Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Fernseher

Vergleichstest: Panasonic TX-P42S10E


Panasonic TX-P42S10E

1602

Panasonic ist mit dem Plasmamodell TXP42S10E vertreten, das mit einer Preisempfehlung unter 1.000 Euro in Schwarz oder Silber zu bekommen ist.

Solide Ausstattung


Der TX-P42S10E beherrscht analoges TV und Digitalempfang per DVB-T und DVB-C. Um den digitalen Kabelempfang (DVB-C), der sich auch auf HDTV versteht, zu nutzen, muss er jedoch nachträglich im Tuning-Menü aktiviert werden. Neben allen gängigen analogen Ein- und Ausgängen sind als digitale Schnittstellen drei HDMI-Schnittstellen, ein optischer Digitalausgang, ein vielseitiger SD-Kartenleser sowie Common Interface (CI) und RS232 vorhanden. Auf USB und LAN muss man beim TX-P42S10E verzichten. Videos, Fotos und Diashows werden direkt von der Speicherkarte über die komfortablen „Viera Tools“ abgespielt. Der Energiehunger des Plasma, der gelegentlich auf rund 300 Watt ansteigen kann, wird durch den Eco-Modus gezügelt.

Bild und Ton


Wenngleich die „S“-Klasse bei Panasonic Plasma-TVs nicht mit den Hochleistungspanels Neo PDP ausgerüstet ist, zeigt unser Testkandidat doch souverän, dass er mit seinem G12-Panel durchaus für ein sehr gutes Bild taugt. In Sachen gleichmäßige Ausleuchtung und Größe des Blickwinkels ließ der Plasma die vier LCD-Bildschirme klar hinter sich und keinen Wunsch offen. Ebenfalls sehr gut: Die Farbdarstellung und die Filmwiedergabe. Zur Bildverbesserung setzt Panasonic den 400 Hertz Subfield Drive mit Intelligent Frame Creation ein, um für eine optimale Darstellung zu berechnen. Ein Kalibrierungsmenü zum Weißabgleich haben wir im Test zwar vermisst, konnten aber insofern darauf gut verzichten, als die Werkseinstellung für den Kinomodus nahezu perfekt war. Bei heller Umgebungsbeleuchtung sah der Panasonic im Vergleich mit den LCDs etwas blass aus – eben ein typischer Plasma.

Fazit

Wer einen gut ausgestatteten und nutzerfreundlichen Fernseher für kinogerechte Filmwiedergabe zum bezahlbaren Preis sucht, sollte den TX-P42S10E oder das silberne Schwestermodell TX-P42S10ES näher ins Auge fassen.

Preis: um 1000 Euro

Panasonic TX-P42S10E

Mittelklasse


-

Bewertung 
Bild (HDMI) 50% :
Schärfe 10%

Farbtreue 10%

Kontrastumfang 10%

Artefakte 10%

Gesamteindruck 10%

Bild HDMI/DVI

Bild Komponenten (YUV)

Bild Scart RGB

Bild DVB-Tuner 30%

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 15% :
Hardware 8%

Software 7%

Verarbeitung 15% :
Verarbeitung 15%

Bedienung 15% :
Inbetriebnahme 5%

Fernbedienung 5%

Menü 5%

Ausstattung & technische Daten 
Messergebnisse
Abmessungen (BxHxT) in mm (mit Fuß) 1030/705/334 
Gewicht in kg
Schwarzwert (cd/m2) 0.1 
ANSI-Kontrast / Maximalkontrast 941:1/1103:1 
Farbtemperatur (Kelvin) ca. 6400 (Kino) 
Stromverbrauch Betrieb/Eco/Standby 250/170-310/0.2 
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm 42/106 
Native Auflösung (Pixel) 1920 x 1080 
Tuner: DVB-T / -C / -S / analog 1/1/0/1 
HD-ready 24p / HDTV integriert Ja / Ja 
HDMI / Scart (davon RGB) / VGA / Komponenten 3/2/2/1/1 
Analog-Stereo Aus- / Eingang / dig. Audio-Out opt. / koaxial 1/2/1/0 
Kartenslot / USB / Kopfhörer / CI / CI+ 1/0/1/1/0 
LAN / WLAN / mit Internet Nein / Nein / Nein 
EPG / Senderliste / Favoritenlisten Ja / Ja /4 
Surroundeffekte / Tonkompression ja/ja 
Bildeinstellung pro Eingang / mit Offset und Gain Nein / Nein 
Bild im Bild / mit 2 Tunern Nein / Nein 
Fernbedienung beleuchtet / programmierbar Nein / Nein 
CEC-fähig (HDMI-Steuerung) Viera Link 
Timer / Kindersicherung Ja / Ja 
Backlight (entfällt bei Plasma)
Raumlichtsensor / Eco-Modus Ja / Ja 
Standfuß dreh- / schwenkbar Nein / Nein 
Sonstiges Viera Tools 
Vertrieb Panasonic, Hamburg 
Telefon 0180 50 15 140 
Internet www.panasonic.de 
Preis/Leistung sehr gut 
Testurteil sehr gut 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
163_18984_2
Topthema: Think different
Think_different_1579769545.jpg
Block Stockholm

Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 16.03.2010, 13:02 Uhr