Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Audium Comp 5 Active - Seite 2 / 5


Dream - Team

die für Interferenzerscheinungen wichtige halbe Wellenlänge sich in der gleichen Größenordnung bewegt wie die Lautsprecherdurchmesser und -abstände oder die Schallwandbreite. Dabei hängt das stark unterschiedliche Bündelungsverhalten von Tief- und Hochtöner vom Verhältnis Membrangröße zu Wellenlänge ab. Daher machen sich Lautsprecherentwickler nicht ganz zu Unrecht Gedanken, wie man diese Problematik umgehen kann, und das Breitbandrevival in der Szene hat durchaus eine Daseinsberechtigung. Denn der Breitbänder ist die naheliegendste Lösung. Der Gedanke eines Einwegesystems hat Charme: keine Trennfrequenz – keine Probleme damit. Doch wenn es so einfach wäre, mit einem einzigen Lautsprecherchassis das gesamte Audiospektrum gewinnbringend zu beackern, gäbe es nichts anderes mehr am Markt. Leider sind die Anforderungen an Lautsprecher für Bass und Hochton grundsätzlich gegensätzlich. Versuchen Sie mal, ein Brett 15000-mal in der Sekunde hin und her zu bewegen ... Also doch zwei Wege, allerdings mit anderer Trennfrequenz. Es bietet sich an, diese zu tieferen Frequenzen hin zu verschieben, in Regionen, wo die Natur den menschlichen Gehörsinn etwas gnädiger abgestimmt hat. Einfach den Hochtöner etwas größer gemacht und alle sind glücklich.

Treibt man dieses Spiel auf die Spitze, dann landet man wieder beim Breitbänder, allerdings mit Subwoofer-Unterstützung. In diese Richtung gehen auch die Comp-Lautsprecher der Berliner. Die Trennfrequenz liegt bei 170 Hz und das hat gute Gründe. Dieser Bereich markiert die Obergrenze, bis zu der eine Ortung der Schallquellen mehr oder minder unmöglich ist und die Schallabstrahlung näherungsweise kugelförmig erfolgt. Dies ermöglicht den versteckten Einbau des Tieftöners in Downfire-Manier. Gleichzeitig markieren die 170 Hz die Untergrenze, bis zu der ein halbwegs handlicher Breitbänder vernünftig spielt. Das „halbwegs handlich“ erhöht dabei nicht nur die Wohnraumfreundlichkeit, sondern hat auch handfeste klangliche Vorteile. Denn ein 3“- oder 4“-Breitbänder wird den Schall immer weniger bündeln als ein Fullsize-Töner im 8“-Format, den man haargenau auf die Nasenspitze ausrichten muss. Die 3“-Membran unserer Comp 5 ist eine sehr gute Wahl. Sie ist mühelos immstande, bis 20 kHz durchzustarten (mehr schafft ein durchschnittlicher Kalottenhochtöner auch nicht), reicht untenrum aber auch bis 170 Hz.

Preis: um 3000 Euro

Audium Comp 5 Active


-

 
Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive

>> Mehr erfahren
142_18194_2
Topthema: Music is in the summer air.
Music_is_in_the_summer_air1567670789.jpg
Musik ist Geschmacksache. Der Klang nicht.

Zu Hause und unterwegs: Der STUDIOART A100 bringt Studio-Klangqualität überall hin. Egal wo, er liefert Ihnen dank seines eingebauten Akkus bis zu acht Stunden bestes Musikvergnügen. Entscheiden Sie sich jetzt und erhalten Sie eine praktische Transporttasche geschenkt.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

AUDIO INSIDER
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 06.01.2012, 09:17 Uhr