Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Internetradios

Vergleichstest: Muvid IR 615


Muvid IR 615

Internetradios Muvid IR 615 im Test, Bild 1
3308

Als Erstes tritt der IR 615 von Muvid an, der keine eingebauten Lautsprecher besitzt.

Ausstattung


Das Internetradio ist zum Betrieb an einer kompletten HiFi-Anlage gedacht und fügt sich dank seiner Abmessungen optimal in diese ein. Die Anschlussmöglichkeiten des IR 615 sind vielfältig. So bietet die Frontseite ein komplettes Tastenfeld für alle Funktionen und ein gut lesbares Display. Rückseitig gibt es neben analogen Audioausgängen mit optischer und koaxialer Schnittstelle auch zwei digitale Anschlussbuchsen. Den Weg ins Internet findet der Muvid klassisch über Ethernet-Kabel oder WLAN. Zusätzlich ist auf der Rückseite auch ein USB-Port sowie ein Netzschalter zu finden.

53
Anzeige
Vertrauen Sie auf unsere Auswahl an hochwertigen Hifi-Komponenten, denn Qualität kennt keine Kompromisse 
qc_HIFI01_1635154992.jpg
qc_HIFI02_2_1635154992.jpg
qc_HIFI02_2_1635154992.jpg

>> Mehr erfahren bei

Praxis


Nach dem erstmaligen Einschalten sucht sich der Muvid automatisch ein vorhandenes WLAN-Netz bzw. Ethernetverbindung. Nach Eingabe des Passworts und aktiviertem DHCP war unser Testmuster sofort einsatzbereit. Etwaige Firmwire-Updates zieht sich der Muvid ganz komfortabel aus dem Internet. In Sachen Internetradio greift der Hersteller auf das Portal vTuner von Frontier Silicon zurück. Hier sind die Sender nach Stationsnamen, Genres und Länder anwählbar. Während unseres Tests hatten wir die Auswahl aus insgesamt 18.183 verschiedenen Internetradiostreams. Meldet man sich auf der vTuner-Internetseite an, lassen sich die Sender bequem sortieren und sogar neue Streams einpfl egen. Selbstverständlich klappt das Speichern von Sendern auch ohne direkte Anmeldung mittels der Stationsspeicher im Gerät. Für einige Genres hat der Hersteller sogar Direktwahltasten auf der Fernbedienung angelegt. Neben den Dateien aus dem Internet streamt der Muvid auch Musikdateien von eingesteckten USB-Speichern oder aus dem Heimnetzwerk. In Sachen Tonqualität leistet der IR615 besonders über die digitalen Ausgänge ganze Arbeit, wenngleich die Qualität natürlich stark von den jeweils gewählten Audio- und Internetstreams abhängig ist.

Internetradios Muvid IR 615 im Test, Bild 2Internetradios Muvid IR 615 im Test, Bild 3

40
Anzeige
ORBID SOUND: Modulare Home-Cinema-Sets HALO I, HALO II und HALO III 
qc_001-b_1623919730.jpg
qc_002_2_1623677325.jpg
qc_002_2_1623677325.jpg

>> Mehr erfahren

Fazit

Der Muvid iR615 fügt sich perfekt in das bestehende HiFi-Equipment ein. Das Internetradio verfügt über optischen und koaxialen Audioausgang, Ethernet und WLAN und kann auch Musikdateien aus dem Heimnetzwerk ins Wohnzimmer bringen.

Preis: um 130 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Muvid IR 615

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 40%

Praxis 40%

Ausstattung 10%

Verarbeitung 10%

Klang 40% :
Tonalität 30%

Dynamik 5%

Räumlichkeit 5%

Praxis 40% :
Bedienung 20%

Abspielformate 10%

Installation 10%

Ausstattung 10% :
Ausstattung 10%

Verarbeitung 10% :
Verarbeitung 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb M3 Electronic, Frankfurt 
Telefon 01805 588664 
Internet www.m3-electronic.de 
+ einfache Einrichtung 
+ optischer und koaxialer Digitalausgang 
+/- + Display dimmbar 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Technische Daten
Stromverbrauch Standby/Betrieb (in W) 0/0 
Abmessungen (B x H x T in mm) 430/80/235 
Ausstattung
Abspielformate MP3, WMA, AAC 
Eingänge Audio Nein 
Digital-Eingänge (opt. / elektr.)) Nein / Nein 
Ausgänge Audio 2 Cinch 
Digital-Ausgänge (opt. / elektr.) Ja / Ja 
Subwoofer Pre Out Nein 
Netzschalter Ja 
LAN / WLAN / USB / SD Ja / Ja / Ja / Nein 
Kopfhörer-Ausgang Nein 
iPod Anschluss Nein 
Anschlüsse für portable Audioplayer (3,5 mm) Nein 
Klangregelung Nein 
Tuner UKW/ UKW-RDS/ DAB Nein / Nein / Nein 
Lautsprecher Nein 
Display Bitrate, Format 
Sendersuche: nach Standort, Anbieter, Genre 
Sleeptimer/ Wecker /Schlummer Ja / Ja / Ja 
Fernbedienung / Fronttasten Ja / Ja 
Aufnahmefunktion auf SD-/ USB-Medien Nein / Nein 
Update via LAN/USB Ja / Ja 
Displayhelligkeit regelbar Ja 
aktuelle SW-Version beim Test 2.0.16.25756 
Sonstiges Podcast, vTuner 
Preis/Leistung sehr gut 
Praxis 1,3 
Klang 1,3 
Ausstattung 1,1 
Verarbeitung
Klasse Oberklasse 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 16.02.2011, 11:00 Uhr
310_21112_2
Topthema: Mundorf K+T
Mundorf_K+T1638353767.jpg
Zweiwege-Standbox mit Visaton und Mundorf-AMT

Was folgt auf die MuViStar M? Natürlich die MuViStar L, bei der wir den Sprung von der Kompakt- zur Standbox wagen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 1/2022

In dieser Ausgabe geht es tief hinunter: Zum ersten Mal in einem langen Zeitraum gibt es mal wieder einen Subwoofer von der Klang+Ton. Und deswegen haben wir es auch gleich richtig gemacht: Ein mächtiger 21-Zoll-Treiber und dazu ein DSP-Verstärkermodul mit gut 1000 Watt in schlanken 150 Litern: So gehen im Heimkino 19 Hertz und im Musikbetrieb unkomprimierte 120 Dezibel - dass sollte fürs erste reichen.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann