Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Audio Physic Classic 20 - Seite 4 / 4


Sauerländer Spezialitäten

Tatsächlich nämlich sind die Classic 20 völlig ohne Probleme in der Lage, unseren nicht eben kleinen Hörraum überzeugend mit Musik zu füllen. Da fiel mir zufällig das erste Billy-Talent-Album in die Hände und die vier Jungs aus Kanada waren genau richtig, um mal ganz vorsichtig zu gucken, was denn in Sachen Grobdynamik so drin ist. „Standing In The Rain“ zerstreute sämtliche Bedenken in dieser Hinsicht nachhaltig. Der Achtzehner im Fuß der Box pumpt Bassdrum- und Bassattacken so rotzfrech in den Raum, dass es eine wahre Freude ist. Schade, dass das Album einen so überrissenen Präsenzbereich hat, sonst könnte die Vollgasscheibe sogar fast gut klingen. Auch Stevie Nick„Can‘t Fix This“, der entsprechende Titel vom „Sound-City“-Soundtrack, löst sich aber klasse von den Boxen, hat Power und Durchsetzungsvermögen. Okay, im Oberbassbereich tut die Box manchmal ein wenig reichlich, aber bitte sehr: Ein bisschen Bassvolumen darf man ruhig auf diesem Wege „ergaunern“. Die Classic 20 ist eine gefällige Box, keine sperrige Diva, mit deren Eigenheiten man erst zu leben lernen muss. Hinstellen, leicht auf den Hörer einwinkeln, und los geht‘s. Ein gutes Rundstrahlverhalten auch in der Vertikalen sorgt dafür, dass man nicht am Hörplatz angenagelt sein muss, sondern auch mal aufstehen und im Raum umhergehen darf, ohne dass die Tonalität komplett zusammenbricht.

Die Box weiß auch mit weniger rustikalem Material zu gefallen: Der großartige rückwärts geschnittene Bolero von Tacet öffnet einen riesigen Raum, abermals verschwinden die Boxen selbst physisch aus dem Geschehen. Der Mittel- und Hochton bilden eine völlig stimmige Einheit, servieren einen sanften, aber detaillierten Streicherklang mit Schmelz und Inbrunst. Bläser haben Energie, nerven aber nicht – genau so kenne ich das von einer guten Gewebekalotte. Das Klangbild der Classic 20 ist absolut makellos. Die Box suggeriert viel mehr Physis, als tatsächlich vorhanden ist, und spielt rundum geschlossen. Hier merkt man die langjährige Erfahrung des Herstellers bei jedem Ton. Kompliment zu einer tollen Box, die auch noch verdammt gut aussieht.

Fazit

Die Classic 20 ist eine potente, stimmige Box, die problemlos in ein modernes Wohnambiente zu integrieren ist und mit einem überaus fairen Preisschild ausgestattet ist.

Preis: um 2200 Euro

Audio Physic Classic 20


-

Ausstattung & technische Daten 
Paarpreis 2200 
Vertrieb Audio Physic, Brilon 
Telefon 02961 96170 
Internet www.audiophysic.de 
Garantie (in Jahre)
Ausführungen 10 Glasoberflächen, 4 Furniere 
B x H x T (in mm) 170/1055/290 
Gewicht (in Kg) k.A. 
Unterm Strich... » Die Classic 20 ist eine potente, stimmige Box, die problemlos in ein modernes Wohnambiente zu integrieren ist und mit einem überaus fairen Preisschild ausgestattet ist. 
Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
124_0_3
Topthema: Game of Thrones mit Sky Ticket
Game_of_Thrones_mit_Sky_Ticket_1557128871.jpg
Anzeige

Streame jetzt die finale Staffel mit dem Sky Entertainment Ticket. Einfach monatlich kündbar.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 25.11.2013, 09:14 Uhr