Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Radio Moscow - Magical Dirt (Alive Natural Sound)


Radio Moscow - Magical Dirt

10393

„Magical Dirt“ ist das mittlerweile fünfte Album der Band aus Story City, Iowa. Seit ihrer Gründung im Jahre 2003 sind die Herren Griggs, Marone und Meier den herrlich unzeitgemäßen Ecken der Rockmusik verpflichtet, durch die Bank sind die Einflüsse von Jimi Hendrix und Bands wie Black Sabbath und Deep Purple unverkennbar. Beim aktuellen Longplayer ist es insbesondere die Gitarrenlegende aus Seattle, Washington, die die Inspirationen lieferte. Sänger und Multiinstrumentalist Parker Griggs ist die prägende Figur der Band, die Besetzung der Rhythmusabteilung variiert des Öfteren. Entdeckt wurden Radio Moscow übrigens von „Black-Keys“-Mastermind Dan Auerbach, der ein Dorf weiter in den Weiten der Prärie aufwuchs, Griggs seinen ersten Plattenvertrag verschaffte und die Produktion des ersten Albums besorgte. Mittlerweile haben Radio Moscow eine erkleckliche Fangemeinde, und der geneigte Hörer wird den massiven Einsatz von Wah-Wah-Pedals und Fuzz vermutlich dem obersten Saitenbediener dieser Band zuordnen können. Hier ist die Gitarre mal nicht so tief gestimmt wie bei vielen anderen Vertretern des Genres, was dem Sound einen klassischen und vertrauten Aspekt gibt. Die zehn Titel auf „Magical Dirt“ sind nicht so psycedelisch angehaucht, wie es der Albumtitel vermuten lassen könnte.

Zwar gibt’s Soli zuhauf von Parker Griggs, er lässt seinen beiden Mitstreitern aber viel Raum und degradiert sie keineswegs zu rhythmisch erforderlichem Beiwerk. Singen kann er auch ganz brauchbar, so dass unterm Strich ein abwechslungsreiches, knackiges und kantiges Rockalbum dabei herauskommt, das keine Sekunde lang Chart-Verdacht aufkommen lässt und vielleicht gerade deshalb wirklich gut ist. Der Sound hat Drive, Extras zur Platte gibt’s keine.

Fazit

Hendrix, Sabbath und reichlich eigene Qualitäten – das passt
Radio Moscow - Magical Dirt (Alive Natural Sound)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Studio Bramfeld
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 21.03.2015, 11:59 Uhr