Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: House of Marley Destiny TTR


Nicht nur für Reggae

Kopfhörer Hifi House of Marley Destiny TTR im Test, Bild 1
8987

Bob Marley, die Ikone des Reggae, verkörperte durch sein Leben und seine Ansichten Werte, die sich auch die Marke „House of Marley“ auf ihre Fahnen geschrieben hat.

Gleichheit, Einheit, Authentizität, Liebe und Nachhaltigkeit sind die Werte, die sich „The House of Marley“ in Anlehnung an das Leben und die Botschaft Bob Marleys als Leitlinien der Unternehmensphilosopie zu Eigen gemacht hat. Das spiegelt sich bei den Produkten vor allem in der Verwendung umweltfreundlicher, recyclebarer Materialien wider.

53
Anzeige
Vertrauen Sie auf unsere Auswahl an hochwertigen Hifi-Komponenten, denn Qualität kennt keine Kompromisse 
qc_HIFI01_1635154992.jpg
qc_HIFI02_2_1635154992.jpg
qc_HIFI02_2_1635154992.jpg

>> Mehr erfahren bei


Design


Die weichen Lederpolster mit den hell abgesetzten Nähten an Ohrpolstern und Kopfband machen einen rustikalen Eindruck; die bunten Streifen sowie die Kabel in den Farben der Rastafari- Bewegung wirken verspielt, beides zusammen bildet einen spannenden Kontrast zu den recht technisch wirkenden Ohrkapseln aus Alu sowie dem Kopfbügel aus Stahl. Irgendwie eine coole Mischung aus Technik- und Ethnolook. Um das Design in den Kategorien meiner Wahlheimat Berlin zu beschreiben: eher Moabit als Mitte.

Ausstattung


Technisch ist der Marley TTR mit einem aktiven Noise-Cancelling-System ausgestattet. Ist das System in Betrieb, nimmt ein eingebautes Mikrofon den Umgebungslärm auf, eine Schaltung erzeugt ein Gegensignal, das in die Schallwandler eingespeist wird. Der von außen kommende Schall wird so quasi durch Antischall gelöscht. Um das Noise-Cancelling-System mit Strom zu versorgen, werden in die rechte Ohrkapsel zwei AAA-Batterien eingesetzt. Ansonsten gehören zum Lieferumfang zwei Kabel, um den TTR wahlweise an der heimischen Anlage oder als Headset am iPhone betreiben zu können. Darüber hinaus gibt es ein schickes Hardcase zur Aufbewahrung oder für den Transport.

62
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747686.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747686.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747686.png

>> Mehr erfahren

Passform


Trotz seines massiven Aussehens und der eingebauten Elektronik samt Batterien ist der Marley TTR mit 335 g Gewicht recht leicht. Dank der angenehm weichen Polster sitzt er sogar sehr bequem auf dem Kopf.

Kopfhörer Hifi House of Marley Destiny TTR im Test, Bild 2Kopfhörer Hifi House of Marley Destiny TTR im Test, Bild 3Kopfhörer Hifi House of Marley Destiny TTR im Test, Bild 4Kopfhörer Hifi House of Marley Destiny TTR im Test, Bild 5
Das Kopfband sitzt anfänglich noch etwas stramm; erfahrungsgemäß gibt sich das nach einer kurzen Eintragzeit.

Klang


Die eingebaute Elektronik dient offenbar neben der Geräuschunterdrückung auch dazu, das Musiksignal für die optimale Wiedergabe aufzubereiten. Zumindest überzeugt der Klang des TTR bei ausgeschaltetem Noise-Cancelling wenig. Das ändert sich, sobald die Elektronik durch einen Dreh an der Krone auf der linken Ohrkapsel eingeschaltet wird. Dann treten nämlich schlagartig alle Nebengeräusche in den Hintergrund und die Musik macht einen gewaltigen Sprung nach vorne. Zum einen, weil sie ein Stück lauter wird; zum anderen, weil der Kopfhörer jetzt so richtig loslegt. Tiefe, druckvolle Bässe machen Lust auf satte Reggae-Beats, vertragen sich jedoch auch tadellos mit anderem Musikmaterial. Dynamische, fein aufgelöste Mitten kommen der Wiedergabe von Stimmen und Instrumenten zugute. Der Hochton gibt sich fein und seidig, hat aber genug Präsenz, um sich gegen den Punch des Bassgroovs durchsetzen zu können. Insgesamt ergibt sich eine sehr stimmige Wiedergabe. Die Geräuschunterdrückung arbeitet besonders bei hohen und tiefen Tönen effektiv, mittlere Lagen, und damit auch Stimmen, dämpft sie nicht ganz so stark, so dass etwa Durchsagen auf dem Bahnhof oder im Zug verständlich bleiben.

Fazit

Mit dem TTR stellt Marley einen Kopfhörer der Spitzenklasse vor, der sich durch sein eigenständiges Design, seine umfangreiche Ausstattung inkl. Noise-Cancelling und vor allem durch seinen einnehmenden Klang auszeichnet. Und er verleiht einem noch das gute Bewusstsein, mit seinem Kauf einen kleinen Beitrag für eine bessere Welt geleistet zu haben.

Preis: um 300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
House of Marley Destiny TTR

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb House of Marley Deutschland, Paderborn 
Internet www.thehouseofmarley.com 
Gewicht (in g) 335 
Typ Over-Ear, Noise-Cancelling 
Anschluss 3,5-mm-Klinkenstecker 3-Pol, 4-Pol 
Frequenzumfang 12 - 23000 Hz 
Impedanz (in Ohm) 32 
Wirkungsgrad (in dB) 115 
Bauart geschlossen 
Kabellänge (in m) 1,3 m, 3 m 
Kabelführung links 
geeignet für: iPhone, iPad, iPod, HiFi 
Ausstattung Kabel mit Fernbedienung und Mikro, Kabel ohne Fernbedienung, Adapter auf 6,35-mm-Klinke, Hardcase 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 30.01.2014, 12:25 Uhr
304_14625_1
Topthema: VIABLUE™ Kabel vom Feinsten
VIABLUEKabel_und_Geraetefuesse_vom_Feinsten_1636561107.png
Anzeige
20 Jahre Jubiläumsgewinnspiel vom 21.11. - 21.12.2021

Seit 2001 steht der deutsche Hersteller für herausragende Qualität und Funktion. Eine komplette Kabelserie, Spikes und Absorber im edlen VIABLUE™ Design bieten dabei jedem Hifi-Fan optimale Lösungen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 1/2022

In dieser Ausgabe geht es tief hinunter: Zum ersten Mal in einem langen Zeitraum gibt es mal wieder einen Subwoofer von der Klang+Ton. Und deswegen haben wir es auch gleich richtig gemacht: Ein mächtiger 21-Zoll-Treiber und dazu ein DSP-Verstärkermodul mit gut 1000 Watt in schlanken 150 Litern: So gehen im Heimkino 19 Hertz und im Musikbetrieb unkomprimierte 120 Dezibel - dass sollte fürs erste reichen.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages