Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Ichos N°. FIVE


Minimal – maximal

18771

Auf einer Linie sein mit allem, was man tut, das ist ein Traum eines jeden. Schön für einen Hersteller und auch für seine Kunden ist es, wenn alle Produkte einer Familie nach demselben Prinzip konzipiert sind: Erwartbare Qualität hat durchaus etwas für sich

Die kryptische Grundsatzrede beschäftigt sich mit dem noch recht jungen Lautsprecherhersteller Ichos aus Österreich. Robert Rothleitner heißt der Kopf hinter der Manufaktur, die inzwischen auf eine beachtliche Palette von immerhin fünf verschiedenen Modellen verweisen kann. Vor ein paar Jahren hatte ich die Gelegenheit, mich mit dem in der genauen Mitte des Sortiments angesiedelten Lautsprechers auseinanderzusetzen – eine Begegnung, an die ich mich gerne erinnere, weil bei der Ichos N° Three doch einige Details deutlich anders gelöst wurden als beim Lautsprecher-Mainstream. Und nichts macht den Arbeitstag würziger als ein Ausbrechen aus der Routine, oder? Was also ist nun das Besondere an den Schallwandlern von Ichos? Nun, wenn wir einmal nur mit den Augen an die Sache herangehen, dann sehen wir bei den drei größten Modellen vor allem einen aufgesetzten Hochtöner, der eben keine handelsübliche Kalotte ist, sondern sich bei genauerer Betrachtung als kleiner Hornhochtöner herausstellt, der auf dem eigentlichen Gehäuse aufgesetzt wird und in seinem Tiefenversatz gegenüber dem Tiefmitteltöner variabel einsetzbar ist. Zum Zweiten fällt auf, dass alle Ichos-Modelle auf recht hohen Spikes stehen. Das mag der unbedarfte Betrachter als exzentrisch abtun, der Lautsprechermensch riskiert einen Blick auf die Unterseite der Box. Bingo! – hier sehen wir nicht etwa nur ein in Richtung Boden mündendes Reflexrohr, sondern die Mundöffnung eines Horns, das zum Tiefmitteltöner gehört. Das mein ich mit „auf einer Linie sein“: Alle Lautsprecher aus dem Hause Ichos arbeiten als Hornkonstruktion, sogar die kleine „N°

Preis: um 3590 Euro

Ichos N°. FIVE


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Aktuelles aus der Redaktion

Liebe Leser von hifitest.de, in der Redaktion geht es gerade ganz gewaltig musikalisch zu. Der Drucktermin für drei unserer Printausgaben von HIFI TEST, EINSNULL und dem Lautsprecherjahrbuch drängelt und die letzten Testkandidaten stehen praktisch vor unseren Hörräumen und dem Messlabor Schlange.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
158_0_3
Topthema: Weisse Weihnachten bei Teufel
Weisse_Weihnachten_bei_Teufel_1575986047.jpg
Anzeige
Sounds like Christmas: Bis zu 400€ Rabatt sichern und kräftig sparen

So klingt der Heiligabend mit Sound von Teufel: Jetzt bis zu 400 € Rabatt sichern und kräftig sparen, zum Beispiel auf das Standlautsprecherpaar STEREO L. Das 3-Wege-System bietet abwechslungsreiches Musikstreaming.

>> Festlich sparen
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 15.11.2019, 09:59 Uhr