Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Audeze Sine


Magnetostat- On-Ear

Kopfhörer Hifi Audeze Sine im Test, Bild 1
13282

Die magnetostatischen Kopfhörer von Audeze  sind seit Jahren eine feste Größe, wenn es um  ultimativen Kopfhörerklang geht. Mit niedriger  Impedanz und hohem Wirkungsgrad eignen sich  einige Modelle prinzipiell auch für den mobilen  Einsatz – wenn sie nicht so groß wären. Das  ändert sich nun mit dem Audeze Sine, dem  ersten On-Ear der Amerikaner.

Ich habe schon Menschen mit einem Audeze LCD-X (EAR IN 8-9/2014) oder -XC (EAR IN 4-5/2014) auf den Ohren in der U- bzw. S-Bahn gesehen und kann das Ganze aus klanglicher Hinsicht absolut nachvollziehen. Aber praktisch ist es bestimmt nicht, im Alltag einen Kopfhörer von knackigen 650 g mit sich zu führen. Andererseits ist es so, dass die Membran magnetostatischer Kopfhörer prinzipbedingt keine großen Hübe ausführen kann. Um für die Wiedergabe tiefer Töne bei nennenswerten Pegeln genug Luft in Bewegung zu setzen, brauchen Magnetostaten viel Membranfläche.

Kopfhörer Hifi Audeze Sine im Test, Bild 2Kopfhörer Hifi Audeze Sine im Test, Bild 3
Und da die Membran hier zwischen den Magnetstrukturen aufgehängt ist, braucht es große Magneten, die etwas wiegen.

Ausstattung


Audeze hat in Sachen Magnetostaten allerdings ein Know-how wie vielleicht höchstens noch ein, zwei weitere Hersteller auf der Welt. Von Audeze patentierte Technologien wie die Fazor-Technologie, bei der speziell geformte akustische Elemente auf beiden Seiten der Magnetstruktur die Schallabstrahlung verbessern, oder die Uniforce-Membranen, bei denen sich die Breite der Leiterbahnen den lokal unterschiedlichen Feldstärken der Magnetspalte anpassen, kommen ebenso zum Einsatz wie die spezielle „Fluxor“-Anordnung der Magnete, die die Antriebskraft der Membranen verdoppelt und dabei gleichzeitig Verzerrungen verringert. Der geschlossen konstruierte Sine hat eine Impedanz von 20 Ohm, was keinen mobilen Player vor eine ernsthafte Herausforderung stellen sollte. Der Betrieb am Smartphone scheint mir dagegen nicht angeraten oder höchstens in Verbindung mit einem zusätzlichen mobilen Kopfhörerverstärker. Denn auch wenn Audeze keine Angaben zum Wirkungsgrad macht, wird der Sine am Smartphone nicht allzu laut, folglich sollte ein externer Verstärker leistungsmäßig ein paar Reserven haben. Anzumerken ist, dass es den Sine auch mit einem speziellen „Cipher Cable“ zum Anschluss an die Lightning-Schnittstelle von Apple-Geräten gibt. Hier ist im Kabel ein 24-bit-High-Resolution-DAC mit DSP und Verstärker integriert; ein eingebautes Mikro erlaubt die Verwendung des Sine als Headset. Die Kabel können problemlos getauscht werden, da sie mit Klinkensteckern am Kopfhörer befestigt sind.

Passform


Für das Design zeichnet wie bei der im letzten Jahr vorgestellten EL-Serie von Audeze die zur BMW-Gruppe gehörende Firma Design- WorksUSA verantwortlich. Das merkt man. Der Kopfhörer sieht schön und solide aus und bietet eine tolle Haptik, so dass man meinen möchte, dass er schwerer sei als die 230 g, die die Waage zeigt. Auf dem Kopf spürt man das Gewicht auf jeden Fall kaum, wozu der gut gepolsterte Kopfbügel sicher seinen Beitrag leistet. Nicht 100 Prozent glücklich bin ich mit den Ohrpolstern. Wie bei den meisten größeren On-Ears ist der Audeze Sine weder richtiger On-Ear noch Over-Ear und sitzt halb auf und halb über den Ohren. Und für diesen Sitz sind mir die Polster bei dem gegebenen Anpressdruck eine Spur zu fest – bei langen Höressions würde ich mir etwas mehr Komfort wünschen. Für unterwegs ist das jedoch ganz okay, hier vermittelt der Sine vor allem einen sicheren Sitz und macht auch mal stärkere Kopfbewegungen mit, ohne zu verrutschen. 

Klang


Dass man hier einen hochwertigen, technisch ausgereiften Magnetostaten auf den Ohren hat, hört man sofort. Ein so entspanntes, weiträumiges und zugleich fein moduliertes Klangbild ist einfach typisch für diese Bauweise und sicher der Grund, warum so viele Kofhörerbegeisterte auf Magnetostaten im Allgemeinen und auf solche von Audeze im Speziellen schwören. Detailreichtum und grob- wie feindynamische Talente bietet auch der kleinste Audeze in Hülle und Fülle, tonal spielt er wunderbar ausgewogen – ganz klar ein Kopfhörer, der sich vollständig in den Dienst der Musik stellt. Abstriche gegenüber den großen Audeze Modellen muss man lediglich im Bass machen – was allerdings kaum auffällt, denn auch wenn es hier nicht ganz so tief und schwarz zugeht wie bei den großen Modellen, ist das Gesamt- Klangbild so schlüssig, dass man nicht wirklich etwas vermisst. Damit ist auch der aktuell kleinste Audeze klanglich ein ganz großer.

Fazit

Endlich! Der Audeze Sine bietet (fast) den Klang großer magnetostatischer Kopfhörer in einem alltagstauglichen Kopfhörer für unterwegs.

Kategorie: Kopfhörer Hifi

Produkt: Audeze Sine

Preis: um 450 Euro


1/2017
4.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Audeze Sine

Bewertung 
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb audioNEXT, Essen 
Internet www.audionext.de 
Gewicht (in g) 230 
Typ On-Ear 
Frequenzumfang 10 – 20.000 Hz 
Impedanz (in Ohm) 20 
Wirkungsgrad (in dB) k.A. 
Bauart geschlossen 
Kabelführung beidseitig 
Kabel 1,2 m, 3,5-mm-Stereo-Klinkenstecker, austauschbar 
geeignet für: HiFi, mobiles HiFi 
Ausstattung 2,5-m-Stereokabel und 3,5-mm- zu 6,3-mm-Klinkenadapter, Transportbeutel 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

>> mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 26.01.2017, 15:00 Uhr
369_21792_2
Topthema: Aktivlautsprecher als 10er, 13er und 16er
Aktivlautsprecher_als_10er13er_und_16er_1665046820.jpg
Audio System HX

In Zeiten, in denen digitale Signalprozessoren mehr und mehr Einzug ins Auto halten, werden aktive Lautsprecher attraktiver. Wir haben besonders interessante Exemplare gefunden und stellen sie hier vor.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)