Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
224_20180_2
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Kategorie: Kopfhörer InEar

Einzeltest: NuForce HEM8


Die schwarze Macht

13272

Nuforce hat sein Line-up an In-Ears überarbeitet und mit  den HEM 2, 4, 6 und 8 vier neue Modelle vorgestellt. Und  da ich mir aussuchen durfte, welche Kopfhörer ich testen  möchte, habe ich natürlich erst mal ganz oben ins Regal  zum Spitzenmodell HEM8 gegriffen.

Den Vorgänger des HEM8, den Primo 8, haben wir vor ziemlich genau zwei Jahren in diesem Heft vorgestellt. Ich gebe zu, auch wenn der Primo ein wirklich hochwertig gemachter, mit seinen vier Balanced-Aramture-Treibern (BAT) pro Seite technisch innovativer In-Ear war, klanglich hatte er mich nicht zu hundert Prozent überzeugt. Insofern habe ich ein gewisses Verständnis dafür, dass Nuforce die Modelle überarbeitet hat. Mal sehen, was der Neue kann. Wie der Primo 8 arbeitet auch der HEM8 pro Kanal mit vier BATs – zwei Tieftöner, ein Mitteltöner und ein Hochtöner – was zusammen acht ergibt, daher die Typenbezeichnung. Das hübsche leuchtend blaue Gehäuse des Primo 8 ist beim HEM8 einem schwarzen gewichen. Die sich angenehm ins Ohr schmiegende Form mit nach oben weggeführten Kabeln hat Nuforce genauso beibehalten wie die Möglichkeit, die Kabel zu wechseln. Dem HEM8 liegt ein verdrilltes HiFi-Kabel sowie ein glattes Kabel mit Drei-Tasten-Fernbedienung zur Verwendung am Smartphone bei. Das mitgelieferte Zubehör ist umfangreich. Diverse Ohrpassstücke aus Silikon und Comply Foam, Reinigungswerkzeug, großes und kleines Etui – da bleiben kaum Wünsche offen. Die Passform des HEM8 ist sehr gut und unter der mitgelieferten Auswahl an Ohrpassstücken sollte jeder ein passendes Paar finden.

Kabel- und sonstige Körperschallgeräusche hat Nuforce beim HEM8 perfekt im Griff und so kann man sich weitgehend ungestört auf die Musik konzentrieren. Was sich mehr als lohnt. Besonders, wenn man mit den beiliegenden Comply-Ohrpassstücken zurechtkommt. Seinen tief reichenden Bass spielt der HEM8 nämlich nur richtig aus, wenn er absolut dicht im Gehörgang sitzt, sonst klingt er eher schlank. Bei optimalem Sitz entwickelt er das nötige Fundament, auf dem sich das insgesamt tonal neutral und gut ausbalancierte Klangbild entfaltet. Der HEM8 spart sich jegliche Effekthascherei und spielt klar, kümmert sich um jedes Detail und ist genau das richtige Gerät für ernsthafte Musikhörer.

Fazit

Der Nuforce HEM8 ist ein edel verarbeiteter, technisch aufwendiger In-Ear, der klanglich die Tugenden  höchster Neutralität und Wahrhaftigkeit pflegt.

Preis: um 600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
NuForce HEM8

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Optoma Deutschland, Düsseldorf 
Internet www.optoma.de 
Gewicht (in g) 17 
Typ In-Ear 
Frequenzumfang 10 – 40.000 Hz 
Impedanz (in Ohm) 32 
Wirkungsgrad (in dB) 124 
Bauart geschlossen 
Kabel 1,38 m, 3,5-mm-Stereo-Klinkenstecker 
Kabelführung beidseitig 
geeignet für: HiFi, mobiles HiFi, Smartphones. 
Ausstattung 6,3-mm-Adapter, 5 Paar Silikon-Ohrpassstücke (XS, S, M, L, XL), 2 Paar Comply-Ohrpassstücke (M, L), Reinigungswerkzeug, Kabel-Clip, wasserfestes Display-Case, Tragetasche 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut 
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 21.01.2017, 14:56 Uhr
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik