Kategorie: Kopfhörer InEar

Einzeltest: Sony NWZ-W237


Walkman

Kopfhörer InEar Sony NWZ-W237 im Test, Bild 1
9772

Der Name Walkman hat bei Sony Tradition. Unter diesem Namen wurden und werden tragbare Kassettenrekorder, CD-Player, DAT-Player, MiniDisk-Player und schließlich natürlich auch MP3-Player vertrieben. Trotzdem ist der Walkman NWZ-W237 etwas Besonderes.

Um Innovationen im Bereich mobilen Musikhörens war man bei Sony nie verlegen. Die Markteinführung des Ur-Walkman 1979 entfachte einen Boom. In den 1980er-Jahren hatte der Blick auf die Gürteltasche, die den Walkman beherbergte, ungefähr den Stellenwert wie heute der Blick aufs iPhone/Smartphone des Gegenübers. Und genau hier ist der wesentliche Unterschied zwischen traditionellen Sony-Walkmännern und dem NWZW237. Hier hängt nämlich nichts mehr am Gürtel. Sony hat die komplette Technik in einen In-Ear Kopfhörer integriert und zum Sport-Walkman erklärt. 

Ausstattung


Der MP3-Player kommt wahlweise mit 4 oder 8 GB Speicher. Das reicht für etwa 1000 bzw.

Kopfhörer InEar Sony NWZ-W237 im Test, Bild 2Kopfhörer InEar Sony NWZ-W237 im Test, Bild 3
2000 Titel im MP3-Format. Über eine „USB-Station“ wird der Player sowohl geladen als auch mit Musik bestückt. Die Verwaltung der Musik bzw. die Synchronisation mit der heimischen Musikbibliothek übernimmt die auf dem Gerätespeicher zur Verfügung gestellte Software „Media Go“, die für Windows und Apple zur Verfügung steht. Die Installation dauert einige Zeit, da das Programm etliche Teile und Aktualisierungen aus dem Internet lädt. Der Akku des NWZ-W237 reicht vollgeladen für bis zu 8 Stunden Spielzeit. Das ist deutlich länger als mein tägliches Sportprogramm dauert, und selbst Marathonläufer dürfte der NWZ-W237 durch den Lauf begleiten. Wer jetzt glaubt, die ganze Technik samt Akku wäre doch sicherlich schwer und das Gerät entsprechend unbequem, irrt. Die komplette Einheit wiegt keine 30 Gramm und sitzt erstaunlich komfortabel und sicher in den Gehörgängen. Das Kabel, das die beiden Ohrteile miteinander verbindet, ist recht steif und wird hinter dem Kopf herumgeführt. Bemerkenswert ist noch, dass das Gerät bis 2 Meter Wassertiefe wasserfest ist. Man kann den NWZ-W237 also auch beim Schwimmtraining anziehen; ein Regenschauer beim Laufen schadet gar nichts. 

Beim Sport


Toll ist aber vor allem das Handling. Die „Verkabelung“ vor dem Laufen entfällt ebenso wie das ewige Gewurschtel, bis der Player in der Armtasche verstaut ist und die richtig und verrutschsicher am Oberarm sitzt. Der NWZW237 sitz mit einem Griff in den Ohren und los geht’s. Ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist die Bedienung des Geräts über die recht kleinen Tasten bzw. Tastenwippen unten an den Gehäusen. Wirken die ersten Versuche noch ein bisschen frickelig, bekommt man jedoch schnell Routine beim Umgang mit dem Gerät. Nach kurzer Zeit greift man ganz automatisch an den Walkman, um beim Laufen mal eben die Lautstärke zu erhöhen oder den fürs aktuelle Tempo zu langsamen Titel zu überspringen. Überrascht hat mich neben dem sicheren Halt in den Ohren vor allem, dass Körperschall, also Kabel- oder Gehäusegeräusche kein Thema zu sein scheinen. Obwohl das Kabel am Kopf anliegt, gibt es bei Bewegungen keine schleifenden Geräusche in den Ohren. Und auch, wenn man den Höher zum Bedienen anfasst, übertragen sich keine mechanischen Geräusche ins Ohr. 

Klang


Auch klanglich überzeugt Sony NWZ-W237. Tonal ausgewogen bietet er ein solides Bassfundament, eine verfärbungsfreie Mittenwiedergabe und einen seidigen Hochton. Das ist richtig gut. Dynamik und Auflösungsvermögen sind in Ordnung, wenn auch nicht unbedingt die Paradedisziplinen des Sony. Wobei man zum einen sicher die Preisklasse berücksichtigen muss. Vergleicht man den Sony-Walkman mit anderen Kopfhörer/MP3-Player- Kombinationen um 80 Euro, schneidet der Sony auf jeden Fall hervorragend ab. Und dass man im Fall von MP3 schon von den Musikdaten nicht soo viel erwarten kann, weiß mittlerweile eigentlich jeder. 

Fazit

Für den Einsatzzweck als Sport-Walkman ist das Komplettpaket Sony NWZ-W237 kaum zu toppen. Das Gerät passt gut, ist robust und klingt toll. Und vor allem ist es im Handling angenehm unkompliziert.

Preis: um 80 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Sony NWZ-W237
3.5 von 5 Sternen

08/2014 - Martin Mertens

Bewertung 
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Sony Europe, Berlin 
Internet www.sony.de 
Gewicht (in g) 29 
Typ In-Ear-MP3-Player 
Anschluss USB über USB-Station 
Frequenzumfang k.A. 
Impedanz (in Ohm) aktiv 
Wirkungsgrad (in dB) aktiv 
Bauart geschlossen 
Kabellänge (in m) entfällt 
Kabelführung entfällt 
geeignet für: Sport, mobiler Musikgenuss 
Ausstattung USB-Station, versch. Ohrstücke, Einstellband, in versch. Farben lieferbar 
Klasse Einstiegsklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 25.08.2014, 09:04 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages