Kategorie: In-Car Lautsprecher

Einzeltest: Ground Zero GZUC 165.2SQ


Sound-Quality- Lautsprecher

In-Car Lautsprecher Ground Zero GZUC 165.2SQ im Test, Bild 1
20608

Ground Zero hat sich mit seiner neuen Lautsprecherlinie ganz dem guten Klang verschrieben. Wir wollen sehen, was dabei herausgekommen ist.

In Ground Zeros höheren Produktserien tummeln sich eine ganze Menge höchst begehrenswerter Lautsprecher. Wer jedoch mit High-End-Klang liebäugelt und ganz nach oben will, wird nicht umhinkommen, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Für ein Zweiwegekompo der Nuclear Serie „Made in Germany“ rufen die Egmatinger mindestens 800 Euro auf. Doch jetzt kommen ein Regalbrett darunter in der Uranium-Serie sehr hübsche Lautsprecher zu den Händlern, die mit einem zumindest etwas verträglicheren Preisschild aufwarten. Unser Zweiwege-Kompo GZUC 165.2SQ steht mit 500 Euro in der Liste, für DSP-User gibt es die Lautsprecher auch ohne Passivweiche entsprechend günstiger. Darüber hinaus werden drei weitere Chassis die Serie komplettieren, so dass wirklich für jeden etwas dabei ist.

In-Car Lautsprecher Ground Zero GZUC 165.2SQ im Test, Bild 2In-Car Lautsprecher Ground Zero GZUC 165.2SQ im Test, Bild 3In-Car Lautsprecher Ground Zero GZUC 165.2SQ im Test, Bild 4In-Car Lautsprecher Ground Zero GZUC 165.2SQ im Test, Bild 5In-Car Lautsprecher Ground Zero GZUC 165.2SQ im Test, Bild 6In-Car Lautsprecher Ground Zero GZUC 165.2SQ im Test, Bild 7In-Car Lautsprecher Ground Zero GZUC 165.2SQ im Test, Bild 8In-Car Lautsprecher Ground Zero GZUC 165.2SQ im Test, Bild 9In-Car Lautsprecher Ground Zero GZUC 165.2SQ im Test, Bild 10
Ein 60-Millimeter Breitbänder kann den Hochtöner ersetzen und für Dreiwege-Fans sind sogar zwei verschiedene Mitteltöner in der Pipeline. Fläche und Pegel verspricht der 80-Millimeter Konusmitteltöner, und mit dem GZUM 55SQ gibt es etwas ganz Besonderes, nämlich eine große Mittelton- Gewebekalotte mit 55-Millimeter-Spule! Unsere beiden Chassis machen vom Fleck weg einen sehr wertigen Eindruck. Der Tiefmitteltöner wartet mit einem stabilen Druckgusskorb auf, der großzügig Fläche für eine perfekte Belüftung bereitstellt. Die Membran besteht aus schwarz eloxiertem Aluminium und weist ein gerades Profil auf, so dass wir einen abwickelbaren Konus vor uns haben. Verschlossen wird sie mit einer großen Dustcap aus Polypropylen. Diese muss so groß ausfallen, weil auch die Schwingspule mit einem XXL-Durchmesser von 50 Millimeter glänzt. Das verschafft ihr nicht nur eine stattliche Oberfläche zur Wärmeabfuhr, es steckt auch eine sehr highendige Konstruktion dahinter. Ground Zero hat für den 16er einen Unterhangantrieb entwickelt, bei dem die Luftspalthöhe (Polplattenstärke) größer ist als die Wickelhöhe der Schwingspule. Dies hat zur Folge, dass sich die Schwingspule immer komplett im Luftspalt bewegt – eine sehr verzerrungsarme, aber aufwendige Bauweise. Weil die Spule nicht im Streufeld außerhalb des Luftspalts arbeiten muss, sieht sie nur das lineare Magnetfeld im Spalt und produziert so extrawenig Verzerrungen. Auch der Hochtöner wartet mit einem „Trick“ auf. Mit seiner kompakten Bauform lässt er sich auch in Originalplätzen installieren, trotzdem sollte er bei tiefen Frequenzen trennbar sein. Dazu nimmt man normalerweise ein Koppelvolumen hinter der Membran, was natürlich die Einbautiefe erhöht. Ground Zero macht es anders. Erst einmal bekommt der Tweeter eine große 28-Millimeter-Kalotte spendiert, und dann gibt es statt des Koppelgehäuses eine stark bedämpfte Polkernbohrung mit Zugang nach außen, die für eine niedrige Resonanzfrequenz sorgt. Unsere Passivweiche kann sich ebenso sehen lassen wie die Chassis. Sie ist nicht gerade klein, dafür bietet sie mit großzügigen, aus dickem Draht gewickelten Luftspulen auch hervorragende Klangreserven. Die Kondensatoren vor dem Hochtöner sind wertige MKP-Typen, hier gibt es zwei davon, die sich zur Wahl der Trennfrequenz zusammenschalten lassen. Dies erfolgt wie auch die Pegelanpassung mit mechanisch guten, kontaktsicheren Jumpern.


Messungen und Sound


Die klassische 12-dB-Weiche hat beide Chassis gut im Griff. Beim Tiefmitteltöner sind bei 8 kHz noch Reste der Membranresonanz zu sehen, ansonsten läuft der 16er vorbildlich. Der Hochtöner ist ganz hervorragend geworden. Trotz großer 28-Millimeter-Membran läuft er bis über 30 kHz – alle Achtung. Beim Tieftöner macht sich der klirrarme Antrieb besonders bei tiefen Frequenzen bezahlt. Bis in den Bass und bis in sehr hohe Pegel spielt der 16er blitzsauber. Für den Seidenhochtöner ist die Verzerrungsmessung erwartungsgemäß eine leichte Übung. Klanglich geht die Reise in Richtung klar und transparent. Der Hochtöner verwöhnt das Ohr mit hauchfeinen Details, Anblasgeräusche oder das Knarzen von Saiten kommen prima zur Geltung. Auch der Raum atmet förmlich Atmosphäre, besonders bei Live-Aufnahmen. Dabei gibt es nie eine Überdosis Hochton, so dass das System immer angenehm bleibt. Bei Stimmen und Instrumenten bleibt nie die Präzision auf der Strecke. Trotz „rundem“ Sound weiß das Ground Zero durchaus zuzubeißen und lässt Bläsersätze kräftig schmettern. Der Bassbereich schließt sich an mit überaus präzisem Kick und einem sahnigen, angenehmen Tiefgang. Basssounds erklingen voll und satt, und auch hier arbeitet das System die Feinheiten prima raus. Insgesamt ein sehr niveauvoller Klang, der auch anspruchsvolle Hörer mit Sicherheit glücklich macht.

Fazit

Ground Zero ist es gelungen, mit dem GZUC 165.2SQ ein Kompo hinzulegen, das auf Anhieb zu den Besten seiner Klasse gehört. Klanglich ganz groß, technisch ausgefuchst und mehr als angemessen bepreist.

Preis: um 500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Lautsprecher

Ground Zero GZUC 165.2SQ

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

05/2021 - Elmar Michels

 
Bewertung 
Klang 55% :
Bassfundament 11%

Neutralität 11%

Transparenz 11%

Räumlichkeit 11%

Dynamik 11%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Maximalpegel 10%

Verzerrung 10%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Frequenzweiche 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Ground Zero, Egmating 
Hotline 08095 873830 
Internet www.ground-zero-audio.com 
Technische Daten
Korbdurchmesser 165 mm 
Einbaudurchmesser 144 mm 
Einbautiefe 64 
Magnetdurchmesser 80 
Membran HT 28 
Gehäuse HT 48 mm 
Flankensteilheit TT/HT 12 dB/12 dB 
Hochtonschutz PTC 
Pegelanpassung HT +2, 0, -2 dB 
Gitter Ja 
Sonstiges Nein 
Nennimpedanz
Gleichstromwiderstand Rdc 3.19 
Schwingspuleninduktivität Le 0.37 
Schwingspulendurchmesser 50 
Membranfläche Sd 127 
Resonanzfrequenz fs 57 
mechanische Güte Qms 3.65 
elektrische Güte Qes 0.82 
Gesamtgüte Qts 0.67 
Äquivalentvolumen Vas 11.1 
Bewegte Masse Mms 15.7 
Rms 1.54 
Cms 0.49 
B*l 4.68 
Schalldruck 2 V, 1 m 86 
Leistungsempfehlung 30 – 150 W 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car & Hifi Top-Technologie für Spitzensound. 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 28.05.2021, 10:29 Uhr
340_0_3
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Kinofeeling_fuer_Zuhause_1651658882.jpg
Anzeige
Genießen Sie höchsten Komfort mit Kinosofas von Sofanella

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella sind modern, bezahlbar und schaffen ein gemütliches sowie ein bequemes Heimkinoerlebnis.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof