Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Elac Debut Reference 5.1-Set


Aufsteiger

Lautsprecher Surround Elac Debut Reference 5.1-Set im Test, Bild 1
20113

Mit der Debut Lautsprecher-Serie hat der Kieler Lautsprecher-Spezialist Elac bereits vor einigen Jahren bewiesen, dass guter Klang auch zu günstigem Preis machbar ist. Nun legt Elac nach und präsentiert mit der Debut Reference ein optisches und technisches Upgrade der beliebten Lautsprecher-Serie.

Rund 4 Jahre ist es her, das mit Andrew Jones ein weltweit renommierter und erfahrener Lautsprecher- Entwickler in die Dienste des Kieler Akustik- Spezialisten Elac trat. Eines seiner ersten „großen“ Projekte war die Verwirklichung der Debut-Serie – einer erstaunlich gut klingenden Lautsprecher-Linie zu verlockend günstigen Preisen. Nachdem bereits mit der Debut 2.0 ein klangliches Upgrade nachgeliefert wurde, präsentiert Elac nun mit der brandaktuellen Debut Reference-Serie eine weitere Verbesserung in Sachen Klangqualität und Design. Nach wie vor zeichnet Andrew Jones für die technische und akustische Performance verantwortlich und auch weiterhin bewegt sich die Preisklasse der neuen Debut Reference auf erfreulich bezahlbarem Niveau.

Lautsprecher Surround Elac Debut Reference 5.1-Set im Test, Bild 2Lautsprecher Surround Elac Debut Reference 5.1-Set im Test, Bild 3Lautsprecher Surround Elac Debut Reference 5.1-Set im Test, Bild 4Lautsprecher Surround Elac Debut Reference 5.1-Set im Test, Bild 5Lautsprecher Surround Elac Debut Reference 5.1-Set im Test, Bild 6Lautsprecher Surround Elac Debut Reference 5.1-Set im Test, Bild 7Lautsprecher Surround Elac Debut Reference 5.1-Set im Test, Bild 8
 


Debut Reference


Keine Frage: Neben möglichst guter Klangqualität suchen Kunden heutzutage nach Lautsprechern, die auch optisch perfekt überzeugen können und einen modernen, frischen Aspekt ins Wohnraum-Ambiente einbringen. Dabei sind elegante Formen und Proportionen gefragt, auch die Kombination von hellen Hölzern und weißen Schleiflack-Oberflächen trifft den aktuellen Zeitgeschmack. Die neue Debut Reference Serie greift diese Trends auf und präsentiert sich mit schlanken Gehäusen, matt lackierten Fronten in Weiß sowie einem Gehäuse mit hellem Walnuss-Dekor, wahlweise sind die Debut Reference auch mit schwarzen Fronten und Eichenholz-Dekor erhältlich. Wer genauer hinschaut, wird erkennen dass die Oberfläche kein Echtholz, sondern eine kratzfeste Folie mit realistischer Holznachbildung ist, aber dies ist lediglich der Preisklasse geschuldet und stört weder den optischen Gesamteindruck noch die Klangqualität. Viel wichtiger als Echtholz-Oberflächen erschien es Elac, den neuen Debut Reference Modellen erstklassige, überarbeitete Treiber mit auf den Weg zu geben und die klangliche Performance auf Maximum zu trimmen. Wir haben für unseren Test ein 5.1-Surround- Set aus der neuen Serie zusammengestellt, die aus Standlautsprechern DBF52, Regallautsprechern DBR62 sowie einem Centerspeaker DCR52 besteht. Da die Debut Reference Serie keinen expliziten Subwoofer beinhaltet, gesellt sich mit dem SUB 2030 ein bewährter Aktiv-Subwoofer zu unserem Setup. Dieser kompakte Tiefton-Spezialist passt preislich optimal zur Serie, es sind natürlich auch andere, größere Subwoofer denkbar und je nach Raumgröße problemlos mit dem Debut Reference Set zu kombinieren.  

Technologie


Kleine, aber klanglich relevante Verbesserungen sind in die Debut Reference eingezogen. So sorgt ein optimierter Waveguide vor dem 25-mm Hochtöner in allen Modellen der Serie für bessere räumliche Abstrahlung in den Hörraum. Für den Schutz der empfindlichen Hochtonkalotte sorgt ein zur Schallwand bündig eingebautes Metallgitter. Für den Tiefmittelton setzt Elac auf Membranen aus einem Aramidfaserverstärkten Verbundstoff. Während in dem rund 101 Zentimeter hohen Standlautsprecher DRF52 jeweils zwei Tieftöner und ein Mitteltöner mit 110 mm Membrandurchmesser arbeiten, sorgt in der kompakten Regalbox DBR62 ein etwas größeres Exemplar mit 130-mm-Membran für die Wiedergabe des Tiefmitteltonbereich. Im Center DCR52 arbeiten zwei Treiber mit 110-mm-Membran als Tiefmitteltöner. Alle Lautsprecher wurden als Bassreflex-Konstruktionen ausgelegt, wobei kleine Schlitze auf der Frontseite als Bassreflexport fungieren. Das ist besonders bei wandnaher Aufstellung von Center und Rears sinnvoll, denn so können Luftströmungen bzw. Tieftonanteile aus dem Reflexport ungehindert in den Hörraum gelangen.  

Subwoofer SUB 2030


Mit dem SUB 2030 gesellt sich ein nur 30 x 35 x 31 Zentimeter messender Aktiv-Subwoofer zum Set, aber der hat es in sich. Tatsächlich sorgt der „Kleine“ dank 350 Watt Endstufe und einem 210-mm-Downfire-Treiber in dem geschlossenen Gehäuse für beachtlich tiefe und dynamische Basswiedergabe. Die Ausstattung des recht günstigen Woofer ist alltagstauglich, er lässt sich sogar bei Bedarf zu einem Wireless- Woofer aufrüsten, denn an seinem USB-Port lässt sich ein optionaler Funk-Empfänger anschließen.  


Labor und Praxis


Im unserem Messlabor belegen die neuen Debut Reference eindrucksvoll ihren hohen Qualitätsanspruch. Die Messungen der Frequenzgänge von DFR52 und DCR52 belegen deren neutralen und ausgewogenen Wiedergabeeigenschaften. Auch unter Hörwinkeln von 30° gibt es kaum tonale Ausreißer, der Center erledigt seinen Job fast schon mustergültig und versorgt alle Zuhörer im Raum mit linearer Wiedergabe des Mittenkanal. Im Vergleich zur Vorgängerversion wurde auch das Impulsverhalten der neuen Debut Reference verbessert, im Zerfallsspektrum der DFR52 sind nur geringe Nachschwinger im Tiefmittelton zu erkennen, oberhalb von 1 kHz ist die DFR52 praktisch resonanzfrei. Der beachtliche Tiefgang der Standlautsprecher bis etwa 60 Hertz wird durch den Einsatz des SUB 2030 deutlich erweitert, denn der kleine Aktivwoofer spielt locker bis in Regionen um 20 Hertz – nicht schlecht für einen Subwoofer mit diesen geringen Abmessungen. Im Hörtest legt das Set aus der neue Elac Debut Reference Serie eine heiße Sohle aufs Parkett – denn das schmucke Set liefert eine beachtlich dynamische und lebhafte Performance ab. Tonal ausgewogen und mit viel Gespür für klangliche Details macht das Elac-Set richtig Spaß sowohl beim Musikhören und natürlich erst recht beim Filme-Schauen. Besonders gut gelingt der Debut Reference die räumliche Abbildung von Dialogen und Soundeffekten. Auch abseits der optimalen Hörposition sind gesprochene Szenen glasklar zu verstehen und fügen sich perfekt in das gesamte akustische Geschehen ein. Für satten Druck bei Action-Szenen sorgt das Zusammenspiel aus DFR52 und SUB 2030, die gemeinsam staubtrockene und tiefreichende Impulse aus dem Basskeller liefern. Selbst für mittelgroße Hörraume und gehobene Lautstärke reicht die Dynamik Set aus Debut Reference und SUB 2030 locker aus.

Fazit

Mit der neuen Debut Reference ist es Elac gelungen, einer bewährten Serie noch mehr klangliches Potential mit auf den Weg zu geben. Dazu ist die dezente Feinarbeit in Sachen Design hervorragend gelungen, denn die Debut Reference sieht einfach zeitlos elegant aus. Wenn großer Wert auf maximal guten Klang und ansprechendes Design zu bestmöglichem Preis gelegt wird, ist man bei der neuen Debut Reference von Elac bestens beraten!

Preis: um 2730 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Lautsprecher Surround

Elac Debut Reference 5.1-Set

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

11/2020 - Dipl.-Ing. Michael Voigt

Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik / Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Komplettpreis um 2.730 Euro 
Einzelpreise Front/Rear (Paar) um 1.200 Euro/um 500 Euro 
Einzelpreise Center/Subwoofer um 400 Euro/630 
Garantie 5 Jahre Lautsprecher / 2 Jahre Subwoofer 
Vertrieb: Elac, Kiel 
Telefon: 0431 647740 
Internet: www.elac.de 
Ausstattung:
Ausführungen Eiche/Weiß, Walnuss/Schwarz 
Frontlautsprecher: DBRF52 
Abmessungen (B x H x T in mm), 185/1016/242 
Gewicht (in kg) 16.7 
Anschluss Singlei-Wiring 
Tieftöner (Nenndurchm. / Membrandurchm.) 2 x 130 / 110 mm 
Mitteltöner (Nenndurchm. / Membrandurchm.) 1 x 130 / 110 mm 
Hochtöner (Membrandurchmesser) 1 x 25-mm-Kalotte 
Bauart Bassreflex 
Rearlautsprecher: DBR62 
Abmessungen (B x H x T in mm) 208/359/275 
Gewicht (in kg) 8.2 
Anschluss Single-Wiring 
Tiefmitteltöner (Nenndurchm. / Membrandurchm.) 1 x 165 / 130 mm 
Hochtöner (Membrandurchmesser) 1 x 25-mm-Kalotte 
Bauart Bassreflex 
Centerlautsprecher: DCR52 Center 
Abmessungen (B x H x T in mm) 527/185/242 
Gewicht (in kg) 10.1 
Anschluss Single-Wiring 
Tiefmitteltöner (Nenndurchm. / Membrandurchm.) 2 x 130 / 110 mm 
Hochtöner (Membrandurchmesser) 1 x 25-mm-Kalotte 
Bauart Bassreflex 
Subwoofer: SUB 2030 
Abmessungen (B x H x T in mm) 300/356/315 
Gewicht (in kg) 14 
Leistung laut Hersteller 350 Watt 
Membrandurchmesser 1 x 210 mm 
Bauart Geschlossen, Downfi re 
Prinzip k.A. 
Pegel Regler 
Trennfrequenz 40 - 160 Hz 
Phasen 0° - 180° 
Hochpegel Eingang/Ausgang – / – 
Niederpegel Eingang/Ausgang Cinch / – 
Preis/Leistung hevorragend 
+ elegantes Design 
+ dynamisch und pegelfest 
+ sehr gute Räumlichkeit 
Klasse: Spitzenklasse 
Testurteil: überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 21.11.2020, 09:55 Uhr
336_21360_2
Topthema: Mundorf präsentiert:
Berliner_Lautsprecher_1648810181.jpg
Lautsprecher-Berlin Studio AMT

Das haben wir nicht so oft: Ein genau geführtes Protokoll eines Entwicklers von der Konzeption bis hin zum fertigen Lautsprecher. Bei der „Studio AMT“ von Lautsprecher Berlin haben wir die Gelegenheit, den Gedanken der Entwickler vom Reißbrett bis in den Hörraum zu verfolgen

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof