Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Teufel Airy (2018)


Frische Luft

17146

Ich war schon kurz davor einen Abgesang auf On-Ear-Kopfhörer anzustimmen. Auf diesem Gebiet ist in der letzten Zeit erschreckend wenig passiert – da spricht ein Blick in unseren Testspiegel Bände. Doch mit dem neuen Teufel Airy erscheint ein Lichtstreif am Horizont.

Entschuldigen Sie die etwas pathetische Einleitung. Doch ein Bisschen ist es mir ernst: Ich mag gut gemachte On-Ear-Kopfhörer. Besonders unterwegs. Große Over-Ears tragen mir persönlich hier zu sehr auf – sowohl auf dem Kopf als auch im Gepäck – und In-Ears toleriere ich nur eine begrenzte Zeit in den Ohren. Und irgendwie nervt mich trotz aller Routine das Rein- und Rausnehmen von In-Ears. Außerdem kann man sie, wenn man mal kurz eine Musikpause braucht, schlecht lässig um den Hals tragen. Sprich: auf längeren Reisen ist meist ein On-Ear mein Begleiter. Und zwar umso öfter, seit Bluetooth eine echte Alternative zum Kabel geworden ist. Ein Meilenstein in dieser Hinsicht war der erste Airy, den Teufel 2015 (wie die Zeit vergeht...) herausgebracht hat und der als Over-Ear Bluetooth, tolles Design und richtig guten Klang zu einem fairen Preis bot. Jetzt hat Teufel den Airy mit aktueller Technik neu aufgelegt.

Ausstattung

 
Vieles ist beim neuen Airy gleich geblieben, und das ist gut so. Zum Beispiel, dass der neue Airy auf den aktuellen Bluetooth-Standard setzt (damals 4.0, heute 4.2) und diesen zur Klangverbesserung mit aptX unterstützt. Geblieben ist auch, dass man den Airy bei Bedarf an die Leine bzw. ans Kabel nehmen kann, etwa wenn der Zuspieler kein Bluetooth „spricht“. Dass der Akku schlapp macht und man deshalb aufs Kabel ausweichen muss, ist dagegen wenig wahrscheinlich denn der neue Airy bietet eine Spielzeit von bis zu 30 Stunden. Geblieben ist auch, dass man den Airy per Bluetooth als Headset benutzen kann bzw. über das eingebaute Mikro Kontakt mit dem Sprachassistenten auf dem Smartphone aufnehmen kann. Fast geblieben ist das Design, das noch ein wenig „geschmeidisiert“ wurde. Dazu kommt, dass die weiße Version (den neuen Airy gibt es wie den alten in Schwarz oder Weiß) jetzt serienmäßig mit hellgrauen Ohrpolstern kommt. Apropos Ohrpolster: Neu ist, das sich der neue Airy dank farbiger „Unterlegscheiben“, die zwischen Gehäuse und Ohrpolster eingesetzt werden und die dem Airy in den Farben Rot, Gelb und Grün beiliegen, individualisieren lässt. Neu ist auch, dass man zum Airy ein so genanntes Color-Kit kaufen kann, das Ohrpolster in verschiedenen Farben beinhaltet.

Neu sind schließlich auch die Bedienelemente, wobei die Bluetooth-Lautstärkeregelung mit Hilfe eines Rädchens, das vorne und hinten am rechten Ende des Ohrbügels herausragt, realisiert wurde.

Preis: um 150 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Teufel Airy (2018)

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Smart_Speaker_1530617191.jpg
Dynaudio Music

Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 13.12.2018, 11:28 Uhr