Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Soundbar

Einzeltest: Panasonic SC-HTB580


Soundtuning für den Fernseher

9696

Die überragende Bildqualität moderner Flat-TVs verdient den passenden Sound auf ebenfalls hohem Niveau. Wenn kein Platz für 5.1 Lautsprecher vorhanden ist, sind Soundbars die perfekte Alternative – wie der neue SC-HTB580 von Panasonic.

Mit Abmessungen von 95 x 5,3 x 11 Zentimetern ist der Panasonic SC-HTB580 prädestiniert für den Einsatz an Fernsehern mit 42“-Bildschirmdiagonalen oder größer. Wahlweise lässt sich der Soundbar an der Wand montieren oder alternativ flach vor den Fernseher legen. Ja, richtig gelesen: Der 580er lässt sich flach liegend betreiben und stört aufgrund seiner sehr geringen Bauhöhe von nur 5 cm nicht die Sicht auf das TV-Gerät. Dank ausgeklügeltem Soundprocessing funktionieren die drei eingebauten 6,5-cm-Breitbandchassis im Soundbar sogar in dieser nach oben strahlenden Position. Übrigens handelt es sich beim SC-HTB580 um ein 3.1-Soundsystem mit jeweils einem Chassis für den linken, rechten und Center-Kanal sowie einem zusätzlichen Subwoofer. Der Tieftonspezialist erhält seine Tonsignale dank Funkverbindung sogar kabellos vom Soundbar, lediglich ein eigener Stromanschluss ist erforderlich. 

SC-HTB580


Der mit einem Preis von rund 330 Euro recht günstige Soundbar hat neben seinem (fast) kabellosen Subwoofer eine erstaunlich reichhaltige Ausstattung zu bieten. Für den problemlosen Anschluss an DVD- und Blu-ray-Player sowie TV-Gerät stehen zwei HDMI-Eingänge zur Verfügung, alternativ dient ein optischer Digitaleingang als Signaleingang. Möchte man außerdem Musik vom Smartphone oder Tablet-PC auf das Soundsystem streamen – kein Problem: Denn das SC-HTB580 verfügt über einen Bluetooth-Empfänger und auch über eine NFC-Einheit, die Daten per „Near-Field-Communication“ von einem Smartphone empfangen kann. Für einfachste Bedienung bietet das Panasonic-Sound-System über das firmeneigene Viera-Link-Protokoll, bei der die Fernbedienung des Soundbar alle anderen Panasonic-Produkte (wie TV oder Blu-ray- Player) mitsteuern kann. Wenn man keinen Panasonic-Fernseher hat, sorgt das CEC-Protokoll für die Kommunikation der Komponenten untereinander. Zum Lieferumfang des SC-HTB580 gehört auch ein Infrarot- Repeater, der Fernbediensignale für den TV weiterleitetet, sollte das Soundsystem doch mal unglücklicherweise den Infrarotempfänger des Fernsehers verdecken. 

Preis: um 330 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Panasonic SC-HTB580

Einstiegsklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive

>> Mehr erfahren
163_18984_2
Topthema: Think different
Think_different_1579769545.jpg
Block Stockholm

Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 13.08.2014, 09:00 Uhr