Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Games PC

Einzeltest: Daedalic Entertainment Goodbye Deponia


Rufus hoch drei

Games PC Daedalic Entertainment Goodbye Deponia im Test, Bild 1
8960

Endlich ist der heiß ersehnte Abschluss der Deponia-Serie da und liefert noch mehr Chaos und Zerstörung. Antiheld Rufus sorgt dieses Mal nämlich gleich in dreifacher Ausführung für heilloses Durcheinander.

Story


Der Organon droht nicht nur den Müllplaneten Deponia endgültig zu zerstören, auch die adrette Goal ist sehr zum Verdruss von Rufus wieder einmal verschwunden. Wie soll er denn jetzt gemeinsam mit ihr den Weg ins Paradies Elysium finden? Ach ja, nebenbei will Rufus noch seinen Heimatplaneten Deponia vor den Schergen des Militär-Bürokratieapparats Organon retten. Goal, Elysium und Zerstörung? Da wäre es doch toll, sich einfach aufteilen zu können, um die schweren Aufgaben gleichzeitig meistern zu können. Der egomanische Chaos- Erfinder Rufus macht genau dies mithilfe einer zufällig gefundenen Klon-Maschine. Und so kommt es, wie es kommen muss: Rufus 3 legt mal wieder seine Umgebung in Schutt und Asche ... 

63
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png

>> Mehr erfahren

Gameplay


Das Point’n’Click-Adventure „Goodbye Deponia“ ist Abschluss der dreiteiligen Saga vom Müllplaneten und auch ohne Vorkenntnisse der beiden ersten Teile zu verstehen. Die Geschichte ist in sich abgeschlossen, gibt aber allen Fans der Serie umfassend Antworten auf noch offene Fragen. „Goodbye Deponia“ bietet wieder den gewohnten Mix aus Knobeleinlagen, Minispielen und Dialogrätseln. Allzu anfängerfreundlich sind die Rätsel nicht ausgefallen, denn die Dreiteilung von Rufus bringt so einige harte Kopfnüsse mit sich, die parallel gelöst werden müssen. Das ist natürlich völlig skurril und bisweilen unlogisch, doch dank des herrlich schwarzen Humors immer sehr unterhaltsam. Steckt man mal fest, helfen einem die vielen versteckten Hinweise in den schön vorgetragenen Dialogen. Dieses Mal schieben die Macher bei Daedalic viele Charaktere einfach zur Seite, um dem dreifachen Rufus mehr Platz zu schaffen. Das geht aufgrund der vielen kuriosen Einfälle und der liebenswerten Schusseligkeit des Chaoten Rufus auch gut. Das Gameplay erinnert ein wenig an den Klassiker „Day of the Tentacle“, in dem ebenfalls drei Hauptfiguren gemeinsam zum Lösen der Rätsel bewegt werden mussten.

Games PC Daedalic Entertainment Goodbye Deponia im Test, Bild 2Games PC Daedalic Entertainment Goodbye Deponia im Test, Bild 3Games PC Daedalic Entertainment Goodbye Deponia im Test, Bild 4
Die praktische Handhabung des Inventars mittels Mausrad ist übrigens auch diesem Teil von Deponia erhalten geblieben. 

Grafik und Sound


Wie bei den Vorgängern Deponia und Chaos auf Deponia ist der Abschluss der Trilogie angefüllt mit herrlichen Handzeichnungen, die voller Details stecken – genau hinsehen lohnt sich auf jeden Fall. Das Point’n’Click-Adventure lebt von den ungemein gut geschriebenen Dialogen und der grandiosen Vertonung mit durchweg hervorragenden Sprechern. Auch Gastsprecher Smudo macht seinen Job sehr gut, der Spaß ist hier vorprogrammiert. Dazu passt die zum Großteil klamaukige Musik – ruhige Spielabschnitte werden atmosphärisch ebenfalls perfekt untermalt. Gut gelungen und sehr unterhaltsam sind die Husarengesänge zwischen den Kapiteln. 

62
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747686.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747686.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747686.png

>> Mehr erfahren

Suchtfaktor


Kenner der Serie werden sich über den Abschluss der Trilogie ganz besonders freuen, da viele offene Fragen beantwortet werden. Die Handlungsstränge werden gut zusammengeführt, trotz aller skurrilen Verwicklungen gelingt dies Daedalic in meisterlicher Manier. Goodbye Deponia bietet etwa 12 Stunden lang hochkarätigen Spaß, trotz der etwas faden Minispiele und der bisweilen zu abgefahrenen Logik-Rätsel. Alles in allem ist die Serie so charmant, dass man am besten alle drei Teile chronologisch in einem Rutsch noch einmal durchspielen sollte. 

Fazit

Aller guten Dinge sind drei: Bei Deponia stimmt das auf jeden Fall, denn der würdige Abschluss der Trilogie bietet jede Menge Unterhaltung, herrlich schwarzen Humor und schräge Charaktere, die man einfach lieb haben muss.

Preis: um 30 Euro

Daedalic Entertainment Goodbye Deponia


-

Bewertung 
Atmosphäre / Story 25%

Gamesplay 25%

Grafik 20%

Sound 20%

Suchtfaktor 10%

Ausstattung & technische Daten 
Plattform PC 
Vertrieb Daedalic 
Alterseinstufung (USK)
Preis (UVP) 30 
Schwierigkeitsgrad Anfänger, Amateur, Profi 
+ herrlich skurril · professionelle Sprecher · packende Geschichte 
- Minispiele zum Teil dröge · bisweilen sehr knifflig 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 15.01.2014, 13:06 Uhr
309_0_3
Topthema: On-Ear statt Rentier
On-Ear_statt_Rentier_1638192855.jpg
Anzeige
Dein Fest, dein Sound - Bis zu 22% Rabatt auf Teufel-Produkte

Du bist auf der Suche nach einer tollen Geschenkidee, die unterm Baum für strahlende Augen sorgt? Egal, ob für Mama, den älteren Bruder oder deine beste Freundin, über guten Sound freuen sich nun wirklich alle.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 1/2022

In dieser Ausgabe geht es tief hinunter: Zum ersten Mal in einem langen Zeitraum gibt es mal wieder einen Subwoofer von der Klang+Ton. Und deswegen haben wir es auch gleich richtig gemacht: Ein mächtiger 21-Zoll-Treiber und dazu ein DSP-Verstärkermodul mit gut 1000 Watt in schlanken 150 Litern: So gehen im Heimkino 19 Hertz und im Musikbetrieb unkomprimierte 120 Dezibel - dass sollte fürs erste reichen.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell