Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Aktivlautsprecher

Einzeltest: Genelec 8320


Kleine Biester

Aktivlautsprecher Genelec 8320 im Test, Bild 1
13387

Lautsprecher vom finnischen Hersteller Genelec sind in der Musiker- und Tonstudiobranche praktisch „die“ Messlatte für guten Sound. Doch auch für HiFi-Zwecke lassen sich die professionellen Soundsysteme von Genelec prächtig einsetzen. Ganz besonders spannend: die 8320 Mini-Monitore mit eingebautem DSP.

Es gibt wohl kaum eine "amtliche" Musikproduktion, die nicht mittels Genelec Abhörmonitoren produziert und gemastert wurde. Denn diese finnischen Lautsprechersysteme zeichnen sich durch enorm neutralen und unbestechlichen Klang, professioneller, robuster Bauweise und einer Vielzahl von praktischen Anschlussmöglichkeiten und Features aus. Eigenschaften, die besonders im Tonstudio unabdingbar sind, allerdings auch für ambitionierte Musik-Liebhaber zu Hause überzeugen können. Wer also auf Schönfärberei und akustische Weichzeichner unter den HiFi-Lautsprecher Wert legt, braucht hier nicht mehr weiterlesen.

Aktivlautsprecher Genelec 8320 im Test, Bild 2Aktivlautsprecher Genelec 8320 im Test, Bild 3Aktivlautsprecher Genelec 8320 im Test, Bild 4Aktivlautsprecher Genelec 8320 im Test, Bild 5Aktivlautsprecher Genelec 8320 im Test, Bild 6
Sind jedoch Eigenschaften wie ungebremste Original-Dynamik, unbestechliche Klangtreue und packende Performance ganz oben auf der Wunschliste, sollte sich die kleinen Aktiv-Zwerge von Genelec gerne mal näher anschauen und anhören. 

53
Anzeige
Vertrauen Sie auf unsere Auswahl an hochwertigen Hifi-Komponenten, denn Qualität kennt keine Kompromisse 
qc_HIFI01_1635154992.jpg
qc_HIFI02_2_1635154992.jpg
qc_HIFI02_2_1635154992.jpg

>> Mehr erfahren bei

Genelec 8320


Mit Abmessungen von gerade mal 23 cm Höhe und 15 cm Breite sind die 8320 die kleinsten Aktiv-Monitore aus dem Hause Genelec, doch lassen Sie sich von dem Miniatur-Format nicht täuschen – die kleinen Biester haben´s faustdick hinter den Ohren. In dem über drei Kilo schweren, Aluminium-Druckgussgehäuse steckt Profitechnik vom Feinsten. Neben einem 100-mm Hochleistungs-Tieftöner und einer 19-mm Metallkalotte (beides sind Eigenanfertigungen von Genelec) arbeitet eine 2 x 50 Watt starke Digitalendstufe in dem winzigen, aber enorm stabilen Gehäuse. Dessen leicht abgerundeten Kanten sorgen für minimale Kantenreflexionen, auch dient die Einwölbung am Hochtöner als ausgefuchste Schallführung für bessere Linearität und Abstrahlwinkel. Für die Aufstellung als Nahfeldmonitor auf einem Schreibtisch, Mischpult oder Regalboden dient ein pfiffiger Weichgummi-Fuß, für Wand- oder Stativmontage bietet Genelec eine Vielzahl von Befestigungs-Hardware als Zubehör. Wie es sich für einen professionellen Lautsprecher gehört, stehen als analoge Eingänge pro Box symmetrische XLR-Buchsen zur Verfügung. Ideal also für den direkten Anschluss an ein Mischpult oder XLR-Ausgänge vom CD-Player, Mediastreamer oder ähnlichem. Selbstverständlich können auch Adapter auf die HiFi-üblichen Cinch-Stecker verwendet werden. Einen Digitaleingang hat die 8320 allerdings nicht, diesen gibt es erst beim etwas größeren Modell 8350. Dabei hat die kleine 8320 einen ausgewachsen, digitalen Signalprozessor an Bord, der mit sage und schreibe 16 digitalen, vollparametrischen Filtern für eine optimale Anpassungen an den jeweiligen Hörraum sorgen kann. Denn jede Hörsituation, bzw. Raum hat einen enormen akustischen Einfluss auf das klangliche Ergebnis, egal wie gut der Lautsprecher ist. Um dies "auszubügeln" bzw. zu kompensieren, haben die Genelec Entwickler ein echtes Profi-Tool in die beiden Aktiv-Monitore 8320 eingebaut. 

GLM 2 Interface


Über die perfekte Einstellung dieser 16 Equalizer braucht sich der Nutzer keine Sorgen machen, denn das übernimmt die kostenlose Software "GLM" im Zusammenspiel mit einer Interface-Box und Messmikrofon komplett selbst. Die beiden 8320 können nämlich mittels RJ45 Netzwerkabeln via Interfacebox an einen Rechner angschlossen werden, der dann die vollautomatische Einmessung erledigt. Auch lassen sich über eine grafische Oberfläche in diesem Programm mehrere Genelec Lautsprecher konfigurieren und verwalten. Dieses Interface samt aller nötigen Kabel, Messmikrofon und einem praktischen Lautstärke-Drehregler gibt es als Zubehör von Genelec oder im 8320-Pack gleich als Komplett-Set samt Lautsprechern für 1.530 Euro.  

67
Anzeige
Revox STUDIOCONTROL C200: Das ganze Haus steuern 
qc_1_1642071544.jpg
qc_2_2_1642071544.jpg
qc_2_2_1642071544.jpg

>> Hier mehr erfahren

Praxis


In unserem Akustik-Labor verblüffte die kleine 8320 bei der Freifeldmessung durch einen beachtlich linearen Frequenzgang und perfektes Abstrahlverhalten. Sehr gute Ausgangsbedingungen für guten Klang in akustisch weniger perfekten, "realen" Hörräumen. Dank der übersichtlichen Software (für Apple und PC erhältlich) ist das Setup der 8320 in echtes Kinderspiel – anschließen, einschalten und Kalibrierung per Messmikrofon starten. Nach einigen "Sweeps" lässt sich auf dem PC-Bildschirm dann in Echtzeit verfolgen, wie eine Korrekturkurve den im Hörraum gemessen Frequenzgang auf ideale Werte optimiert. Nach ca. 3 Minuten lässt sich das End-Ergebnis betrachten und natürlich auch akustisch genießen. Wer möchte, kann auch nachträglich selber Hand anlegen und die einzelnen Parameter der 16 Filter editieren – wir haben jedoch festgestellt, dass die Genelec-Software diesen Job besser und definitiv schneller kann als jeder Tontechniker. Und wie klingt´s? Prächtig, einfach nur prächtig! Erstaunlich, mit welcher Kraft und Souveränität diese kleinen Lautsprecher einem den Soundtrack Anastasias "Left outside alone" entgegenschleudern. Unser Abspielgerät war in diesem Fall übrigens ein MacBook Pro, welches einfach über analoge Mini-Klinke und XLR-Adapter angeschlossen war. Kaum auszudenken, wie gut es klingen würde, wenn man einen hochwertigen Musikstreamer samt symmetrischen Ausgängen verwendet hätte. Mehr als beachtlich ist zudem die Tieftonperformance der kleinen Monitore: auf einen zusätzlichen Subwoofer kann man zumindest im Nahfeld verzichten, denn die 8320 liefern knackigen, präzisen und sehr konturierten Bass bis etwa 60 Hertz. Die akustische Gitarre von Chris Jones "Thank You" legte schließlich die klangliche Unbestechlichkeit der Genelec offen, denn die von Chris Jones verwendete Lakewood Akustik-Gitarre klingt in dieser Aufnahme genauso perlig, dynamisch und charaktervoll wie eine echte, real gespielte Lakewood Gitarre (der Autor darf dies als Besitzer und Nutzer einer Lakewood Gitarre mit Fug und Recht behaupten).

Fazit

Die aktiven Studiomonitore Genelec  8320 sind eine echte Klasse für sich. Sie sind  extrem neutral und unbestechlich im Klang,  robust und praktisch unzerstörbar, mit professionellen  Anschlüssen ausgerüstet und echte  Soundwerkzeuge im Mini-Format. Dank der  dazugehörigen Interfacebox und einer erstklassigen  Autokalibierung per Messmikrofon  lässt sich diese Klangqualität auch in akustisch  schwieriger Umgebung nahezu perfekt genießen. Ganz ehrlich: diese kleinen Biester können  süchtig machen!

Preis: um 1530 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Aktivlautsprecher

Genelec 8320

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 70% :
Tonale Ausgewogenheit 20%

Abbildungsgenauigkeit 15%

Detailauflösung 15%

Räumlichkeit 10%

Dynamik/Lebendigkeit 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrung 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio Export, Heilbronn 
Telefon 07131 26360 
Internet www.genelec.de 
Ausstattung
Ausführungen Alu-Druckgussgehäuse (Anthrazit / Weiß) 
Abmessungen (B x H x T in mm) 151/230/142 
Gewicht (in Kg) 3,2 Kg 
Bauart Aktiv, Bassreflex 
Eingänge: 1 x analog (XLR), 2 x Netzwerk (RJ45) 
Ausgänge Nein 
Hochtöner 1 x 19-mm-Metallkalotte 
Tieftöner 1 x 105 mm (80-mm-Membran) 
Verstärkerleistung 2 x 50 Watt (pro Box) 
Besonderes DSP mit 16-fach EQ 
Kurz und knapp:
+ automatische Einmessung 
+ extrem neutral und ehrlich 
+ + professionelle Verarbeitung 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Neu im Shop

TV-Bildoptimierung, neue Pakete, Full HD, UHD, 8K

>>> mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 12.02.2017, 10:02 Uhr
281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Dreiwege-System_der_Spitzenklasse_1630916015.jpg
Audio System X 165/3 Evo2

Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 2/2022

Die neue Ausgabe der "LP" ist einmal mehr etwas sehr Besonderes, wir haben sie thematisch nämlich komplett mit den Themen "Tonabnehmer und Übertrager" gefüllt - zweifellos Schlüsselelemente bei der Schallplattenwiedergabe.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 1/2022

Das Jahr geht zuende und keiner von uns kann sagen, dass es so gelaufen ist, wie wir uns das vorgestellt oder gewünscht haben.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)