Kategorie: Kopfhörer InEar

Einzeltest: Sony LinkBuds S


S-Klasse unter den True-Wireless- Kopfhörern

Kopfhörer InEar Sony LinkBuds S im Test, Bild 1
21820

Angesichts dessen, was Sony den LinkBuds S an Technologien spendiert hat, könnte der folgende Test ein Buch werden. Ich versuche mich trotzdem kurz zu fassen und mich auf die wesentlichen Aspekte zu konzentrieren. So viel sei vorweg genommen: Der Sony LinkBuds S ist absolut faszinierend.

Was sich in den letzten Jahren in Sachen Kopfhörer getan hat, ist atemberaubend. Innerhalb weniger Jahre haben sich True-Wireless- In-Ears durchgesetzt. Und sie werden immer besser. Die stetig weiterentwickelte Bluetooth- Technik ermöglicht ein problemloses Koppeln und eine extrem stabile Verbindung. Die lästige Zeitverzögerung beim Hören und Sprechen (Latenz), mit der man sich früher abfinden musste, gibt es heute kaum noch. Selbst Einstiegsmodelle bieten mittlerweile eine sehr gute Klangqualität und diverse Komfortfunktionen zum Telefonieren und zur Interaktion mit einem Sprachassistenten.

Kopfhörer InEar Sony LinkBuds S im Test, Bild 2Kopfhörer InEar Sony LinkBuds S im Test, Bild 3
Ab der Mittelkasse gehört aktive Geräuschminimierung zum Standard, bei den Topmodellen natürlich mit automatischer Anpassung an die Umgebung und verschiedenen Kommunikationsmodi, bei denen die Kopfhörer Außengeräusche gezielt unterdrücken oder übertragen. Find-Funktionen helfen, verlorene Kopfhörer wiederzufinden. Und auch mechanisch werden die Geräte immer robuster, sind stabil und gegen Wasser geschützt. Tragesensoren erkennen, wann die Kopfhörer in die Ohren gesetzt oder herausgenommen werden und reagieren je nach Situation, indem sie einen Anruf annehmen, wenn sie eingesetzt werden oder die Wiedergabe stoppen, wenn man sie aus den Ohren nimmt. Zugehörige Apps erlauben das Customizing der verschiedenen Funktionen und bieten einen Equalizer zur Klanganpassung.   


Ausstattung

 
Auch wenn der LinkBuds S im Sony Kopfhörer-Portfolio unterhalb des aktuellen Topmodells WF-1000XM4 angesiedelt und deutlich preiswerter ist, hat Sony ihm viele Design- und Ausstattungsmerkmale des Spitzenmodells spendiert. Dazu gehören HiRes-Klangqualität, modernste adaptive Geräuschminimierung und intelligenter Ambient Sound, Störgeräuschunterdrückung beim Sprechen, damit man auch in lauten Umgebungen und bei Wind einwandfrei telefonieren kann, LE-Audio für minimale Latenzen, Tragesensoren und Sprachsteuerung sowie einen Wasserschutz gemäß IPX4. Die Akkulaufzeit beträgt 6 Stunden bei eingeschalteter Geräuschminimiereung und weitere 14 Stunden mit Nachladen im Ladeetui. Damit bietet der LinkBuds S so gut wie alles an Ausstattung, was ein True Wireless aktuell haben kann.   

3D-Audio  


Doch Sony geht, beim Link- Buds S noch einen Schritt weiter und läutet das nächste große Kopfhörer-Thema ein: räumliches Hören mit Kopfhörern beziehungsweise 3D-Sound. Die Sache ist folgende: hört man seine Musik über Kopfhörer, klingt es immer so, als fände die Musik im Kopf statt. Eine richtige Räumlichkeit mit einer Bühne vor einem und einer erfahrbaren Raumgröße, wie das bei der Wiedergabe über ein Stereo-Lautsprecher-Paar oder gar über eine Surround-Anlage möglich ist, hört man über Kopfhörer kaum. Der Grund dafür ist die Aufnahme, die in den meisten Fällen für die Wiedergabe über ein entsprechendes Stereo- oder Surround-Setting ausgelegt ist. Hört man eine der seltenen, speziell für die Kopfhörerwiedergabe gemachten Aufnahmen, sogenannte Binaurale- oder Kunstkopf- Aufnahmen, erlebt man mit Kopfhörern eine absolut faszinierende, präzise Räumlichkeit, wie man sie mit einem Stereo-Setting nur kaum zu realisieren ist. Die Einflussfaktoren, die ein solches räumliches Hören bewirken, sind mittlerweile gut erforscht. Deshalb kann man durch die geeignete Manipulation des Audiosignals eine beeindruckende 3D-Wirkung beim Hören mit Kopfhörern erzielen.

Im Gaming-Bereich ist das längst üblich. Hier ist es möglich, genau zu orten, ob sich ein Feind von hinten rechts anschleicht. Mit dem richtigen Knowhow lassen sich auch konventionelle Stereo-Aufnahmen so bearbeiten, dass sie über Kopfhörer ein beeindruckendes Raumerlebnis bieten. Noch besser ist es natürlich, wenn die Aufnahme gleich sämtliche Raumaspekte enthält. Sony hat schon vor Jahren mit 360 Spatial Sound eine Technologie entwickelt, die ein 3D-Sounderlebnis über Kopfhörer ermöglicht. Beim LinkBuds S setzt Sony seine 360 Reality Audio Technologie ein, die ein entsprechendes immersives Hörerlebnis bietet. Darüber hinaus unterstützt der Sony LinkBuds S die die Microsoft Soundscape Technologie. Diese Technik soll zukünftig eingesetzt werden, um beispielsweise die Sprachansagen von Navigations-Apps auch räumlich zu verorten oder um sehbehinderten Menschen eine akustische 3D-Vorstellung ihrer Umgebung zu vermitteln. Eine weitere Anwendung von 3D Sound ist Augmeted Reality. Aktuell steckt das Ganze noch in den Kinderschuhen. Doch Sony bietet in Zusammenarbeit mit Niantics die Möglichkeit, das Spiel Ingress Prime mit modernsten AR-Effekten wie 3D-Sound und Head-Tracking auszuprobieren. Es wird spannend, was hier in Zukunft noch alles passiert. Sony ist hier technisch definitiv am Puls der Entwicklung.   

App

 
Bei vielen innovativen Features, die der Sony LinkBuds S bietet, kommt der zugehörigen Sony Headphones Connect App eine zentrale Bedeutung zu. Zum einen können Klang und Noise Reduction sowie Ambient Modus den eigenen Bedürfnissen entsprechend angepasst werden, zum anderen erlaubt es die App, die Ohren für die maximale Wirkung von 3D-Sound- Efekten zu vermessen. Dazu macht die App Fotos von beiden Ohren, ein spezieller Algorithmus übernimmt es dann, den 3D-Effekt speziell für die Ohren des Users zu optimieren. Auch die Schnittstelle zu AR-Effekten von Ingress läuft über die App.  

Passform

 
Die Passform der Sony Link- Buds S ist sehr gut. Die Gehäuse sind quasi zweigeteilt – ein kleiner Teil mit den Schallausgängen und den Ohrpassstücken sitzt im Gehörgang, der zweite, größere findet bequem in der Concha Platz.  Das ergibt einen sehr stabilen Sitz und eine erfreulich hohe Isolation gegen mechanische Geräusche. Erfreulich ist, dass der Sony LinkBuds S auch prima in kleine Ohren passt. Die beiliegende Auswahl an Ohrpasstücken ermöglicht es, die Gehäuse in einem weiten Bereich luftdicht an den Gehörgang anzukoppeln.   

Kopfhörer InEar Sony LinkBuds S im Test, Bild 3
Die Außenmikrofone des Sony LinkBuds S sind gut sichtbar


Klang

 
Der Sony LinkBuds S durfte zeigen was er drauf hat, indem er mit angepasstem 3D-Sound Stücke aus dem Tidal-Repertoire spielte. Und was er hier zu Gehör brachte, war richtig gut. Auffällig ist, dass er ohne die, auch von mir gerne genommene, Bassbetonung auskommt. Ja in den alleruntersten Frequenzen über er regelrecht eine distinguierte Zurückhaltung. Dafür klingt er außergewöhnlich dynamisch, offen und detailreich. Vor allem schafft es Sony, dem LinkBuds S tatsächlich eine angenehm weite Räumlichkeit anzuerziehen. Auch in allen anderen Disziplinen holt der Sony Bestnoten. Das Noise-Reduction-System funktioniert wirkungsvoll, ebenso klar bringt der Sony Ambient Sound zu Gehör – wenn auch mit leichten Rauschen unterlegt. Darüber hinaus bietet der Sony LinkBuds S auch beim Telefonieren eine herausragende Sprachverständigung.

Fazit

Der Sony LinkBuds S ist preislich deutlich unter dem aktuellen Spitzenmodell von Sony angesiedelt, bietet dabei neuste, innovative Technologien, eine wirkungsvolle aktive Geräuschminimierung, beste Sprachverständigung und ein, auch aufgrund seiner 3D-Sound- Technik, absolut überzeugendes Klangerlebnis.

Kategorie: Kopfhörer InEar

Produkt: Sony LinkBuds S

Preis: um 170 Euro


9/2022
4.5 von 5 Sternen

Spitzenklasse

Bewertung 
Klang: 70%

Tragekomfort: 20%

Ausstattung: 10%

Ausstattung & technische Daten 
Preis: 170 Euro 
Vertrieb: Sony, Berlin 
Internet: www.sony.de 
Ausstattung
Typ: True-Wireless mit Noise Cancelling 
Anschluss: Bluetooth 5.2 
Spielzeit: 6 /14 Stunden (mit NC, In-Ears/Ladecase) 
Bauart: geschlossen 
Frequenzgang: 20 – 20.000 Hz 
Farben: Schwarz, Weiß, Ecru (Beige) 
Gewicht: 2 x 4,8 g 
geeignet für: iPhones, Smartphones, mobile Player 
Ausstattung: Ladeetui, USB-Ladekabel, Ohrpassstücke in 4 Größen 
+ toller Klang/überzeugender 3D-Sound/+ gute Passform 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung: exzellent 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 19.09.2022, 10:01 Uhr
364_0_3
Topthema: Jupit-Messetage 2022
Jupit-Messetage_2022_1663584603.jpg
Anzeige
HiFi, Heimkino und Streaming live erleben

Am 28.+29. Oktober lädt Jupit zu DEM informativen HiFi- und Heimkino-Event für die ganze Familie nach Bielefeld. Im Hotel Mercure ist von der Einsteigerlösung über Streaming bis hin zu High-End und Live-Musik für jeden etwas dabei. Eintritt frei!

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages