Kategorie: Kopfhörer Hifi, Kopfhörerverstärker

Systemtest: Sonoma M1HP, Sonoma M1AMP


Elektrostat & mehr

Kopfhörer Hifi Sonoma M1HP, Sonoma M1AMP im Test , Bild 1
17008

Beim Sonoma M1 handelt es sich streng genommen um ein System aus dem Kopfhörer M1HP und dem DAC/Kopfhörerverstärker M1AMP. Auch weil der M1HP ein Elektrostat ist, ist er zwingend auf den passenden Kopfhörerverstärker angewiesen, sodass wir das Ganze hier als eine Kopfhörereinheit betrachten.

Zur Erinnerung: Bei elektrostatischen Schallwandlern wird die Membran durch ein elektrostatisches Feld angetrieben. Der Spannung, die das elektrostatische Feld aufrechterhält, wird das Musiksignal aufmoduliert, sodass sich die Membran, die letztendlich den Schall abstrahlt, dem Musiksignal entsprechend bewegt. Die zum Aufbau des elektrostatischen Feldes benötigte Spannung (Bias) beträgt mehrere Hundert Volt. Der Vorteil dieser aufwendigen Technik ist, dass die verwendeten Membranen extrem leicht ausfallen können, da sie keine Schwingspulen oder Leiterbahnen tragen müssen, wie das bei elektromagnetisch arbeitenden Schallwandlern der Fall ist.
Kopfhörer Hifi Sonoma M1HP, Sonoma M1AMP im Test , Bild 2Kopfhörer Hifi Sonoma M1HP, Sonoma M1AMP im Test , Bild 3Kopfhörer Hifi Sonoma M1HP, Sonoma M1AMP im Test , Bild 4
Wegen ihrer geringen Masse können sie a) dem Musiksignal besonders schnell folgen und b) auch schnell wieder zur Ruhe kommen (ausschwingen). Das verspricht eine sehr exakte Musikwiedergabe. Die meisten aktuell erhältlichen elektrostatischen Schallwandler arbeiten nach dem sogenannten Gegentakt-Prinzip. Dabei ist die Membran zwischen zwei feststehenden Gitter-Elektroden (Statoren), an denen Bias und Musiksignal anliegen, aufgehängt. Die Statoren müssen durchbrochen sein, damit der Schall durch sie hindurch zum Ohr gelangt.


Technik

Der M1HP ist ein elektrostatischer Kopfhörer, der nach dem Eintakt- Prinzip arbeitet. Hierbei baut die Membran selber eine „Seite“ des elektrischen Feldes auf. Sie stößt sich, dem Musiksignal folgend, vom dahinter liegenden Stator ab beziehungsweise zieht sich zu ihm hin. Der Abstand zwischen Membran und Stator wird dabei mechanisch gehalten. Wegen der Verhältnisse zwischen mechanischen und elektrostatischen Kräften konnte man Eintakt-Elektrostaten bisher nur mit sehr kleinen Membranen bauen. Entsprechend eigneten sie sich vorwiegend zur Hochton-Wiedergabe. Sonoma setzt beim M1HP neue, 

vom englischen Hersteller Warwick Audio Technologies (WAT) entwickelte elektrostatische Vollbereichs-Eintakt-Treiber ein. Kern der neuen High Precision Electrostatic Laminate (HPEL) genannten Treiber ist eine 15 μm dünne, leitende Membran, die über einen Abstandhalter aus speziellem Schaumstoff mit einem als Stator dienenden Maschengitter verbunden ist. Der Abstandhalter und eine hinter dem Gitter befestigte Kunststoff-Struktur teilen die vergleichsweise große Membran in Segmente auf, die so klein sind, dass ein Eintakt-Betrieb möglich ist. Der große Vorteil der Konstruktion ist, dass der zweite Stator, der bei Gegentakt-Elektrostaten zwischen Membran und Ohr sitzt, entfällt und der Schall ohne Hindernis das Ohr gelangt. Bei dieser speziellen Konstruktion der Treiber kommt dem ansteuernden Verstärker eine besondere Rolle zu. Der muss zum einen die Bias- Spannung – in diesem Fall 1350 Volt – liefern, zum anderen benötigen die segmentierten Membranflächen der Treiber eine besondere Ansteuerung, die WAT unter Zuhilfenahme komplexer Finite-Elemente- Berechnungen entwickelt hat.


Ausstattung

Der aufwendigen Technik hat Sonoma einen passenden Rahmen verliehen. Die HPEL-Treiber sind in Gehäuse aus leichtem und extrem stabilem Magnesium-Spritzguss eingebaut. Das Material bietet neben dem geringen Gewicht auch akustische Vorteile: Es hat gute Dämpfungseigenschaften, darüber hinaus schirmt es elektromagnetische Strahlung ab. Die Ohrpolster sowie das Polster des Kopfbügels aus hoch stabilem Nylon sind mit Lammleder bezogen. Zur Verbindung mit dem M1AMP kommen hochwertige Kabel mit Lemo-Steckern zum Einsatz. Der für die Ansteuerung des M1HP zuständige M1AMP stellt die für die elektrostatischen Treiber erforderliche Versorgungsspannung von 1350 Volt zur Verfügung. Daneben hat Sonoma die klangliche Abstimmung des Kopfhörers sowie die spezielle Ansteuerung der Treibersegmente komplett in den M1AMP gelegt. Der wandelt analoge Signale, die über einen Cinch-Eingang oder eine 3,5-mm- Stereobuchse kommen – etwa das Signal aus dem Kopfhörerausgang eines Smartphones oder mobilen Players –, zuerst in digitale Signale um. Hier kommt ein hochwertiger A/D-Wandler zum Einsatz, der mit einer extrem hohen Auflösung von 32 Bit/384 kHz arbeitet. Über einen koaxialen (Cinch) S/PDIF-Eingang und USB nimmt der M1AMP auch direkt digitale Signale entgegen. Ein mit 64 Bit Genauigkeit arbeitender digitaler Sound-Prozessor (DSP) bereitet das Signal speziell für die Ansteuerung des Kopfhörers auf. Anschließend wird es von zwei der angesagten ESS-Sabre-„Reference“-DAC-Chips wieder in ein analoges Signal gewandelt. Die Verstärkung des analogen Signals erfolgt mithilfe einer diskret aufgebauten Class-A-Schaltung.

Passform

Für einen Elektrostaten ist der M1HP mit einem Gewicht von lediglich 300 g vergleichsweise leicht. Zusammen mit einem eher strammen Sitz hält er sicher auf dem Kopf und macht auch schnelle Kopfbewegungen mit, ohne zu verrutschen. Die weichen Polster verhindern auch bei langen Hörsessions wirkungsvoll, dass der Druck unangenehm wird. Unter den Polstern herrscht viel Platz – auch große Ohren passen hier bequem drunter. Die Verstellmöglichkeiten des Kopfbügels bieten ausreichend Reserven, die Gelenke besitzen eine weite Beweglichkeit und verhalten sich geräuschlos. Damit ist die Passform schlicht einwandfrei.


Klang

Die alles entscheidende Frage ist natürlich: Wie klingt es? Vom ersten Eindruck her recht unspektakulär. Was im Sinne des Wortes heißt, dass der M1 kein Spektakel macht. Zum Beispiel macht er keine beeindruckenden Monsterbässe. Dafür klingt er im Bass schier unglaublich präzise, kontrolliert und exakt. In Sachen Klangfarben veranstaltet er kein Feuerwerk, sondern zeichnet den Klangcharakter jedes Instruments präzise auf, ohne sich irgendwelcher eigenmächtiger Ausgestaltungen schuldig zu machen. Transienten? Ok, hier macht er so manchem Mitbewerber vor, was Transienten-Wiedergabe überhaupt heißt. Hören Sie sich mal akustische Gitarren über diese Kombi an. Der Hochton macht wenig Aufhebens um sich. Wenn es hier strahlt und schillert, dann genau deshalb, weil die Aufnahme das so vorgibt. Bei der Räumlichkeit gibt sich der M1 straight. Er bietet die übliche „Im-Kopf-Lokalisation“, was letztendlich heißt, dass er auch hier keine Tricks anwendet, um Weite zu schaffen oder Ähnliches, sondern eben ein hochpräziser Schallwandler ist.

Fazit

Die Sonoma-M1-Kombi aus Kopfhörer M1HP und dem zugehörigen Kopfhörerverstärker M1AMP bietet exklusive Technik und einen beispielhaft präzisen, neutralen Klang.

Preis: um 6 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Kopfhörer Hifi

Sonoma M1HP

4.5 von 5 Sternen

01/2019 - Dr. Martin Mertens

Ganze Bewertung anzeigen

Kopfhörerverstärker

Sonoma M1AMP

4.5 von 5 Sternen

01/2019 - Dr. Martin Mertens

Bewertung: Sonoma M1HP
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten: Sonoma M1HP
Preis: 5.700 Euro 
Vertrieb: AudioNext, Essen 
Internet: www.audionext.de 
Typ: Over-Ear 
Gewicht (in g): 300 g 
Anschluss: 8-Pol-Lemo-Stecker 
Frequenzumfang: 10 – 65.000 Hz 
Bias: 1350 V 
Bauart: offen, elektrostatisch 
Kabel: 2,5 m 
Kabelführung: beidseitig, abnehmbar 
geeignet für: HiFi, High End 
Klasse Referenzklasse 
Preis/Leistung gut – sehr gut 
Ausstattung & technische Daten: Sonoma M1AMP
Vertrieb: AudioNext, Essen 
Internet: www.audionext.de 
Abmessungen (B x H x T in mm): 280/55/190 mm 
Gewicht: 2,5 kg 
Ausführungen: Alu silber 
geeignet für: HiFi, High End 
Anschlüsse:
Eingänge: analog: 1 x Cinch asymmetrisch, 1 x 3,5-mm-Stereo-Klinkenbuchse; digital: 1 x Cinch S/PDIF, 1 x USB 
Ausgänge: 8-Pol-Buchse 
Klasse: Referenzklasse 
Preis/Leistung: gut – sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Autor Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 14.01.2019, 15:03 Uhr
337_15052_1
Topthema: HIGH END 2022 im Mai
HIGH_END_2022_im_Mai_1649424493.jpg
Anzeige
Treffen der internationalen Audiobranche

Bald ist es soweit: Die HIGH END® 2022 wird vom 19. bis 22. Mai auf dem Messegelände des MOC in München stattfinden und die internationale Fachwelt endlich wiedervereinen. Zwei Jahre hat die Audiowelt auf den Neustart gewartet.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)