Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Lasmex HB-60


Edel sei der Kopfhörer, preiswert und gut

10686

Ich hoffe, dass Goethe sich nun nicht im Grabe herumdreht. Aber die Abwandlung des Anfangs seines Gedichtes „Das Göttliche“ drängt sich bei der Beschäftigung mit dem Lasmex HB-60 einfach auf.

Warum? Weil Lasmex uns schon oft mit sehr gut gemachten, noch besser klingenden und preislich über alle Zweifel erhabenen Kopfhörern überrascht hat. Wir hatten bereits die Modelle H-95, E6i und E8i im Test, die uns alle durch die Bank überzeugt haben. Der HB-60 ist allerdings der am edelsten gestylte Kopfhörer, den ich bisher von Lasmex gesehen habe. Auch die anderen Modelle sind schick, aber der rundrum mit Kunstleder gepolsterte Kopfbügel und die irgendwo zwischen gold- und kupferfarbenen Gehäuseschalen des HB-60 sind noch mal eine Nummer schärfer. Dazu kommt, dass der HB-60 klar als Kopfhörer für unterwegs konzipiert ist. Hier gehören On-Ears zur beliebtesten Bauform. Folglich ist der HB-60 der erste On-Ear-Kopfhörer von Lasmex. Die Ohrpolster sind im gleichen Leder wie der Kopfbügel gepolstert. Damit hat der HB-60 auf jeden Fall schon mal die Anmutung eines deutlich teureren Kopfhörers. Und sonst?


Ausstattung


Auch in Sachen Ausstattung stellt der HB-60 ein Novum unter den Lasmex-Kopfhörern dar. Es handelt sich um den ersten Bluetooth Kopfhörer der Marke. Natürlich bietet er den aktuellen Bluetooth-Standard 4.0. Einzig das für die Musikwiedergabe wiederentdeckte AptX-Protokoll unterstützt er noch nicht. Dafür bietet er alle Funktionen, die man von einem Bluetooth-Kopfhörer erwartet. Sein hochempfindliches eingebautes Mikrofon lässt ihn die Rolle eines Headsets annehmen. Dank Bluetooth funktioniert das mit allen Smartphones, unabhängig ob Apple oder Android. Neben der Telefon-Steuerung bedient er auch die Player- Software und ermöglicht es die Lautstärke zu regeln, zwischen Titeln vor und zurück zu springen oder den letzten Titel zu wiederholen. Mit dem HB-60 geht Lasmex sogar so weit, auf einen passiven Eingang zu verzichten. Ist der Akku leer, gibt es keine Musik. Allerdings reicht die Akkukapazität für acht Stunden ununterbrochenen Musikgenuss. Das sollte in den meisten Fällen reichen. Für den guten Klang hat Lasmex fette 40-Millimeter-Treiber eingebaut. Das lässt einiges in Sachen Klang erwarten.

Passform


Vor dem Hören kommt das Aufsetzen. Hier gefällt der dank geringem Gewicht und weichen Polstern bequeme Sitz des Lasmex. Der Verstellbereich des Kopfbügels geht in Ordnung. Als On-Ear sollte er auf alle Ohren passen.

Preis: um 90 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Lasmex HB-60

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 06.04.2015, 14:59 Uhr