Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Kopfhörerverstärker

Einzeltest: Creek OBH-21mk2


Kultverstärker

11657

Creek gehört zu jenen englischen Firmen, die  Mitte der 1980er-Jahre die zweite Revolution in  der HiFi-Verstärker-Geschichte ausgelöst haben. Angesichts einer so traditinsreichen Firma  musste endlich mal ein Kopfhörerverstärker der  Marke her. Voilà: der Creek OBH-21mk2.

Die erste Revolution der HiFi-Geschichte fand  Anfang der 1970er-Jahre  statt, als die Röhrenverstärker und -receiver der traditionsreichen großen  deutschen HiFi-Hersteller wie Grundig,  Telefunken,  WEGA und anderen  zunehmend Konkurrenz durch japanische  Transistorverstärker bekamen.  Schließlich wurden die japanischen Geräte zum Maß der Dinge. Die Geräte  von Firmen wie Technics, Sansui, Sony, Kenwood oder Pioneer wurden immer größer, leistungsstärker und bekamen eine immer umfangreichere Ausstattung. Diesen Technik-Boliden setzen Mitte der 1980er-Jahre vor allem  kleine englische Firmen unauffällige, einfach aufgebaute, eher schwache  Verstärker mit Minimalausstattung entgegen, die vielen HiFi-Enthusiasten  klanglich „musikalischer“, „echter“ und „authentischer“ erschienen als die  marktbeherrschenden japanischen Modelle. Geräte wie Misson Cyrus One,  NAD 3020, Musical Fidelity A1 oder eben Creek 4040 setzten von da an die  Maßstäbe und läuteten einen neuen Trend im Verstärkerbau ein. Eine ähnliche Nummer wie bei den Verstärkern gelang Creek Ende der 1990er-Jahre,  als CD-Player im Zenit standen und viele Firmen immer aufwendigere Player bauten.

Um der sensiblen Abtasttechnik optimale Arbeitsbedingungen zu  verschaffen, wurden wahre Panzerschränke an CD-Spielern gebaut; die CD  selber wurde auf abenteuerliche Weise stabilisiert, damit der Laser auch  wirklich jedes Bit sauber auslesen konnte – die Fehlerkorrektur war als  Grundübel für schlechten Klang ausgemacht. Und genau da brachte Creek  mit dem CD 43 einen kleinen, klapprig anmutenden CD-Player auf den  Markt, der die Herzen der Musikliebhaber im Sturm eroberte. Ein CD42mk2  steht übrigens seit 17 Jahren in meinem HiFi-Rack und stellt somit meinen  ganz persönlichen Bezug zur Marke Creek dar. 

Preis: um 465 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Creek OBH-21mk2

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Gutes Vorbild macht Schule

Abseits von den üblichen Produktmeldung der Hersteller erreichen uns manchmal auch Informationen über spannende Aktionen und Events. Besonders erfreulich finde ich, wenn einige Hersteller neben ihrem Alltagsgeschäft – sprich der Entwicklung und Verkauf ihrer Produkte – auch ein soziales Engagement an den Tag legen und völlig unkompliziert die eigenen Produkte einem guten Zweck zuführen.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
148_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1572948603.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

highfidelityköln
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 02.02.2016, 09:58 Uhr