Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car-Lautsprecher 16cm

Serientest: Eton POW 172.2, Eton PRO 170.2


Zweieiige Zwillinge

Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Eton POW 172.2, Eton PRO 170.2 im Test , Bild 1
9755

Nachdem die Spitzenklassekompos RSR und MAS gerade erschienen sind, kommen jetzt die bezahlbaren Serien POW und PRO hinterher. Wir haben POW 172.2 und PRO 170.2 zum Test gebeten.

Etons Entwicklungsabteilung scheint keine Pausen zu kennen. Unermüdlich bringen die Neu-Ulmer ein neues Lautsprecherset nach dem anderen auf den Markt, dazu gibt es noch eine Mitteltönerkaskade, um die regulären Kompos dreiwegfähig zu machen. Mit POW und PRO gibt es jetzt zwei neue Serien im erschwinglichen Bereich. Alleine die POWs kommen mit 100, 130, 160 und 172.2 im Viererpack, dafür steht das PRO 170.2 als 16er-System ohne Geschwister da. Unsere Kandidaten POW 172.2 und PRO 170.2 kosten 180 und 210 Euro, dazwischen ist noch das POW 160.2 platziert – da sieht man, wie eng es bei Eton zugeht. POW und PRO sehen sich von Weitem verdammt ähnlich, es gibt jedoch genug Unterschiede zu melden, die den Preisunterschied rechtfertigen. Bei den Tieftönern sind Korb, Sicken, Dustcaps und wohl auch Ferritringe und Polplatten bei beiden identisch. Die POW-Membran besteht aus glasfasergefülltem Papier und baut etwas flacher als beim PRO. Dessen Konus ist etwas ganz Feines, nämlich luftgetrocknetes Papier, dessen Vorderseite mit einem Coating versehen ist. Gerade die edle luftgetrocknete Variante hat zumindest im Car-Bereich heute Seltenheitswert. Zum Ausgleich der flacheren Membran besitzt der POW-16er eine höhere Spider, beide Aufhängungen sind aus hochwertiger Webung und blitzsauber zentriert. Im Inneren gehen die Unterschiede weiter. Das günstiere POW ist für den Betrieb am Autoradio mit einer 3-Ohm- Spule ausgestattet, die den Endstüfchen ein wenig mehr Leistung entlocken. Die PRO-Spule kommt traditionell als 4-Öhmerin daher, sie ist, wie ihre Kollegin auf einen Aluminiumträger gewickelt. Auch die Hochtöner sind auf den ersten Blick zu verwechseln, da sie im gleichen Gehäuse stecken, Etons Schwenkgehäuse ist ab sofort optisch aufgewertet mit Logo und Soft-Touch-Gummierung.

Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Eton POW 172.2, Eton PRO 170.2 im Test , Bild 2Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Eton POW 172.2, Eton PRO 170.2 im Test , Bild 3Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Eton POW 172.2, Eton PRO 170.2 im Test , Bild 4Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Eton POW 172.2, Eton PRO 170.2 im Test , Bild 5Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Eton POW 172.2, Eton PRO 170.2 im Test , Bild 6Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Eton POW 172.2, Eton PRO 170.2 im Test , Bild 7Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Eton POW 172.2, Eton PRO 170.2 im Test , Bild 8
Der ganz wesentliche Unterschied ist die Kalottenmembran. Während das POW 172.2 mit einer Aluminiummembran ausgestattet ist, bekommt das PRO eine Seidenkalotte mit auf den Weg. Damit haben wir beim PRO den absoluten Klassiker: Papier im Tiefmittelton und Seide im Hochton – diese Kombi erfreut seit gefühlten 100 Jahern verwöhnte Ohren. Die Frequenzweichen sind das Einzige, das sofort unterschieden werden kann. Beim POW läuft der Tieftöner ohne Beschaltung durch. Das ergibt Sinn im Hinblick auf den Betrieb am schwächlichen Radio, weil die Tiefpassspule immer Wirkungsgrad kostet. Dagegen bekommt das PRO ein Weichengehäuse mit 6/12-dB-Schaltung und Pegelanpassung per Spannungsteiler spendiert. Im Messlabor kann sich das PRO ebenfalls absetzen. Zwar verzerrt die POW-Kalotte extrem wenig und ist in dieser Hinsicht sogar besser als die bereits sehr gute Seidenmabran des PRO, dafür glänzt der PRO-16er durch Abwesenheit von Klirr und das auch bei erhöhten Pegeln. Wie sein Vorgänger setzt das POW auf starken, tiefen Bass, der auch ohne Subwoofer gut brummt. Das PRO hingegen gibt sich mit seiner deutlich höheren Resonanzfrequenz ausgewogen, auch die Güte des Tieftöners ist auf den Punkt. 

Sound


Klanglich sind die Unterschiede größer, als man bei Markengeschwistern vermuten könnte. Angesichts der komplett unterschiedlichen Antriebe und Materialien ist dies dagegen klar. Im Bass punktet das POW durch Tiefe und sauberes Spielen. Das PRO klingt etwas knackiger und dynamischer, dafür schiebt es untenrum nicht ganz so – unentschieden. Obenrum und bei den Mitten gibt es dagegen einen klaren Sieger. Die Seidenkalotte des POW spielt deutlich audiophiler und angenehmer als die in den Details etwas grobschlächtigere POW-Kalotte. Stimmen und Instrumente schafft das POW mitreißend und durchaus akurat. Erst das wunderbar ausgeglichene PRO zeigt, dass es noch natürlicher und feiner geht. Beide Systeme machen Spaß, das POW klingt gerne fetzig und engagiert, währen das PRO bei erhöhten Pegeln neutral bleibt und glasklar spielt. Alles in allem ein Vorteil für das teure System, das zusätzlich wegen der Frequenzweiche variabler ist.

Fazit

Zwei neue Oberklassekompos buhlen um die Gunst der Eton-Fans. Das POW ist das Richtige für den Betrieb ohne Subwoofer und am Autoradio. Das PRO rechtfertigt den Preisaufschlag mit besserer Ausstattung, besseren Messwerten und audiophilem Klang. Beide werden dazu beitragen, die Eton-Fangemeinde zu vergrößern.

Preis: um 180 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Eton POW 172.2

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

08/2014 - Elmar Michels

Preis: um 210 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Eton PRO 170.2

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung: Eton POW 172.2
Klang 55% :
Bassfundament 11%

Neutralität 11%

Transparenz 11%

Räumlichkeit 11%

Dynamik 11%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Maximalpegel 10%

Verzerrung 10%

Praxis 15% :
Frequenzweiche 10%

Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten: Eton POW 172.2
Vertrieb: Eton, Neu-Ulm 
Hotline: 0731 70785-20 
Internet: www.etongmbh.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser in mm 166 
Einbaudurchmesser in mm 143 
Einbautiefe in mm 66 
Magnetdurchmesser in mm 84 
Membran HT in mm 25 
Gehäuse HT in mm 45 
Flankensteilheit TT in dB Nein 
Flankensteilheit HT in dB
Hochtonschutz Nein 
Pegelanpassung HT in dB Nein 
Gitter Ja 
Sonstiges Nein 
Nennimpedanz in Ohm
Gleichstromwiderstand Rdc in Ohm 2.54 
Schwingspuleninduktivität Le in mH 0.28 
Schwingspulendurchmesser in mm 25 
Membranfläche Sd in cm² 139 
Resonanzfrequenz fs in Hz 59.7 
mechanische Güte Qms 4.13 
elektrische Güte Qes 0.59 
Gesamtgüte Qts 0.51 
Äquivalentvolumen Vas in l 14.9 
Bewegte Masse Mms in g 12.9 
Rms in Kg/s 1.17 
Cms in mm/N 0.55 
B*l in Tm 4.56 
Schalldruck 2 V, 1 m in dB 88 
Leistungsempfehlung in W 20 - 100 
Preis/Leistung seht gut 
Klasse Oberklasse 
- „Das neue Eton Systeme POW 172.2 empfiehlt sich für den Betrieb am Radio, während das PRO 170.2 an der Endstufe für Spitzenklang sorgt.“ 
Bewertung: Eton PRO 170.2
Klang 55% :
Bassfundament 11%

Neutralität 11%

Transparenz 11%

Räumlichkeit 11%

Dynamik 11%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Maximalpegel 10%

Verzerrung 10%

Praxis 15% :
Frequenzweiche 10%

Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten: Eton PRO 170.2
Vertrieb: Eton, Neu-Ulm 
Hotline: 0731 70785-20 
Internet: www.etongmbh.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser in mm 166 
Einbaudurchmesser in mm 143 
Einbautiefe in mm 66 
Magnetdurchmesser in mm 84 
Membran HT in mm 25 
Gehäuse HT in mm 45 
Flankensteilheit TT in dB
Flankensteilheit HT in dB 12 
Hochtonschutz Nein 
Pegelanpassung HT in dB 0, -3, -6 dB 
Gitter Nein 
Sonstiges Nein 
Nennimpedanz in Ohm
Gleichstromwiderstand Rdc in Ohm 3.13 
Schwingspuleninduktivität Le in mH 0.31 
Schwingspulendurchmesser in mm 25 
Membranfläche Sd in cm² 139 
Resonanzfrequenz fs in Hz 72.3 
mechanische Güte Qms 4.19 
elektrische Güte Qes 0.71 
Gesamtgüte Qts 0.61 
Äquivalentvolumen Vas in l 11.1 
Bewegte Masse Mms in g 11.7 
Rms in Kg/s 1.27 
Cms in mm/N 0.41 
B*l in Tm 4.84 
Schalldruck 2 V, 1 m in dB 86 
Leistungsempfehlung in W 20-100 
Preis/Leistung hervorragend 
Klasse Oberklasse 
- „Das neue Eton Systeme POW 172.2 empfiehlt sich für den Betrieb am Radio, während das PRO 170.2 an der Endstufe für Spitzenklang sorgt.“ 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 13.08.2014, 15:04 Uhr
307_14654_1
Topthema: Ohrenschmaus
Ohrenschmaus_1637230855.jpg
Anzeige
Neueröffnung am 18.12.2021

Deutschlands nördlichster HiFi Händler lädt zum 25-jährigen Jubiläum in seine neuen Räumlichkeiten ein. Tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten über die Produkte führender HiFi-Marken aus – von der gut klingenden Einsteigerlösung bis zur Highend-Anlage.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 1/2022

In dieser Ausgabe geht es tief hinunter: Zum ersten Mal in einem langen Zeitraum gibt es mal wieder einen Subwoofer von der Klang+Ton. Und deswegen haben wir es auch gleich richtig gemacht: Ein mächtiger 21-Zoll-Treiber und dazu ein DSP-Verstärkermodul mit gut 1000 Watt in schlanken 150 Litern: So gehen im Heimkino 19 Hertz und im Musikbetrieb unkomprimierte 120 Dezibel - dass sollte fürs erste reichen.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land