Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Zubehör HiFi

Einzeltest: PliXir Elite BAC 1500


Leistungsklasse

17277

Die Wirkung der Netzfilter von PliXiR haben wir vor knapp einem Jahr am Frontend unserer Anlage erproben können – jetzt geht es bei der Endverstärkung zur Sache

Die Filter von Plixir sind nichts anderes als Trenntrafos, die den Sinus unseres von Störsignalen überlagerten Stromnetzes ebenjene Störungen entziehen, indem sie sie gar nicht erst übertragen. Sinnvollerweise beginnt man die Filterung bei der empfindlichsten Komponente, also bei der Phonostufe und der Quelle. Man kann also durchaus erst einmal mit einem der kleineren Plixire anfangen und einfach den Plattenspieler und die Phonostufe mit gefilterter Spannung versorgen. Die Plixir-Transformatoren von der norwegischen Firma Noratel haben einen symmetrischen Aufbau, der zusätzlich zur hohen Induktivität der Spulen zusätzlich Störungen eliminiert – damit gehört Brumm endgültig der Vergangenheit an. Die Ausgangsimpedanz der Plixir-Filter ist extrem gering, sodass es zu keinen Kompressionseffekten kommt, auch bei hohen Strömen. Und hier kommt der BAC-1500 ins Spiel, an den man getrost Verstärker mit einer Leistungsaufnahme von bis zu 1000 Watt anschließen kann. Lediglich ganz dicke Endstufen liegen da noch ernsthaft drüber, aber auch dafür gibt es bei dem Hersteller aus Singapur entsprechendes Gerät. Das möchte man dann aber nicht mehr alleine tragen. Plattenspieler, Vorstufe hingen weiterhin an einem kleine Plixir-Filter, während diverse Endstufen von ATC, Accuphase und McIntosh, alt wie neu, sich am großen Filter bedienen durften. Tatsächlich, wenn es auch nicht so auffällt wie bei einem Phonoverstärker, kann man je nach Tageszeit und Heftigkeit der Störungen im Netz doch spürbare Verbesserungen erzielen. Subjektiv wird die Dynamik größer, die Luft zwischen den Instrumenten etwas weiter und vor allem wirkt die Wiedergabe souveräner und von einem Hauch Nervosität befreit, den man vorher – ohne Vergleichsmöglichkeit – gar nicht so wahrgenommen hat.

Fazit

Auch bei vermeintlich weniger empfindlichen Komponenten wie Endverstärkern bringt ein PliXiR-Netzfilter teils deutlich spürbare Klangverbesserungen.

Preis: um 2799 Euro

PliXir Elite BAC 1500


-

Ausstattung & technische Daten 
Preis: 2.799 Euro 
Vertrieb: bFly-audio, Augsburg 
Telefon: 0821 9987797 
Internet: www.bfly-audio.de 
E-Mail: info@bfly-audio.de 
Dauerbelastbarkeit: 1000 Watt 
Abmessungen (B x H x T): 288/285/140 
Gewicht (in Kg): 24 
Unterm Strich ... Auch bei vermeintlich weniger empfindlichen Komponenten wie Endverstärkern bringt ein PliXiR-Netzfilter teils deutlich spürbare Klangverbesserungen.