Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Subwoofer (Home)

Vergleichstest: Canton ASF75SC


Canton ASF75SC

1753

Der kompakteste Sub dieses Vergleiches stammt von Canton. Und das flache Gehäuse hat auch seinen Sinn.

Ausstattung


Mit einer Bauhöhe von gerade einmal 15,5 Zentimetern findet Cantons ASF75SC nahezu überall Platz – sogar unter einem Sofa. Doch es kommt noch besser, denn dank der beiden Montageschienen lässt sich dieser Bassist auch einfach an die Wand hängen. Hier strahlt das 200 Millimeter durchmessende Aluminium-Chassis dann in definiertem Abstand auf die Wand. Angetrieben wird die mit Cantons patentierter Wave-Sicke ausgestattete Schwingeinheit von der 120 Watt starken Verstärkersektion, welche ebenfalls in der gerade einmal 27 Liter fassenden „Flunder“ unterkommt.

Klang


Während die Wandplatzierung für die meisten Subwoofer eher nicht zu empfehlen ist, wurde Cantons Bassmeister gerade für diesen Einsatzzweck konzipiert. Die angrenzende Wandfläche hilft hier, die abgegebenen Bassanteile zu verstärken, was den Eindruck erweckt, hier spielt ein deutlich größerer Sub. Zwar geht der hessische „Flachmann“ nicht ganz so tief hinab wie seine deutlich größeren Kollegen, beeindruckt aber durch seine satte Grundtonreproduktion. Besonders imposant stellt der ASF75SC dies in der knochentrockenen und raumfüllenden Oberbassdarstellung knackiger Rocksoundtracks oder der Schießerei in „Open Range“ dar, in der wir das eine oder andere Mal zusammenzucken, als wir die einschlagenden Kugeln in unserer Magengrube zu spüren vermeinen.

Fazit

Mit dem ASF75SC bietet Canton die perfekte Subwoofer-Lösung für Heimkinofans, die über wenig Platz verfügen. Doch dieses Gerät ist mehr als eine „Notlösung“, denn trotz seines geringen Gehäusevolumens muss sich der „Kleinste“ auch vor seinen größeren Kollegen keinesfalls verstecken.

Preis: um 400 Euro

Canton ASF75SC

Mittelklasse


-

Bewertung 
Klang 70% :
Präzision 20%

Pegelfestigkeit 20%

Dynamik 15%

Physische Wirkung 15%

Labor 10% :
Frequenzgang 5%

Verzerrung 5%

Praxis 20% :
Verarbeitung 10%

Ausstattung 10%

Ausstattung & technische Daten 
+ flexible Installationsmöglichkeiten 
+ saubere Grundtonreproduktion 
Klasse: Mittelklasse 
Testurteil ausgezeichnet 
Ausstattung
Abmessung (B x H x T) in mm 430/155/410 
Bauart Bassreflex 
Prinzip Backfire 
Leistung laut Hersteller (in Watt) 120 
Chassisdurchmesser (in mm) 200 
Regelbereich Trennfrequenz Regler (80-200 Hz) 
Phasenregulierung Nein / Nein 
Hochpegelein- / -ausgang Schraubkl. (2/-) 
Niederpegelein- / -ausgang Cinch (2/-) 
Boden-Anbindung Metallschienen 
Ein-/Ausschaltautomatik Ja 
Fernbedienung Nein 
Einmessung / Mikrofon Nein / Nein 
Gewicht (in Kg) 9.2 
Vertrieb Canton, Weilrod 
Telefon 06083 2870 
Internet www.canton.de 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse: Mittelklasse 
Testurteil: ausgezeichnet 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Gutes Vorbild macht Schule

Abseits von den üblichen Produktmeldung der Hersteller erreichen uns manchmal auch Informationen über spannende Aktionen und Events. Besonders erfreulich finde ich, wenn einige Hersteller neben ihrem Alltagsgeschäft – sprich der Entwicklung und Verkauf ihrer Produkte – auch ein soziales Engagement an den Tag legen und völlig unkompliziert die eigenen Produkte einem guten Zweck zuführen.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
148_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1572948603.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

highfidelityköln
Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 04.05.2010, 13:07 Uhr