Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Kopfhörer InEar

Einzeltest: Erato Apollo 7


Völlig losgelöst

13418

Die fehlende Buchse für Kopfhörer bzw. Headset im neuen iPhone 7 hat der Entwicklung entsprechender Bluetooth-Lösungen nochmal ordentlich Schub gegeben. Den hatte man bei Erato allerdings gar nicht nötig. Bereits bei Erscheinen des iPhone 7 hatte man mit dem Apollo 7-Bluetooth-In-Ear den AirPods von Apple etwas entgegenzusetzen.

Die Erato Apollo 7 kommen wie die AirPods und eune knappe Handvoll anderer InEars ohne das die beiden Ohrstöpsel verbindende Kabel aus. Die Bluetooth-Elektronik und der Akku befindet sich jeweils im Gehäuse des InEars. Dennoch sind die auch optisch schönen Buds vergleichsweise klein und leicht geraten. Gerade einmal acht Gramm bringen sie gemeinsam auf die Waage.

Eine Frage des Designs


Obwohl das Design der Apollos nicht besser von Apple hätte sein können, die Teile funktionieren zum Glück auch mit Android-Geräten, sogar mit allen anderen Bluetooth-Zuspielern. Die Oberfläche ist mattiert, was zur Folge hat, dass sie sich gut anfassen und einsetzen lassen, und zudem recht unempfindlich gegenüber Kratzern sind. Bei der Farbauswahl hat Erato sich tatsächlich an den aktuellen Farben der iPhone Modelle orientiert, aber neutrales metallic Grau passt auch gut zu jedem Android Smartphone. Auch die Cases, die mit integriertem Akku gleichzeitig als Ladegerät für die Stöpsel fungieren, sind farblich und von der Oberflächenverarbeitung angepasst. Dort werden die Stöpsel in die dafür vorgesehene Schalen gesetzt, das Case wird zugeschoben und die InEars geladen. Ebenfalls im Lieferumfang befinden sich diverse Passstücke, darunter auch drei Größen in Comply Foam, sowie drei Paar Halte-Flügelchen für die Ohrmuschel. Die Bedienung ist denkbar einfach, die Apollo 7 Stöpsel sind schnell mit dem Smartphone verbunden und synchronisieren sich anschließend miteinander; das heißt es wird erst der eine Kanal – z. B. der Linke – bestimmt, und der andere Stöpsel übernimmt dann den Rechten.

Klanglich spielen die Apollo 7 auf höchstem Niveau, die Wiedergabe ist natürlich und bei der sorgfältigen Auswahl der richtigen Passstücke sorgen die InEars für ein solides Bassfundament sowie einen runden Grundtonberich.

Fazit

Die Apollo-7-In-Ears können sowohl konstruktiv als auch klanglich voll überzeugen, zum Glück funktionieren sie auch hervorragend mit Android-Geräten.

Preis: um 300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Erato Apollo 7

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang: 40%

Praxis 30%

Tragekomfort 20%

Ausstattung: 10%

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro): um 300 Euro 
Vertrieb: Cutting Edge Technology, Hannover 
Telefon: Nein 
Internet: eratolife.com 
Technische Daten:
Empfindlichkeit 100 dB bei 1kHz 
Frequenzumfang 20 Hz – 20 kHz 
Impedanz (in Ohm) 16 
Bauart In-Ear 
Passstücke Silicon, Comply, Haltefl ügel (jeweils in den Größen S, M, L) 
Übertragung Bluetooth 4.1 
BT Protokolle A2DP 1.2, AVRCP 1.4, HFP 1.6, HSP 1.2 
Unterstützte Codecs: aptX / AAC / SBC 
Gewicht (in g): ca. 4 g (jeweils) 
Lautstärkeregelung / Mikrofon Ja / Ja 
Re/Li-Kennzeichnung via Bluetooth-Protokoll 
Case stabile Box als Ladeschale mit integriertem Akku 
Versorgung: integrierte Akkus, jeweils 50 mAh 
Spielzeit: knapp 3 Std. je nach Lautstärke und Empfangsbedingungen 
Sonstiges wasserresistent nach Schutzklasse IPX5 
Kurz und knapp:
+ hervorragender Klang 
+/- + komplett kabelloses Design 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Gutes Vorbild macht Schule

Abseits von den üblichen Produktmeldung der Hersteller erreichen uns manchmal auch Informationen über spannende Aktionen und Events. Besonders erfreulich finde ich, wenn einige Hersteller neben ihrem Alltagsgeschäft – sprich der Entwicklung und Verkauf ihrer Produkte – auch ein soziales Engagement an den Tag legen und völlig unkompliziert die eigenen Produkte einem guten Zweck zuführen.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 20.02.2017, 14:12 Uhr