Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Pioneer DJ HDJ-C70


Ästhetischer Minimalist

Kopfhörer Hifi Pioneer HDJ-C70 im Test, Bild 1
10520

So steht es auf der Website von Pioneer USA: „... New sleek minimalistic cosmetic look“. Nun ja, irgendwie stimmt das schon, denn im Gegensatz zu vielen anderen DJ-Kopfhörern ist der HDJ-C70 in der Tat eine optische Wohltat.

Der HDJ-C70 ist als professioneller On-Ear-Kopfhörer für DJs gedacht, die ein Headset suchen, das leicht und flexibel ist und einen Klang bietet, der nicht nur aus fetten Bässen besteht, sondern auch klare Mitten und Höhen liefern soll. So weit die Marketingtheorie – was der Pioneer wirklich kann, wollen wir hier herausfinden. Der neue HDJ-C70 zielt nicht nur optisch ganz klar auf den legendären Sennheiser HD25, sondern liegt auch preislich in ähnlichen Regionen. Von den anderen Pioneer HDJ-Angeboten unterscheidet er sich hauptsächlich durch den Einsatz von kleineren, kompakten Ohrmuscheln, die auch noch drehbar sind, austauschbaren Teilen und eben dem angesprochenen minimalistischen, „kosmetischen“ Aussehen.

Kopfhörer Hifi Pioneer HDJ-C70 im Test, Bild 2
Die neuen DJ-Kopfhörer sollen auch laute Hintergrundgeräusche minimieren helfen, wie sie in lauten Umgebungen wie eben an einem DJ-Pult gerne mal anzutreffen sind. Dazu hat Pioneer eine spezielle Luftkammer in das Gehäuse der Hörmuschel integriert, die helfen soll, das Ohr vom Außenschall zu isolieren. Diese innovative Luftkammer hilft auch tiefen und mittleren Frequenzen auf die Beine und soll zu einer besseren Definition Mitte Bass / Mitteltonbereich führen. Die Ohrpolster bestehen aus weichem Leder und Urethan-Memory-Schaum, der sich gut ans Ohr anschmiegt und dabei hilft, das Ohr gegen Lärm abzuschotten. Der Kopfbügel des HDJ-C70 ist aus einem sehr flexiblen Polyamid-Harz gemacht und soll selbst dem permanenten Ziehen und Drehen der Kopfhörer im harten DJ-Alltag widerstehen. Die Ohrmuschelgehäuse umläuft ein geriffelter Gummiring zum leichteren Greifen der Kopfhörer – so soll die Gefahr des Abrutschens reduziert werden. Die Ohrmuscheln des HDJ-C70 können in insgesamt 15 unterschiedlichen Positionen entlang des Bügels einrasten und sollten so auf jede erdenkliche Kopfgröße passen. Darüber hinaus können die Ausleger des Bügels um bis zu 90 Grad in beide Richtungen gedreht werden, hilfreich beim Ein-Ohr-Monitoring. Der HDJ-C70 verfügt über austauschbare Teile, um eine längere Lebensdauer auch bei Ausfall oder Beschädigung eines einzelnen Teils zu gewährleisten: Das Kopfband, das Kopfpolster, die Ohrpolster, die Ohrmuscheln und Kabel können entfernt und ersetzt werden. Der Kopfhörer ist mit einem 1,6 Meter langen, geraden Kabel versehen. Das ist nur scheinbar fest installiert, denn man kann auch das Verbindungskabel inklusive sämtlicher interner Kabel ganz einfach ersetzen oder gegen ein 1,0-m-Spiralkabel (mitgeliefert) ausgetauschen. Die vorinstallierten Kabel haben übrigens feine Rippen im Mantel, die gleichzeitig ein Verheddern und den üblichen Kabelsalat verhindern sowie Mikrofonie-Effekte vermindern sollen. 

Klang


Der HDJ-C70 ist zwar offiziell für professionelles DJ-Monitoring abgestimmt, doch die neu entwickelten 40-mm-Treibereinheiten und Neodym-Magneten liefern auch eine für HiFi- Verhältnisse hervorragende Auflösung und reproduzieren tiefe Bässe sehr kontrolliert und exakt. Hier findet sich keine Spur von dröhnenden oder aufgedickten tiefen Tönen – Klarheit und Präzision sind das Credo des Pioneer HDJ-C70. Um dies auch bei den typischerweise beim DJing auftretenden hohen Lautstärkebelastungen zu gewährleisten, hat Pioneer eine kupferbeschichtete Aluminiumschwingspule und eine Kupferkappe im Polstückteil im Inneren des Gerätes montiert. Man gibt eine Belastbarkeit von gewaltigen 2000 mW an. Das sollte (entsprechend kräftige Verstärker vorausgesetzt) Verzerrungen auch bei hohen Lautstärken ausschließen. Doch Lautstärke ist nicht alles, und wenn wir die anfängliche Referenz an den Sennheiser HD-25 wieder aufgreifen, so hat man sich bei Pioneer eine echte Benchmark vorgenommen. Ohne nun den HD-25 zur Hand zu haben (allerdings mit einer guten Erinnerung an so manchen Studioaufenthalt damit) kann ich sagen: Der Vergleich hinkt. Während der HD-25 ein reinrassiger Studio- und Monitoring-Kopfhörer ist, der einen abartigen, tighten Bass und Pegelfestigkeit über fast alles andere stellt, erlaubt sich der Pioneer so was wie einen neutralen Frequenzgang, eine selbst für HiFi-Verhältnisse sehr gute tonale Balance und vor allem – Überraschung – sehr gute Auflösung im mittleren und oberen Spektrum. Im direkten Vergleich mit dem Sennheiser Momentum kann man sogar eindeutig von einer helleren Klangbalance sprechen, die Stimmen und Percussion brillanter und offener darzustellen vermag. Gleichzeitig nimmt der Pioneer sich im Oberbass etwas zurück und schafft so eine durchsichtigere, aufgeräumtere Klanglandschaft – büßt aber auch etwas Druck ein. Räumlich geht es dann zwar etwas enger, weniger luftig zu, aber wir sprechen hier auch von einem 120-Euro-Preisunterschied ... 

Fazit

Gut verarbeiteter, für DJs gedachter On-Ear, der mit seinem recht neutralen und hoch auflösenden Klangbild den verkappten Audiophilen gibt. Langlebig, bequem, seinen Preis überaus wert.

Preis: um 180 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Kopfhörer Hifi

Pioneer DJ HDJ-C70

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

02/2015 - Michael Bruss

Bewertung 
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Pioneer Electronics Deutschland 
Internet www.pioneer.eu 
Gewicht (in g) 195 
Typ On-Ear, DJ 
Anschluss 3,5-mm- Klinke, 6,3-mm-Adapter 
Frequenzumfang 7–32.000 Hz 
Impedanz (in Ohm) 40 
Wirkungsgrad (in dB) 100 
Bauart geschlossen 
Kabellänge (in m) 1,6 m 
Kabelführung einseitig 
geeignet für: DJing, HiFi 
Ausstattung k.A. 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Michael Bruss
Autor Michael Bruss
Kontakt E-Mail
Datum 22.02.2015, 09:57 Uhr
343_0_3
Topthema: DIE MUSIKTRUHE IST ZURÜCK
DIE_MUSIKTRUHE_IST_ZURUeCK_1653903009.jpg
Anzeige
Der neue Allrounder: Scaena Phono MT.

Ein praktischer Allrounder für Ihr Wohnzimmer. Das Möbel sorgt für eine sichere und praktische Unterbringung ihres Plattenspielers. Zudem ist genügend Platz für die Audio-Video-Anlage, einem Center Speaker oder einer Soundbar geboten.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann