Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Vollverstärker

Einzeltest: Trigon Exxceed Integrated


Speerspitze

15337

Von Trigon aus Kassel gibt‘s einen neuen Vollverstärker, und der schickt sich an, sich kurz vor Ende des alten Jahres noch schnell an die Spitze der Sonderangebotsliste zu katapultieren

Was auf keinen Fall heißen soll, dass Trigons brandneuer Exxceed Integrated irgendwie spottbillig geraten wäre. Im Gegenteil: Mit minimal 3.800 Euro beißt er schon kräftig an der Hobbykasse herum. Der Gegenwert für die Investition ist allerdings so überzeugend, dass sich der Preis relativiert. Der Integrated ist ein erster Vorbote einer neuen Gerätelinie des Kasseler Herstellers. Später im Jahr sollen ein Musikserver auf Roon-Basis mit CD-Ripping-Funktionalität, später im Jahr eine Vor-/Endverstärkerkombi folgen. Sie meinen, das klingt alles sehr nach schöner neuer Welt und so gar nicht nach dem, womit sich ein Magazin namens „LP“ in erster Linie beschäftigen sollte? Und jetzt stellt sich auch noch heraus, dass der Vollverstärker noch nicht einmal einen Phonoeingang, dafür aber jede Menge Digitalanschlüsse hat? Alles richtig. Nun sind aber weder Sie noch wir völlig aus der Zeit gefallen und uns völlig darüber im Klaren, dass es außer der Schallplatte noch andere Möglichkeiten gibt, Musik dazu zu bewegen, aus den Lautsprechern im Wohnzimmer zu erklingen. Und es ist überhaupt nichts dagegen zu sagen, wenn ein Verstärker die Möglichkeiten bietet, sich modernen digitalen Medien zu öffnen.

Und das Nichtvorhandensein eines Phonoeingangs ist, wenn man sich in der Trigon- Welt bewegt, überhaupt kein Problem – externe Phonolösungen gibt‘s dort zuhauf. Anbieten würde sich der Vanguard III, der gestalterisch genau in die gleiche Kerbe schlägt wie die Exxceed-Linie und außerdem eine wirklich gute Phonovorstufe ist. Der Exceed Integrated ist, und deshalb hat er‘s an diese Stelle geschafft, ein hochwertiger, modern konzipierter Vollverstärker, der klassische Tugenden genauso wenig außer Acht lässt wie er den Anschluss an die Jetztzeit hält. Physisch manifestiert er sich als 18 Kilogramm schweres Gerät in piekfeinem Outfit: Das Aluminiumgehäuse ist ohne sichtbare Schrauben montiert, beim Deckel setzte man gar auf einen aus der hauseigenen Premium-Line entliehenen Deckel aus einem Aluminium-Edelstahl-Sandwich. Das Gerät ruht auf vier bestens entkoppelnden „Trigon-Suspension“- Füßen, bei denen eine runde Kunststofffolie die nötige Elastizität besorgt. Das „Gesicht“ des Gerätes wird von einer gelungenen Kombination aus traditionellen und modernen Bedienelementen bestimmt. Die beiden Drehknöpfe (mit Tastfunktion) links und rechts bilden im Betrieb in bewährter Manier die Quellenwahl und den Pegelsteller, ergänzend gibt‘s vier Sensortatsten hinter dem mittigen Acrylglasfenster.

Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung
8er Super-Set: Klangtest CDs

Preis: um 3800 Euro

Trigon Exxceed Integrated


-

 
Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 13.04.2018, 14:58 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH