Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Phonokabel

Einzeltest: Signal Projects Atlantis und Andromeda


Die Leiter nach oben

13523

Signal Projects – der Name ist Programm: Es geht um leitende Verbindungen  und Forschung, um diese immer weiter zu optimieren und auf den neuesten  technischen Stand zu bringen – wir machen eine Bestandsaufnahme

Das Testen von Kabeln ist immer eine undankbare Sache. Kaum ein Bestandteil einer Anlage ist weniger spektakulär in seiner Funktion und doch so essentiell. Probieren Sie es mal aus: Hören Sie sich ein Musikstück einmal mit und dann noch einmal ohne Kabel an – Sie haben´s verstanden.  Aber im Ernst: Die Grundanforderung an ein Kabel ist das Weiterleiten von Signalen, egal an welcher Position des Setups. Optimalerweise sollte dies geschehen, ohne das Signal zu verändern, auch klar. Beide Anforderungen werden von den meisten angebotenen Produkten, von der Beipackstrippe bis hin zum sündhaft teuren Luxusleiter, auch erfüllt, außer es handelt sich um Fehlkonstruktionen, defektes Material oder bewusst „gesoundete“ Kabel. Dazu kommt eine gerade in den letzten Jahren immer unüberschaubarere Flut an Kabelmarken, die auf den offenbar lukrativen Markt drängen – manchmal hat man den Eindruck, dass jeder Händler seine eigene Kabelmarke führt.  Schwer hat man es auch, weil die Diskussionen gerade im Themenbereich Hifi und Klang oftmals hitzig und emotional geführt werden. Mit einem Wort: Der Kunde ist verunsichert.  Dabei kann man es sich mit ein bisschen Eigeninitiative zumindest etwas leichter machen. Unser Tipp: Sehen Sie sich auf der Herstellerwebseite des Herstellers um und wägen Sie die Balance zwischen Geschwurbel über Klangphilosophien und technischer Hintergrundinformation genau ab.

33
Anzeige
Mission LX-2 MKII: Hohe Klangansprüche für den kleinen Geldbeutel
qc_hifitest_banner-01-links_1616674467.jpg
qc_hifitest_banner-02-mitte_2_1616674467.jpg
qc_hifitest_banner-02-mitte_2_1616674467.jpg

>> Mehr erfahren

Überwiegt zweiteres, können Sie zumindest mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass der Hersteller seriös arbeitet und sich ein paar Gedanken zu seinem Produkt gemacht hat.  Was uns zu Signal Projects bringt, der noch recht jungen Firma von Nick Korakakis, die mit Firmensitz in England beheimatet ist, ihre Fertigung aber in Athen unterhält. Wie schon im Artikel zu den „kleinen“ Phonokabeln erwähnt, war der Ausgangspunkt ein Tonstudio, dessen technische Aufrüstung nach Meinung der Betreiber einen besseren Klang der Aufnahmen zur Folge haben sollte, was aber nicht der Fall war. Nach ein paar Versuchen standen die Verbindungskabel als Übeltäter fest – die Geschichte nahm ihren Lauf.  Heute bietet man ein für einen kleinen Hersteller ziemlich umfangreiches Sortiment an, das alle erdenklichen Arten von Kabeln in immerhin acht verschiedenen Preis- und Qualitätsklassen umfasst – das geht von bezahlbar und preiswert bis hin zu „cost no object“.  Zu letzterer Klasse zählen die beiden Phonokabel, die seit mittlerweile 3 Monaten ihren Dienst bei mir tun. Zuerst die schmerzhaften Tatsachen: 4250 beziehungsweise 5750 Euro kosten das Atlantis und das Andromeda in der  hier gezeigten Konfiguration. Das ist natürlich eine Ansage – bewegt sich aber auf dem Level, der auch anderswo Standard in dieser reinen Manufaktur-Klasse ist.

Preis: um 4250 Euro

Signal Projects Atlantis und Andromeda


-

Bildergalerien

/test/phonokabel/signal_projects-atlantis_und_andromeda_13523
Elac- ELAC – The Life of Sound. - Bildergalerie , Bild 1
ELAC – The Life of Sound.
Braun- Braun Audio - Bildergalerie , Bild 1
Braun Audio
>> zur Galerieübersicht
Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 24.03.2017, 09:57 Uhr
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Streamingverstaerker_mit_Retro-Charme_1618228948.jpg
Advance Paris PlayStream A5

Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.