Kategorie: Lautsprecherbausätze

Einzeltest: Lautsprechershop Tyra


High End kompakt

Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 1
22983

Ist es der Preis? Eher nicht. Die Größe? Auch nicht. Wo fängt also audiophile Oberklasse an? Nun, genau hier.

Mit Erscheinen der neuen Wavecor- Treiber mit Kevlar-Kohlefaser- Membran ist mit „Sofia“ eine neue Boxenreihe entstanden, die sich an bereits bestehenden Projekten orientiert. Die Aare aus der letzten Ausgabe war das erste völlig eigenständige Konzept, das die Konustreiber nicht mehr mit einem Mundorf-AMT, sondern mit einer vorzüglichen Beryllium-Kalotte von SB Acoustics kombinierte. Mit der Tyra haben wir nun eine etwas abgespeckte Version dieser Box auf dem Prüfstand, die mit dem kleineren Tieftöner und einer Aluminiumkalotte auch etwas günstiger ist.  

Technik


Beim WF152BD09 handelt es sich um die neueste 5-Zoll-Version der kompakten Tief-Mitteltöner von Wavecor. Der Wavecor WF152 hat alles, was ein moderner Treiber braucht: Einen strömungsgünstig geformten Korb und auch sonst alle Belüftungsmaßnahmen für die Schwingspule, eine Kupferkappe auf dem Polkern zur Impedanzkontrolle, eine Low-Loss-Sicke und einen Glasfaserschwingspulenträger.

Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 2Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 3Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 4Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 5Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 6Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 7Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 8Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 9Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 10Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 11Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 12Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 13Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 14Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 15Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 16Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 17Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 18Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 19Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 20Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 21Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 22
Auch die kleinere der beiden Chassisversionen ist somit recht hoch belastbar Auffällig sind hier vor allem die gelbschwarz karierte Membran, ein Geflecht aus Kevlar- und Carbonfasern, das eine hohe Festigkeit bei gleichzeitig guten Dämpfungseigenschaften zeigt und der schwarze Phaseplug. Bei unseren Messungen stellen wir oberhalb des Grundtonbereichs einen stetigen Anstieg des Pegels fest. Der Wirkungsgrad ist für einen so kleinen Treiber sehr gut: 90dB. Der Verlauf ist trotz des Anstiegs sehr linear, Bündelung gibt es ab 2 Kilohertz aber schon recht deutlich. Der Anstieg zu hohen Frequenzen ist nicht so stark wie beim WF182. Resonanzen sind so weit außerhalb des Einsatzbereichs, dass sie keine Rolle spielen. Das Wasserfalldiagramm ist sehr sauber, ebenso wie der Impedanzverlauf, der eine kräftige Resonanzspitze und einen völlig kompensierten Impedanzanstieg zeigt. Fast alle Klirrwerte bleiben unter einem Prozent, K3 sogar noch weit darunter. Eine deutlich sichtbare Resonanz gibt es hier nicht. In sehr kompakten Bassreflexgehäusen sind untere Grenzfrequenzen von um die 50 Hertz machbar – mehr als ausreichend für ultrakompakte High-End-Monitore. Und auch in einem sehr kleinen geschlossenen Gehäuse für einen edlen Satellitenlautsprecher lässt sich der kleinere Wavecor auch mit sehr tief getrennten Subwoofern kombinieren. Die Verarbeitung ist Wavecor-typisch exzellent – man hat nur die besten Materialien verbaut und zu einem stabilen und leistungsfähigen Chassis gemacht. Beachtlich ist dabei vor allem die Hubfähigkeit und die perfekte Impedanzkontrolle, die die Breitbandigkeit erst möglich machen.   

Der Kalottenhochtöner von SB Acoustics ist technisch ein Leckerbissen. Für einen Straßenpreis, der meist unter 50 Euro liegt, gibt es eine Einzoll-Metallkalotte mit einem kräftigen Antrieb und einer linearen Hubfähigkeit von immerhin +/- 0,6 Millimetern - für einen Hochtöner ist das schon gewaltig. Um die Eigenresonanz möglichst tief zu bekommen, wurde der Polkern nach hinten in ein stark gedämpftes Koppelvolumen ventiliert. Ein Impedanzkontrollring aus Kupfer sorgt für einen flachen Impedanzverlauf im Einsatzbereich, während die Schwingspule dank Flachdrahtwicklung sehr leicht ist. Vor der Metallkalotte sitzt eine kreisrunde Kappe, die das Abstrahlverhalten unter Winkeln linearisiert. Den Effekt kann man auch in unseren Messungen gut sehen: Zwar fällt der Schalldruckpegel schon auf Achse leicht ab, dafür reicht er bist über 30 Kilohertz. Außerdem gibt es kaum einen weiteren Pegelverlust unter Winkeln. Die Membranresonanz fällt ebenfalls kaum ins Gewicht. Der Frequenzgang ist zwischen einem und 20 Kilohertz extrem ausgewogen - die kleine Betonung zwischen fünf und sechs Kilohertz fällt kaum ins Gewicht und verschwindet spätestens bei 30 Grad Messwinkel. Der Wirkungsgrad ist im Gegensatz zu dem der Satori-Kollegen nicht besonders hoch - für den Kompaktboxenbereich aber absolut ausreichend. Je nach gewünschter Abhörlautstärke ist ein Einsatz schon ab unter zwei Kilohertz möglich – ermöglicht auch durch die tiefe Eigenresonanz bei 640 Hertz. Lediglich bei dauerhaft hohen Hörpegeln würden wir diese Marke nicht unterschreiten wollen. Das Wasserfalldiagramm zeigt keine Probleme.  

Gehäuse


Das Gehäuse der Tyra glänzt zunächst durch die Abwesenheit eines Reflexrohrs, dass man aber aufgrund der recht hohen Füßchen unter der Box mit Recht an der Unterseite sucht – also wieder einmal ein großes und langes Rohr, das nur vertikal montiert werden kann. Aufgrund der stabilen Gehäusewände ist keine Versteifung erforderlich. Die Schallwandkanten sind zur Vermeidung von Reflexionen stark abgerundet.   

Frequenzweiche


Auch für die Tyra hat uns Dennis Frank vom Lautsprechershop Diagramme zur Verfügung gestellt, die die Entwicklungsarbeit an der kompakten Tyra dokumentieren.

Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 8
Textdiagramm TT
Dem Tiefmitteltöner genügt bei der recht niedrigen Trennfrequenz von knapp über 2000 Hertz ein 12-dB-Filter für eine saubere Flanke zum Hochtöner. Der Buckel unterhalb der Tiefpassflanke wird mit einem Saugkreis linearisiert. Der Hochtöner wird mit einem Filter dritter Ordnung gefi ltert. Ein Kondensator parallel zum kleinen Vorwiderstand hebt den obersten Hochtonbereich noch etwas an.
Lautsprecherbausätze Lautsprechershop Tyra im Test, Bild 10
Textdiagramm: HT
Die Übernahme bei knapp über zwei Kilohertz ist fehlerfrei. Sieht man von dem kleinen Knick im Hochtönerfrequenzgang auf Achse ab, sind die Flanken fast perfekt symmetrisch. Der optionale Saugkreis linearisiert den Impedanzverlauf der Box auf der Trennfrequenz.  

Messungen


Die Tyra zeigt einen sehr ausgewogenen Frequenzgangverlauf mit einem hervorragenden Rundstrahlverhalten. Besonders die Aluminium-Kalotte von SB Acoustics zeigt einen exzellent breitbandigen Auftritt im Superhochtonbereich und ein hervorragendes Rundstrahlverhalten. Der Wirkungsgrad ist für eine Box dieser Größe mit gut 85 dB an 2,83 V mehr als in Ordnung. Es handelt sich um eine Vier-Ohm-Box mit einem Impedanzminimum von 3,4 Ohm. Der Bass reicht sogar recht tief hinab und fällt unterhalb von 100 Hz ganz leicht ab, dass sich die Tieftonwiedergabe im Hörraum insgesamt linearisiert. Das Wasserfalldiagramm zeigt einen etwas stärkeren Nachschwinger im Mitteltonbereich, der auch als leichte Schwankung im Frequenzgang sichtbar ist. Die Klirrmessungen offenbaren eine wunderbare Pegelfestigkeit bis 95 Dezibel mit noch einem kleinen bisschen Reserve.  

Klang


Schon auf sich alleine gestellt zeigt die Tyra ein erstaunlich tiefes und solides Bassfundament, das auch bei höheren Ansprüchen an die Dynamik absolut genügt. Dabei kann sie sowohl bei der Tieftondynamik als auch bei der erreichbaren unteren Grenzfrequenz absolut überzeugen, umso mehr in kleineren Räumen, in denen man sogar im Kino-Betrieb keine Subwooferunterstützung benötigt. Auf der anderen Seite des menschlichen Hörbereichs macht die wirklich günstige SB-Kalotte einen hervorragenden Job: Sie setzt feine Akzente und Glanzlichter und integriert sich dabei doch immer perfekt ins musikalische Geschehen. Klanglich ist die Tyra absolut neutral und macht dabei doch einen freundlichen und sehr musikalischen Eindruck, auch durch ihre phänomenal räumliche Abbildung, die auf eine sehr entspannte und atmosphärische Art und Weise den Hörraum mit Musik füllt.   

Aufbauanleitung


Der Aufbau erfolgt auf der Seitenwand, auf der nacheinander die umlaufenden Bretter und zum Schluss die zweite Seitenwand aufgeleimt werden. Die Chassis werden in die Schallwand eingefräst, danach werden die Löcher für Treiber, Reflexrohr und Terminal angebracht. Die Wände werden mit Bondum beklebt, eine Matte Sonofil wird gezupft und locker in der Box verteilt.  

Zubehör pro Box


 Bassreflexrohr
 PE-Schaumstoffdichtstreifen, 5 x 2 mm
 Dammmaterial Sonofil, Bondum
 Polklemmen
 Lautsprecher


Lieferant: Lautsprechershop  

Holzliste


Siehe Bauplan   

Weichenbestückung


L1: 1,2 mH Luftspule 1,3mm
L2: 1,5 mH Luftspule 0,7mm
L3: 0,27 mH Luftspule, 0,7mm
C1: 22 µF MKT
C2: 22 µF MKT
C3: 6,8 µF MKP
C4: 10 µF MKP
C5: 2,2 µF MKP
R1: 10 Ohm MOX10
R2: 1,2 Ohm MOX10
Limp: 0,15 mH Luftspule 0,7 mm
Cimp: 33 µF MKT
Rimp: 5,6 Ohm MOX20 

Fazit

Für einen ausgesprochen günstigen Preis bekommt man mit der Tyra vom Lautsprechershop einen Lautsprecher, der schon den Einstieg in High-End-Weihen ermöglicht.

Finden Sie Ihr Wunschgerät

Kategorie: Lautsprecherbausätze

Produkt: Lautsprechershop Tyra

Stückpreis: um 321 Euro / 387 Euro (mit High-End-Weiche) 14,60 Euro (Impedanzlinearisierung)

1/2024

Für einen ausgesprochen günstigen Preis bekommt man einen Lautsprecher, der schon den Einstieg in High-End-Weihen ermöglicht.

Lautsprechershop Tyra

1/2024

Lautsprechershop Tyra
PREIS-TIPP
Ausstattung & technische Daten 
Technische Daten
Chassishersteller : Wavecor, SB Acoustics 
Vertrieb: Lautsprechershop 
Internet www.lautsprechershop.de 
Konstruktion: Daniel Gattig, Dennis Frank 
Funktionsprinzip: Bassreflex 
Bestückung: 1x SB Acoustics SB26ADC-C000-4 1x Wavecor WF152BD09 
Nennimpedanz (in Ohm): 4 Ohm 
Kennschalldruckpegel 2,83 V/1m: 85 dB 
B x H x T (in cm) 20 x 34 x 30 cm 
Kosten pro Stück: 321 Euro 387 Euro (mit High-End-Weiche) 14,60 Euro (Impedanzlinearisierung) 
Technische Daten
Chassis SB Acoustics SB26ADC-C000-4 
Hersteller: SB Acoustics 
Bezugsquelle Lautsprechershop, Karlsruhe 
Unverb. Stückpreis 48 Euro 
Chassisparameter K+T-Messung
Z (in Ohm):
Fs (in Hz) 640 
Re (in Ohm) 3,53 
Rms (in Kg/s) Nein 
Qms 2.53 
Qes 2.26 
Qts 1.19 
Cms (in mm/N) Nein 
Mms (in gr) Nein 
BxL (in Tm) Nein 
VAS (in Liter) Nein 
LE (in mH) 0,02 
SD (in cm²)
Ausstattung
Korb / Frontplatte: Kunststoff (Frontplatte) 
Membran: Aluminium 
Dustcap: Nein 
Sicke: Nein 
Schwingspulenträger: k.A. 
Schwingspule (in mm): 25,4 mm 
Xmax: Ja /- 0,6 mm 
Magnetsystem: Ferrit 
Polkernbohrung: Nein 
Sonstiges: Koppelvolumen 
Außendurchmesser (in mm) 100 mm 
Einbaudurchmesser (in mm) 70 mm 
Einbautiefe (in mm) 34,7 mm 
Korbranddicke (in mm) 4 mm 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test
>> mehr erfahren
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 29.01.2024, 10:37 Uhr
462_22882_2
Topthema: Feurig
Feurig_1706536121.jpg
High-End-Standbox mit ESS AMT

Mit diesen Chassis wollte ich schon immer mal etwas bauen. Dass ich sie allerdings jemals zusammen in einer Box haben würde, hätte ich dann doch wieder nicht erwartet – dass das Ganze so gut werden würde, dann schon eher.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 13.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 21.23 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof