Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Teufel Airy (2018)


Frische Luft

Kopfhörer Hifi Teufel Airy (2018) im Test, Bild 1
17146

Ich war schon kurz davor einen Abgesang auf On-Ear-Kopfhörer anzustimmen. Auf diesem Gebiet ist in der letzten Zeit erschreckend wenig passiert – da spricht ein Blick in unseren Testspiegel Bände. Doch mit dem neuen Teufel Airy erscheint ein Lichtstreif am Horizont.

Entschuldigen Sie die etwas pathetische Einleitung. Doch ein Bisschen ist es mir ernst: Ich mag gut gemachte On-Ear-Kopfhörer. Besonders unterwegs. Große Over-Ears tragen mir persönlich hier zu sehr auf – sowohl auf dem Kopf als auch im Gepäck – und In-Ears toleriere ich nur eine begrenzte Zeit in den Ohren. Und irgendwie nervt mich trotz aller Routine das Rein- und Rausnehmen von In-Ears. Außerdem kann man sie, wenn man mal kurz eine Musikpause braucht, schlecht lässig um den Hals tragen. Sprich: auf längeren Reisen ist meist ein On-Ear mein Begleiter. Und zwar umso öfter, seit Bluetooth eine echte Alternative zum Kabel geworden ist.

Kopfhörer Hifi Teufel Airy (2018) im Test, Bild 2Kopfhörer Hifi Teufel Airy (2018) im Test, Bild 3Kopfhörer Hifi Teufel Airy (2018) im Test, Bild 4Kopfhörer Hifi Teufel Airy (2018) im Test, Bild 5Kopfhörer Hifi Teufel Airy (2018) im Test, Bild 6
Ein Meilenstein in dieser Hinsicht war der erste Airy, den Teufel 2015 (wie die Zeit vergeht...) herausgebracht hat und der als Over-Ear Bluetooth, tolles Design und richtig guten Klang zu einem fairen Preis bot. Jetzt hat Teufel den Airy mit aktueller Technik neu aufgelegt.

Ausstattung

 
Vieles ist beim neuen Airy gleich geblieben, und das ist gut so. Zum Beispiel, dass der neue Airy auf den aktuellen Bluetooth-Standard setzt (damals 4.0, heute 4.2) und diesen zur Klangverbesserung mit aptX unterstützt. Geblieben ist auch, dass man den Airy bei Bedarf an die Leine bzw. ans Kabel nehmen kann, etwa wenn der Zuspieler kein Bluetooth „spricht“. Dass der Akku schlapp macht und man deshalb aufs Kabel ausweichen muss, ist dagegen wenig wahrscheinlich denn der neue Airy bietet eine Spielzeit von bis zu 30 Stunden. Geblieben ist auch, dass man den Airy per Bluetooth als Headset benutzen kann bzw. über das eingebaute Mikro Kontakt mit dem Sprachassistenten auf dem Smartphone aufnehmen kann. Fast geblieben ist das Design, das noch ein wenig „geschmeidisiert“ wurde. Dazu kommt, dass die weiße Version (den neuen Airy gibt es wie den alten in Schwarz oder Weiß) jetzt serienmäßig mit hellgrauen Ohrpolstern kommt. Apropos Ohrpolster: Neu ist, das sich der neue Airy dank farbiger „Unterlegscheiben“, die zwischen Gehäuse und Ohrpolster eingesetzt werden und die dem Airy in den Farben Rot, Gelb und Grün beiliegen, individualisieren lässt. Neu ist auch, dass man zum Airy ein so genanntes Color-Kit kaufen kann, das Ohrpolster in verschiedenen Farben beinhaltet. Neu sind schließlich auch die Bedienelemente, wobei die Bluetooth-Lautstärkeregelung mit Hilfe eines Rädchens, das vorne und hinten am rechten Ende des Ohrbügels herausragt, realisiert wurde.


Passform 


Die Passform ist bei On-Ear-Kopfhörern ein kritischer Punkt. Die Ohren sind recht empfindlich und ein hoher Anpressdruck oder harte Polster können nach kurzer Zeit unangenehm werden. Andererseits sollte der Kopfhörer sicher auf den Ohren halten. Der Airy findet hier die richtige Waage zwischen Bequemlichkeit und Halt. Mit 173 g ist er allerdings kein ausgesprochenes Leichtgewicht. Kleines Manko: mechanische Geräusche übertragen sich sehr deutlich ans Gehör – etwa, wenn man die Lautstärke regelt oder mit dem Bügel irgendwo anstößt. 


Klang 


Klanglich bleibt sich Teufel treu: tonal geht der Airy als neutral bis warm durch. Die 40 mm Treiber bieten ein schönes, souveränes Bassfundament, das etwas über „Normalnull“ liegt und damit für unterwegs genau richtig ist. Schön durchgezeichnete Mitten lassen Klangfarben und Stimmen wunderbar sonor zur Geltung kommen, der Hochton ist fein und nicht aufdringlich doch niemals unterrepräsentiert. Genau so ein Klangbild mag ich auf Reisen. Unkompliziert, funktioniert mit jeder Musik und klingt entspannend ohne Gefahr zu laufen langweilig zu sein.

Fazit

Alles richtig gemacht! Auch der Airy 2019 ist ein toller Begleiter für immer und überall. Passt gut, klingt einnehmend und trägt nicht auf.

Preis: um 150 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Kopfhörer Hifi

Teufel Airy (2018)

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

12/2018 - Dr. Martin Mertens

Bewertung 
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten 
Preis: 150 Euro 
Vertrieb: Lautsprecher Teufel, Berlin 
Internet: www.teufel.de 
Typ: On-Ear 
Anschluss: Bluetooth 4.2 mit aptX, 3,5-mm-Stereo-Klinkenstecker 
Frequenzumfang: 20 – 20.000 Hz 
Spielzeit: 30 Stunden 
Bauart: geschlossen 
Impedanz 32 (Kabel) 
Wirkungsgrad 95 (Kabel) 
Gewicht (in g): 173 
Kabellänge (in m): k.A. 
Kabelführung: k.a. 
geeignet für: iPhones, Smartphones, mobile Player 
Ausstattung: Anschlusskabel Miniklinke 3,5 mm (1,3 m), Micro-USB-Ladekabel, 3 x 3 Farbringe (Rot, Gelb, Grün), Stofftasche 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung gut – sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 13.12.2018, 11:28 Uhr
336_21360_2
Topthema: Mundorf präsentiert:
Berliner_Lautsprecher_1648810181.jpg
Lautsprecher-Berlin Studio AMT

Das haben wir nicht so oft: Ein genau geführtes Protokoll eines Entwicklers von der Konzeption bis hin zum fertigen Lautsprecher. Bei der „Studio AMT“ von Lautsprecher Berlin haben wir die Gelegenheit, den Gedanken der Entwickler vom Reißbrett bis in den Hörraum zu verfolgen

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)