Kategorie: Moniceiver

Einzeltest: Mic AV7


Android für VW

Moniceiver Mic AV7 im Test, Bild 1
9461

M.I.C. setzt bei der neuesten Generation fahrzeugspezifischer Multimedia-Radios auf die Android-Version 4.1.

Es ist erst zwei Ausgaben her, dass die Leipziger Firma M.I.C. Testpremiere in unserem Magazin feierte. In CAR&HIFI 1/2014 fühlten wir dem Jeep-spezifischen Modell AJ62B genau auf den Zahn. Nach diesem gelungenen Einstieg nehmen wir uns nun das neueste Modell AV7 vor, das dem gleichen Konzept folgt, diesmal jedoch genau auf das Armaturenbrett von Fahrzeugen der Volkswagengruppe zugeschnitten ist. Abgesehen davon, dass es damit natürlich in ungleich mehr Autos passt als das Jeep-Modell, gibt es einen weiteren, sehr entscheidenden Unterschied. Das neue Modell basiert auf einer neueren Android-Version, genauer gesagt auf Android 4.1.1.


Moderner


Durch die Verwendung von Android 4.1 wirkt die Oberfläche noch einmal deutlich moderner. Die Bedienung ist für Besitzer eines Android- Smartphones völlig klar und einfach.

Moniceiver Mic AV7 im Test, Bild 2Moniceiver Mic AV7 im Test, Bild 3Moniceiver Mic AV7 im Test, Bild 4Moniceiver Mic AV7 im Test, Bild 5Moniceiver Mic AV7 im Test, Bild 6Moniceiver Mic AV7 im Test, Bild 7
Wer freilich zum ersten Mal Kontakt zu Android hat, wird sich an ein paar Dinge gewöhnen und andere sicherlich erst mal suchen müssen. Wichtige Anwendungen, die häufig während der Fahrt genutzt werden, lassen sich per Taste direkt anwählen und dann über den Touchscreen und dessen große Schaltflächen sicher bedienen. Dies gilt gleichermaßen für Tuner und Laufwerk wie auch für das Freisprechen via Bluetooth.


WLAN-Anschluss


Das Gerät passt elektrisch und mechanisch in zahlreiche Modelle der Marken VW, Seat und Skoda. Das nötige CANBUS-Interface liegt der Packung bereits bei, auch die Anschlusskabel sind fahrzeugspezifisch ausgeführt. Die Front dominiert der 7 Zoll große kapazitive Touchscreen, umgeben von acht Tasten und zwei Drehreglern. Die Rückseite bietet die übliche Vielfalt an AV-Anschlüssen u.a. für die Rückfahrkamera, GPS- und UKW-Antenne sowie zwei USB-Anschlüsse, wovon einer für den WLAN-Dongle gedacht ist. Damit steht dem Nutzer auch im Auto die große weite Welt der Apps und des Internets offen. Um mit dieser Verbindung herzustellen, muss dem Gerät entweder ein 3G-Modul zur Verfügung gestellt werden oder man geht via WLAN und Tethering einfach über das meist ohnehin vorhandene Smartphone.

Navigation


Neben der Ab-Werk-Ausstattung mit Radio, DVD, USB, iPhone, SD, Bluetooth u.a. ist also quasi eine beliebige Funktionserweiterung durch die Apps des Play Stores möglich. Eine der wichtigsten ist sicher die Navigation. M.I.C. stellt seinen Kunden eine 30-tägige Testversion der Sygic-Software zur Verfügung. So hat der Kunde die Wahl, ob er diese anschließend kauft oder sich für eine andere Software entscheidet. In Googles Play Store sind zahlreiche Navigations-Apps für kleines Geld erhältlich. Die nötige GPS-Antenne gehört bereits zum Lieferumfang.

Testergebnisse


Messtechnisch lässt sich das AV7 nichts zuschulden kommen. Der kapazitive Touchscreen bietet nicht nur eine hervorragende Auflösung, sondern reagiert auch gut und schnell auf jeden Fingertipp. Die Bedienung ist für Android- Erfahrene ein Kinderspiel, doch auch Neueinsteiger kommen vor allem mit den während der Fahrt relevanten Funktionen auf Anhieb prima zurecht. Bedienung und Funktion erfolgen sehr flüssig, Wartezeiten sind dank des mit 1 Ghz getakteten A9-Prozessors, 1 GB Arbeitsspeicher und 4 GB internem Speicher nicht vorhanden.

Kompatible Fahrzeuge lt. Hersteller


Volkswagen:

 Amarok
 Caddy ab 07/2004
 EOS ab 05/2006
 Golf V ab 09/2003
 Golf VI ab 08/2008
 Jetta ab 08/2005
 Passat ab 03/2005
 Passat CC ab 08/2008
 Passat 3C
 Scirocco ab 2008
 Tiguan ab 2007
 Touran ab 03/2003
 T5 ab 2010 (ohne PDC)
 Golf Plus ab 09/2003
 Polo ab 2009

Skoda:

 Fabia ab 04/2007
 Praktik ab 04/2007
 Octavia II & III
 Roomster ab 04/2006
 Superb ab 2008

 Seat:

 Altea ab 05/2004
 Altea XL ab 04/2007
 Leon ab 09/2005
 Toledo ab 12/2004

Fazit

Mit dem AV7 bringt die Leipziger M.I.C. GmbH eine Volkswagen-spezifische Multimedia-Headunit, die dank Android 4.1.1 und Internetzugang fast unendlich mit weiteren Apps und Funktionen ausgestattet werden kann. Durch Installation einer Navigations-App wird sie für einen kleinen Aufpreis zum vollwertigen Naviceiver.

Kategorie: Moniceiver

Produkt: Mic AV7

Preis: um 800 Euro


6/2014
4.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse

Bewertung 
Klang 20% :
Bassfundament 4%

Neutralität 4%

Transparenz 4%

Räumlichkeit 4%

Dynamik 4%

Bild 20% :
Schärfe 3.33%

Helligkeit 3.33%

Kontrast 3.33%

Farbwiedergabe 3.33%

Blickwinkel 3.33%

Reflexion 3.35%

Labor 15.02% :
USB / Laufwerk 7.50%

Verzerrung 3.75%

Rauschabstand 3.75%

Tuner 7.52%

Frequenzgang 1.88%

Übersprechen 1.88%

Verzerrung 1.88%

Rauschabstand 1.88%

Praxis 45% :
Bedienung 10%

Ausstattung 20%

Empfangstest 10%

Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb M.I.C., Leipzig 
Hotline / Email 0341 58099135 
Internet www.mic-deutschland.de 
Technische Daten
Verstärkerleistung 15 
Ausgangsspannung (in V) 4.1 
Ausgangsimpedanz (in Ohm) 1900 
CD/USB
THD+N (%) 0.014 
SNR (A) 80 
Tuner
THD+N (%) 0.151 
SNR (A) 64 
Übersprechen (dB) 37 
Monitorgröße (cm) 7 Zoll 
Touchscreen Ja 
Dual Zone Nein 
Dolby Digital / Pro Logic Dekoder Nein / Nein 
param. / graf. EQ-Bänder 0/10 
Frequenzweichen TP 
Laufzeitkorrektur Nein 
Pre-outs
AV-in / AV-out Cinch Ja / Ja 
Digitalausgang Nein 
Anschluss Kamera / Navigation Ja / Nein 
USB vorne / hinten Nein / Ja 
iPod-Steuerung Ja 
Bluetooth HFP / A2DP Ja / Ja 
Sonstiges WLAN 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 27.06.2014, 08:43 Uhr
363_21693_2
Topthema: Test kompakter High-End Subwoofer
Test_kompakter_High-End_Subwoofer_1662112449.jpg
Verlodyne Acoustics Impact X 10

Er gibt die brutalen Bässe ebenso ungerührt wieder, wie er den Hauptlautsprecher sinnvoll unterstützt und entlastet, damit der das komplexe Klanggeschehen sauber abbilden kann. So macht das Freude.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann