Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Naviceiver

Einzeltest: Zenec Z-N626


Multituner-Navi

Naviceiver Zenec Z-N626 im Test, Bild 1
12004

Bei der neuesten Generation ihres universellen 2-DIN-Gerätes haben die Schweizer Ingenieure von Zenec nicht nur die Software komplett überarbeitet, sondern auch bei der Hardware noch einiges zugelegt.

Das brandneue Zenec Z-N626 bietet ein auf dem Nachrüstmarkt derzeit einmaliges Multitunersystem. Insgesamt sind gleich fünf Radioempfänger an Bord. Einer ist ausschließlich für den Empfang der TMC-Verkehrsinformationen für das Navigationssystem zuständig. Weiterhin kommt sowohl für den analogen UKW/MW-Empfang als auch für das Digitalradio DAB+ jeweils ein Doppeltuner zum Einsatz. Während der eine Tuner sich um das gerade laufende Programm kümmert, scannt der zweite im Hintergrund die Senderlandschaft und hält die Senderliste so immer auf dem aktuellen Stand. Die Wahl der gewünschten Station erfolgt dann einfach aus der Liste der verfügbaren Sender. Das ist im Praxisbetrieb ungemein komfortabel, die lästige Suche nach Frequenzen oder dem Wunschsender entfällt – und das nicht nur beim Digitalradio, sondern auch bei analogen UKW-Radiosendern. 

56
Anzeige
Es ist Zeit für die Black Deals, die Top-Angebote des Jahres! 
qc_Banner_Extra_350x260_1_1636616585.jpg
qc_Banner_Extra_350x260_2_2_1636616585.jpg
qc_Banner_Extra_350x260_2_2_1636616585.jpg

>> Mehr erfahren

Neue Benutzeroberfläche


Die Renovierung der Software zeigt sich in einer modern gestalteten, sehr aufgeräumten Benutzeroberfläche. Diese ist anwendungsorientiert aufgebaut. Der Nutzer wird nicht direkt im Grundmenü mit unzähligen kleinen Icons für die zahlreichen Quellen und Funktionen konfrontiert, sondern sieht sich wenigen, großen Symbolen gegenüber, die man mit einfachen Wischgesten durchblättern kann. So ist nicht nur die Bedienung des Multitunersystems, sondern auch die Mediensteuerung äußerst komfortabel und damit auch während der Fahrt sicher. Wer will, kann die Musikauswahl auch der Medienverwaltung Gracenote überlassen. Mit den Gracenote-Funktionen „More like this“ (MLT) und „Mood“ können Sie aus der USB-Musiksammlung „One-Click“ Playlisten erstellen. Diese Playlisten basieren auf einem gewählten Song oder Ihrer aktuellen Stimmung. 

Navigation


Bei der Navigation setzt Zenec auf das neueste iGo Primo. Das Kartenmaterial bietet gut 10 Millionen Straßenkilometer und 6 Millionen Sonderziele aus 47 europäischen Ländern. 3D-Darstellung von Gelände und Gebäuden, TMC-Verkehrshinweise, Auto-Zoom, Fahrspurassistent und weitere smarte Features sorgen für eindeutige und leicht verständliche Routenführung. Nach der ersten Inbetriebnahme bietet Zenec ein Jahr lang kostenlose Kartenupdates, so dass das System garantiert auf dem neuesten Stand ist. 

57
Anzeige
Es ist Zeit für die Black Deals, die Top-Angebote des Jahres! 
qc_Banner_Extra_350x260_1_1636616896.jpg
qc_Banner_Extra_350x260_2_2_1636616896.jpg
qc_Banner_Extra_350x260_2_2_1636616896.jpg

>> Mehr erfahren

DSP-Klangtuning


Parrot-Bluetooth, USB und diverse optionale Zenec-Smartlink-Adapter erlauben zeitgemäße Kommunikation mit dem Smartphone. Zahlreiche Ein- und Ausgänge ermöglichen den Anschluss zusätzlicher Geräte, wie z.

Naviceiver Zenec Z-N626 im Test, Bild 2Naviceiver Zenec Z-N626 im Test, Bild 3Naviceiver Zenec Z-N626 im Test, Bild 4Naviceiver Zenec Z-N626 im Test, Bild 5Naviceiver Zenec Z-N626 im Test, Bild 6
B. einer Rückfahrkamera. Zenec hat auch die Audio-Qualitäten nicht vernachlässigt. So besitzt das Z-N626 einen hochwertigen 24-Bit-DA-Wandler und spielt unkomprimierte FLAC-Dateien mit bis zu 24 bit/192 kHz ab. Zur Klangverbesserung steht ein DSP mit parametrischem 11-Band-Equalizer zur Verfügung. Dazu kommen eine einzelkanalbasierte Laufzeitkorrektur (4.2 oder 5.1) in cm oder 0,1-ms-Schritten sowie Frequenzweichen.

Fazit

Mit dem Z-N626 ist Zenec ein großer Wurf gelungen. Die neue Benutzeroberfläche erlaubt den sicheren und komfortablen Zugriff auf die mannigfaltigen Funktionen der Infotainment-Zentrale. Mit dem Multituner- System setzt Zenec ein Highlight, das derzeit seinesgleichen sucht.

Preis: um 800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Zenec Z-N626

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 15% :
Bassfundament 3%

Neutralität 3%

Transparenz 3%

Räumlichkeit 3%

Dynamik 3%

Bild 15% :
Schärfe 2.50%

Helligkeit 2.50%

Kontrast 2.50%

Farbwiedergabe 2.50%

Blickwinkel 2.50%

Reflexion 2.50%

Navigation 15% :
Zielführung 5%

Routenberechnung 5%

Ausstattung 5%

Labor 15.02% :
Laufwerk 7.50%

Verzerrung 3.75%

Rauschabstand 3.75%

Tuner 7.52%

Frequenzgang 1.88%

Übersprechen 1.88%

Verzerrung 1.88%

Rauschabstand 1.88%

Praxis 40% :
Bedienung 10%

Verarbeitung 5%

Empfangstest 5%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb ACR, CH-Zurzach 
Hotline info@acr.eu 
Internet www.acr.eu 
Technische Daten
Verstärkerleistung in Watt 15 
Ausgangsspannung in Volt 2,9 
Ausgangsimpedanz in Ohm 330 
CD / USB
THD+N (%) 0.047 
SNR (A) 92 
Tuner
THD+N (%) 0.032 
SNR (A) 66 
Übersprechen (dB) 57 
Monitorgröße Zoll 6,2 
Touchscreen Ja 
EQ/Soundprozessor Ja 
Frequenzweichen HP/TP 
Pre-outs
AV-in Ja 
Video-out Ja 
Anschluss Kamera Ja 
MP3/WMA/AAC Ja / Ja / Ja 
USB / iPod Ja / Ja 
Bluetooth HFP/A2DP Ja / Ja 
Kartenmaterial Europa 
TMC/TMC Pro Ja / Nein 
Fernbedienung Nein 
Sonstiges DAB+ 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung hervoragend 

HD Lifestyle Gallery

/test/naviceiver/zenec-z-n626-12004
Revox- Revox im Wohnraum - Bildergalerie , Bild 1
Revox im Wohnraum
>> zur Galerieübersicht
105_1
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 18.04.2016, 15:03 Uhr
281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Dreiwege-System_der_Spitzenklasse_1630916015.jpg
Audio System X 165/3 Evo2

Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 6/2021

Der Zufall wollte es, dass aus dieser Ausgabe so etwas wie ein Monitor-Spezial geworden ist.
Ob alt oder neu: Zentrales Thema sind Lautsprecher, die durch ihre exakte Art der Reproduktion auch als Arbeitsgerät eingesetzt werden können und damit natürlich auch prädestiniert sind, in einer Hifi-Umgebung der ursprünglichen Bedeutung des Wortes "High Fidelity" gerecht zu werden.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)