Kategorie: In-Car Subwoofer Chassis

Einzeltest: Ground Zero GZPW 10SQ


Referenzniveau

Car-Hifi Subwoofer Chassis Ground Zero GZPW 10SQ im Test, Bild 1
17755

Nach der Endstufe GZPA 4SQ präsentiert Ground Zero einen passenden Sound-Quality-Woofer. Wir checken, was es mit dem GZPW 10SQ auf sich hat.

Vor genau einem Jahr überraschte Ground Zero uns mit einem Verstärker, den es nach der bisherigen Modellpolitik nicht hätte geben dürfen. Abgesehen von der Reference-Serie waren für SQ bis dahin die Uranium-Komponenten zuständig, während Plutonium eher in Richtung SPL, also Leistung und Schalldruck tendierte. Plutonium-SQ funktionierte jedoch prächtig, die GZPA 4SQ ist eine derart gute Endstufe geworden, dass sie der hauseigenen Reference-Serie gefährlich nahekam oder sie sogar einholte. Das ist auch der Hintergedanke der Plutonium-SQ-Serie: Referenzklang ja bitte, aber nicht zu den Preisen der Reference-Serie. Damit sind wir bei unserem GZPW 10SQ, der den Woofer GZPW Reference 250 im Visier hat. Und damit hat er sich einen der besten klangorientierten Woofer aller Zeiten zum Vorbild genommen.
Car-Hifi Subwoofer Chassis Ground Zero GZPW 10SQ im Test, Bild 2Car-Hifi Subwoofer Chassis Ground Zero GZPW 10SQ im Test, Bild 3Car-Hifi Subwoofer Chassis Ground Zero GZPW 10SQ im Test, Bild 4Car-Hifi Subwoofer Chassis Ground Zero GZPW 10SQ im Test, Bild 5
Der Reference wird in Deutschland gefertigt und kostet 1.100 Euro. Damit liegt der erste Schritt zur Preisreduktion auf der Hand: Der GZPW 10SQ wird, wie die allermeisten Car-Audio-Komponenten, in Fernost gefertigt. Zur weiteren Begutachtung nehmen wir den 10SQ in die Hand. Und wir sehen, dass er dem Vorbild nicht gerade aus dem Gesicht geschnitten ist. Kein einziges Teil ist gleich, der 10SQ soll kein billigerer Nachbau des Edelwoofers sein, nur das Konzept, nämlich ein 25er im geschlossenen Gehäuse als idealer Sound-Quality-Woofer bleibt bestehen. Unser 10SQ hat dann keine sündhaft teure Hartschaum-Sandwich-Membran, sondern einen harten Aluminiumkonus. Der ist durch die in eine spezielle Ringnut eingepasste Alu-Dustcap und nicht zuletzt durch den umgebördelten Rand ultrastabil bei immer noch geringem Gewicht. Die Sicke ist eine normale synthetische Gummisicke und die Zentrierspinne ist ein bild schönes Exemplar. Hochwertige Faser, nicht mit Lack zugekleistert, schön breit und perfekt eben – so muss eine SQ-Spider sein. Die Zuleitungslitzen im Nessie-Design liegen sich symmetrisch gegenüber und üben möglichst wenig Einfluss auf die Spinne aus – man sieht förmlich schon, dass es gut klingen wird. Der Antrieb ist gegenüber dem Reference erheblich „vernünftiger“ ausgefallen, wir haben es mit einer 50-Millimeter-Schwingspule (statt 64) zu tun, was bei einem 25er eigentlich die richtige Größe ist. Mit satten 30 Millimetern Wickelhöhe stehen zudem reichlich Reserven für einen linearen Hub bereit. Und eine schicke, aufwendig gedrehte Alukappe wie beim Reference sucht man beim 10SQ vergebens, doch sein in Gummi gepackter Doppelferrit nebst Aluplatte und staubgeschützter Polkernbohrung macht auch schon eine Menge her. Erwähnenswert ist auch der mitgelieferte Montagering aus stabilem Alu. Der Clou dabei ist, dass wahlweise ein Gitter oder ein sauber abschließender Gummiring montiert werden können so dass der eingebaute Woofer immer hübsch aussieht.


Messungen und Sound

Ein 25er für geschlossene Gehäuse also, das ist das Rezept für einen Klangwoofer. Genau dazu liefert der 10SQ die passenden Parameter. Wir messen mit 36 Hz eine passende Freiluftresonanz, ein moderat großes Vas von 22 Litern und eine fast schon hohe Güte von 0,61. Der Woofer sollte schon etwas mehr als sein Vas an Gehäusevolumen bekommen, damit die Einbaugüte, die das Ausschwingen des Woofers angibt, nicht zu hoch wird. Mit knapp 30 Litern landen wir bei 0,75 Einbaugüte und einer Einbauresonanz von 45 Hz, wo auch ungefähr die -3dB-Frequenz zu liegen kommen sollte. Bei geschlossenen Subwoofern ist allerdings deutlich mehr Tiefgang zu erwarten, weil sie im Prinzip bis zum Gleichstrom kontinuierlich Schall abgeben und nicht wie ein Reflexsystem als Luftpumpe im akustischen Kurzschluss enden. Angemerkt sei auch, dass der 10SQ mit ca. 140 Gramm recht wenig bewegte Masse hat (für einen Langhuber seiner Größenklasse), womit er nur 10 Gramm mehr wuchten muss als der Reference. Dann schreiten wir zur Tat und versorgen den 10SQ auf 4 Ohm mit reichlich Power. Dies quittiert er mit traumhafter Kontrolle, so präzise und trocken spielt kaum ein anderer Woofer seiner Preisklasse. Auch bei warmen Sounds wie etwa bei gestrichenem Kontrabass lässt sich das Volumen prima erfühlen. Bei rasendem Double-Bass schält der Woofer jeden einzelnen Schlag mühelos aus dem Metal- Gewitter und selbst bei fies tiefen Synthies hört man Feinheiten wie mit kaum einem Setup. Das ist SQ reinsten Wassers, bei der die Bässe athletisch-durchtrainiert serviert werden und perfektes Timing kein Thema ist. Doch der GZPW 10SQ wäre kein echter Ground Zero, wenn man nicht auch ein wenig Spaß mit ihm haben könnte. Er verpackt ordentlich Leistung und schwingt sich bei Bedarf zu abenteuerlichen Hüben auf. Dies resultiert in einem Maximalpegel, der für einen geschlossenen 25er mehr als bemerkenswert ist.

Fazit

Der GZPW 10SQ als ein 25er-Subwoofer, der speziell für geschlossene Gehäuse entwickelt wurde und perfekt auf die Sound-Quality- Kundschaft zugeschnitten ist, ohne preislich abzuheben? Das ist Ground Zero hervorragend gelungen.

Preis: um 500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Subwoofer Chassis

Ground Zero GZPW 10SQ

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

05/2019 - Elmar Michels

 
Bewertung 
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Ground Zero, Egmating 
Hotline 08095 873830 
Internet ground-zero-audio.com/de 
Technische Daten
Korbdurchmesser (in cm) 25,9 
Einbaudurchmesser (in cm) 23,6 
Einbautiefe (in cm) 14.8 
Magnetdurchmesser (in cm) 15,5 
Gewicht (in kg)
Nennimpedanz (in Ohm) 2 x 2 
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 3.92 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 2.79 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 50 
Membranfläche (in cm²) 337 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 36 
mechanische Güte Qms 4.58 
elektrische Güte Qes 0.71 
Gesamtgüte Qts 0.61 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 22 
Bewegte Masse Mms (in g) 142.4 
Rms (in Kg/s) 6.98 
Cms (in mm/N) 0.14 
B x I (in Tm) 13.32 
Schalldruck 1W, 1m (in dB) 84 
Leistungsempfehlung 200 – 600 W 
Testgehäuse g 29 l 
Reflexkanal (d x l) Nein 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Referenzklang in noch bezahlbarem Rahmen.“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 09.05.2019, 14:57 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.