet-TV ohne Extra- Receiver sehen möchte, findet hierfür auf der Rückseite des Panasonic zwei Steckplätze für CI+-Decodermodule. Für analoge Bild- und Tonquellen gibt es darüber hinaus Cinch-AV-Eingänge auf der Rückseite. Der Kopfhörer-Ausgang an der Seite kann in der Lautstärke unabhängig von den TV-Lautsprechern eingestellt oder bei Bedarf auch als Stereo-Ausgang für eine HiFi-Anlage mit festem Pegel genutzt werden. Zudem ist Bluetooth für Kopfhörer, drahtlose Lautsprecher oder eine Funktastatur an Bord. 

||||||||||||||||||||Vernetzt


Mit WLAN oder LAN verbindet sich der Fernseher mit dem Heimnetzwerk und dem Internet. Über das Heimnetzwerk schafft der Panasonic Besonderes: Er kann als DLNA-Server Mediendateien von einer angedockten Festplatte (oder einem USB-Stick) für andere Geräte zum Abspielen bereitstellen, wozu auch TV-Aufzeichnungen zählen. Außerdem kann er als TV-IP-Server alle verfügbaren TV-Programme über das Netzwerk an ein geeignetes Zweitgerät streamen, welches dann keinen eigenen Antennenanschluss benötigt. Videos oder Musik aus dem Netzwerk abspielen kann der Fernseher natürlich auch. Der übersichtlich gestaltete „Home Screen 3.0“ ist das Tor zu Apps und Lieblingsprogrammen, die sich über die Optionstaste kinderleicht zum Startbildschirm hinzufügen (oder auch wieder entfernen lassen). Als ausgewachsener Smart-TV unterstützt der Panasonic HbbTV und bringt Zugang zu den wichtigsten Streamingdiensten, darunter sind Youtube, Amazon und Netflix.  

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Panasonic TX-49FXW724

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

186_19805_2
Topthema: Verführerisch
Das_Bessere_ist_der_Feind_des_Guten_1598251375.jpg
Bowers & Wilkins 705 Signature

Wir haben den neuen Regallautsprecher 705 Signature auf den Prüfstand gestellt.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Vergin Ton Hifi
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 19.05.2019, 10:00 Uhr