Kategorie: Soundbars

Einzeltest: Panasonic SC-HT600


Dynamik für den TV-Sound

Soundbar Panasonic SC-HT600 im Test, Bild 1
19983

Aus dem umfangreichen Produkt- Programm von Panasonic lockt die neue Soundbar SC-HT600 mit sattem Bass, virtuellem 3D-Sound inklusive Dolby Atmos Wiedergabe zu recht günstigem Preis.

Kompakte Soundbars mit aktiven Wireless-Subwoofern sind die perfekte Lösung, um dem schwachen TV-Sound auf die Sprünge zu helfen. Auch die neue SC-HT600 von Panasonic sorgt als Kombi mit einem kabellosem Subwoofer für gesteigerten Filmspaß, sprich dynamische Soundwiedergabe.  

SC-HT600


Für knapp 500 Euro bringt die 2.1 Soundbar eine alltagstaugliche Ausstattung mit, denn in dem etwa 96 Zentimeter breiten und 56 mm flachen Soundsystem sorgen zwei HDMI-Anschlüsse (inkl. 1 x HDMI ARC), einem optischen Digitaleingang und Bluetooth-Empfänger für ausreichende Anschlussvielfalt in normalen Wohnzimmern. Zwei Breitband-Lautsprecher-Treiber sorgen in der Soundbar dank 2 x 80 Watt Verstärkerleistung für dynamischen Sound, der kabellose Subwoofer liefert mit seiner 200 Watt Endstufe und 160 mm Tieftöner im Bassreflexgehäuse für satten Druck aus dem Basskeller.

Soundbar Panasonic SC-HT600 im Test, Bild 2
Die SC-HT600 versteht alle üblichen Tonformate, auch Dolby Atmos und DTS:X sind kein Problem. Die Wiedergabe der Surroundsignale erfolgt über die zwei Treiber der Soundbar, die mittels DSP ein virtuelles 3D-Klangfeld erzeugen. Diverse Klang-Presets erlauben individuelle Einstellungen der Sound-Performance, so dass je nach persönlicher Vorliebe oder Hörraum ein optimale Wiedergabe erreicht werden kann.  

Praxis


Die Bedienung der SC-HT600 ist zudem kinderleicht, eine Fernbedienung mit nur wenigen Tasten reicht für den Betrieb des Soundsystems völlig aus. Abgesehen von Musikwiedergabe vom Smartphone via Bluetooth muss man bei der HT600 auf Musikstreaming oder Netzwerkfunktionen allerdings verzichten. Im Hörtest liefert die kompakte Soundbar beachtlich dynamischen, glasklaren Sound und satte Bässe. Dank virtuellem 3DSound erzeugt die Panasonic Soundbar ein weites Klangfeld, bei dem sich sogar Klanganteile von hinten und oben erahnen lassen – bei Filmabenden vor dem Fernseher ist dies ein echter Gewinn gegenüber dem Originalsound vom TV. 

FAQ - Soundbars

Brauche ich eine Soundbar?

Moderne Flachbildfernseher bieten den integrierten Lautsprechern nur ein sehr begrenztes Volumen. Auch wenn die Hersteller aus den widrigen Voraussetzungen das Beste herausholen, setzt die Physik Klang und Lautstärke insbesondere im Tieftonbereich Grenzen. Gute Soundbars bieten bessern Klang, kräftigeren Bass, höhere Lautstärke, deutlichere Sprachverständlichkeit und meist auch ausgeprägtere Surround-Effekte.


Müssen TV und Soundbar von der gleichen Marke sein?

Nein, dank standardisierter HDMI-Schnittstellen müssen TV und Soundbar nicht von der gleichen Marke sein. Allerdings bieten viele TV-Hersteller die Möglichkeit, die eigenen Soundbars direkt über das Menü des Fernsehers und mit dessen Fernbedienung zu steuern.


Wie schließe ich eine Soundbar an?

Die Soundbar wird in der Regel mittels HDMI-Kabel an den HDMI-Anschluss mit Audiorückkanal (ARC oder eARC) angeschlossen. Alternativ kann auch der digitale optische Audioausgang des TVs (Toslink) genutzt werden. Verlustfreie Tonformate wie Dolby True HD können nur beim Anschluss über HDMI eARC übertragen werden.


Soundbar oder Sounddeck?

Eine Soundbar ist schlanker und wird vor den Fernseher gelegt. Dabei ist vor dem Kauf darauf zu achten, dass der TV genug Platz über der Standfläche lässt, damit der Bildschirm nicht durch die Soundbar verdeckt wird. Durch die schlanke Bauform benötigen die meisten Soundbars für eine kräftige Basswiedergabe einen zusätzlichen Subwoofer, der im Lieferumfang oft bereits dabei ist. Ein Sounddeck ist deutlich tiefer, hier wird der TV in der Regel einfach darauf gestellt. Durch das größere Volumen und mehr Platz für größere Lautsprecher bieten viele Sounddecks bereits ohne Subwoofer einen kräftigen Bass.


Was ist Dolby Atmos?

Manche Soundbars sind in der Lage, das immersive 3D-Tonformat Dolby Atmos wiederzugeben. Hierzu sitzen oben in der Soundbar leicht nach vorne angewinkelte Lautsprecher. Diese strahlen die Höhenkanäle von Dolby Atmos gegen die Decke ab. Durch die Deckenreflektionen hat man am Hörplatz den Eindruck, der Ton würde von oben kommen. So entsteht ein dreidimensionales Klangerlebnis.


Kann ich mit einer Soundbar auch Musik vom Handy hören?

Die allermeisten Soundbars besitzen Bluetooth, so dass Musik drahtlos vom Smartphone an die Soundbar gestreamt werden kann. Bei einigen Soundbars sind sogar Streamingdienste wie Spotify bereits ab Werk installiert.


Kann ich eine Soundbar an der Wand montieren?

In der Regel ja. Die meisten Soundbars bieten Vorbereitungen für die Wandmontage. Sounddecks hingegen benötigen eine feste Standfläche.


Brauche ich einen Subwoofer?

Insbesondere bei kleineren Soundbars ist ein zusätzlicher Aktiv-Subwoofer sinnvoll. Dieser erhält sein Signal in der Regel kabellos per Funk von der Soundbar, so dass er lediglich ein Netzkabel benötigt. Oft gehört der Subwoofer bereits zum Lieferumfang. Manche größere Soundbars sind bereits im Stand-Alone-Betrieb für den Full-Range-Einsatz inklusive Tiefbass ausgelegt. Hier ist es Geschmackssache, ob man noch kräftigeren und tieferen Bass möchte. Eine spätere Aufrüstung mit einem kabellosen Subwoofer ist in der Regel problemlos möglich.


Welche Erweiterungen gibt es?

Neben dem Subwoofer gibt es für viele Soundbars auch kabellose Rearlautsprecher. Diese werden hinter dem Hörplatz oder seitlich davon aufgestellt und verbessern die Surround-Effekte. Hier sind von einigen Herstellern sogar Modelle mit Akku verfügbar, welche komplett ohne Kabel auskommen und nur gelegentlich geladen werden müssen.

Fazit

Mit der Panasonic SC-HT600 lassen sich TV-Geräte auf einfache Weise zu einem kleine Heimkino aufrüsten. Die kompakte Soundbar liefert satten, dynamischen Sound, verarbeitet sämtliche modernen Tonformate und ist kinderleicht zu bedienen. Zu fairem Preis eröffnet die Panasonic mit der SC-HT600 den problemlosen Einstieg in die Heimkino- Welt.

Finden Sie Ihr Wunschgerät

Kategorie: Soundbars

Produkt: Panasonic SC-HT600

Preis: um 500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


10/2020
4.5 von 5 Sternen

Mittelklasse
Panasonic SC-HT600

Bewertung 
Klang 50%

5 von 5 Sternen

Praxis 50%

4.5 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Panasonic, Hamburg 
Telefon 040 55558855 
Internet: www.panasonic.de 
Ausstattung:
Abmessungen Soundbar (B x T x H in mm) 1962 x 56 x 120 mm 
Abmessungen Subwoofer (B x H x T) 191 x 413 x 385 mm 
Gewicht Soundbar 3,3 kg 
Gewicht Subwoofer 8,4 kg 
Funktionsprinzip: 2.1 (virtueller 3D-Sound) 
Verstärker 2 x 80 Watt + 1 x 200 Watt 
Anschlüsse 1 x HDMI-In , 1 x HDMI-Out (ARC), 1x optisch Digital, Bluetooth 
Preis/Leistung: sehr gut 
+ 3D-Sound ohne zusätzliche Speaker 
+ Dolby Atmos und DTS:X kompatibel 
+/- + einfache Bedienung 
Klasse Mittelklasse 
Testurteil: überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino
>> mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 12.10.2020, 10:00 Uhr
390_22002_2
Topthema: Sound im Audi
Sound_im_Audi_1675169789.jpg
Audio System RFIT Audi A6 C8 Evo2 – 20er System für Audi A6

Von Audio System gibt es eine Vielzahl an Nachrüstlautsprechern für Audi. Wir schaffen den Überblick und testen das RFIT Set für den A6 C8.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 13.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 21.23 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH