Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Sonus Faber Olympica III - Seite 3 / 3


Architektur des Klangs

Klang


In unserem Stereo-Hörraum sorgen die beiden Standlautsprecher Olympica III für Begehrlichkeiten bei allen Redakteuren und Besuchern des Hauses. Jeder will Hand anlegen an die wunderschön gefertigten Lautsprecher, doch diese müssen sich nun im Hörtest beweisen. Im klassischen Stereodreieck, mit deutlich Luft zu Rück- und Seitenwänden und mit den Hochtönern exakt auf den Hörplatz zielend, sind die Olympica III perfekt aufgestellt. So entfachen sie an unserer Accuphase-Kombo ein unglaublich stimmiges Klangbild, das sich durch seine enorme Homogenität auszeichnet. Die schlanken Lautsprecher spielen sehr tief hinab, entwickeln dabei einen enormen Druck und bleiben gutmütig und gelassen. Schnellen Bassattacken folgen die Sonus faber spielerisch mit perfektem Timing. Das enorme Tieftonfundament bildet eine solide Basis für den offenen Mittelhochton, der mit seiner lebendigen Stimmlichkeit und hervorragender Detailauflösung glänzt. Sonus faber hat bei der Abstimmung der Olympica III großartige Arbeit geleistet, selten hört man einen solch stimmigen Lautsprecher. Attacke, Schmiss, Geschmeidigkeit, Grob- und Feindynamik werden hier sehr gekonnt kombiniert. Das Ganze garniert mit einer sehr überzeugenden räumlichen Darstellung, schön weit aufgefächert in die Breite und Tiefe des Raums. Sänger und Instrumentalisten werden klar umrissen abgebildet und Details fein ausgeleuchtet. 

Labor


Wer sich, wie wir, eingehend mit der Sonus faber Olympica III auseinandergesetzt hat, weiß, dass der italienische Hersteller bei seiner Lautsprecherkreation vieles richtig gemacht haben muss – klanglich ist das Flaggschiff der Modellreihe nämlich ganz hervorragend. So verwundert es denn auch wenig, dass der elegante Bassreflex-Standlautsprecher in unserem Messlabor mit ausgezeichneten Messergebnissen glänzen kann. Der Frequenzgang läuft im Mittel sehr ausgewogen von tiefen 35 Hertz bis hinauf zu 25.000 Hertz. Dabei überzeugt vor allem das hervorragende Rundstrahlverhalten der Olympica III. Hier scheint sich die Detailarbeit am 29-mm-Hochtöner außerordentlich auszuzahlen. Nahezu deckungsgleich sind die 0- und 15-Grad-Messschriebe, der 30-Grad-Frequenzgang fällt erst ab 10.000 Hertz langsam ab. Das Ausschwingverhalten gibt keinen Anlass zur Klage, minimale Restresonanzen im Mittelhochton kommen schnell zur Ruhe. Die besonders klangkritischen K3- Klirrfaktor-Komponenten bewegen sich, selbst bei 95 dB, auf sehr niedrigem Niveau und überschreiten erst unterhalb von 100 Hertz die 1-%-Marke – hervorragend! Der gutmütige K2 gibt sich mit einer Spitze bei rund einem Kilohertz zu erkennen. Das ist, wie der Klangtest bewiesen hat, allerdings als völlig unbedenklich zu bewerten.

Fazit

Die Olympica III von Sonus Faber ist ein fantastisch gut aussehender und ebenso klingender Lautsprecher. Das schöne Klangmöbel beherrscht mühelos alle Facetten der Musik und trumpft mit wunderbaren Klangfarben auf – wohl einer der stimmigsten Lautsprecher, den wir je zu hören bekamen. Ein Highlight in wirklich allen Belangen!

Preis: um 10900 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Sonus Faber Olympica III

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 70% :
Tonale Ausgewogenheit 20%

Abbildungsgenauigkeit 15%

Detailauflösung 15%

Räumlichkeit 10%

Dynamik/Lebendigkeit 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrung 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Stereo-Lautsprecher Standlautsprecher 
Paarpreis 10.900 
Vertrieb Audio Reference, Hamburg 
Telefon 040 53320359 
Internet www.audio-reference.de 
Laborbericht
Ausstattung
Ausführungen Walnuss Natur oder Graphit 
Abmessungen (B x H x T in mm) 403/1114/508 
Gewicht (in Kg) 44 
Bauart Bassreflex 
Anschluss Bi-Wiring 
Impedanz (in Ohm)
Tieftöner (Nenndurchmesser/Membrand.) 2 x 180 mm (W18XTR) 
Tiefmitteltöner (Nenndurchmesser/Membrand.) 1 x 150 mm (MW15XTR) 
Mitteltöner (Nenndurchmesser/Membrand.) Nein 
Hochtöner 1 x 29 mm (29XTR2) 
Besonderheiten Nein 
+ hervorragende Verarbeitung 
+ elegantes Design 
+/- außerordentlich guter Klang 
Klasse Referenzklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
Ausgezeichneter_4K_Beamer_1571760547.jpg
BenQ W2700

Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.

>> Einen detaillierten Test gibt’s hier.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 16.10.2014, 15:01 Uhr